• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kündigung während Krankmeldung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

megazicklein

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Sep 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo liebe Forumsmitglieder,

stelle mich kurz vor, mein Name ist Claudia 35, verh. 2 Kinder und wie ich heute erfahren habe ab dem 29.9. arbeitslos. :icon_neutral:

Folgender Sachverhalt,

habe mich letzte Woche an meinen Hausarzt gewandt, da ich erstens massive Rückenprobleme etc. habe und weiter, weil bei uns in der Fa. Mobbing sehr groß geschrieben wurde. Also ich weiß nicht, ob ich es mobbing nennen kann, allerdings wurde ziemlicher Druck ausgeübt etc. und das haben so manche nervlich nicht mehr verkraftet. Mein HA hat mich nun erst mal krank geschrieben.

Gestern war die Kündigung im Briefkasten, ohne Angabe von Gründen. Kündigungsfrist ist ja innerhalb der Probezeit 14 Tage, gestern angekommen also am 15. gekündigt zum 28.9. Ich rege mich nun besser über diesen einen Tag nicht auf, weil die Kündigung gilt meines Wissens erst am Tage der Zustellung und wurde auch per Einwurfeinschreiben gesendet.

Meine Frage nun, da die AU wohl noch weiter anhalten wird, habe ich dann ab dem 29.9. Anspruch auf Krankengeld oder muss ich zum Arbeitsamt? Zumal ich eh noch keinen Anspruch auf ALGI hätte, da ich noch kein Jahr beschäftigt war.

Wäre für Tipps sehr dankbar,

bis dahin und liebe Grüße
Claudia
 

Nimrodel

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
496
Gefällt mir
1
#2
Meine Frage nun, da die AU wohl noch weiter anhalten wird, habe ich dann ab dem 29.9. Anspruch auf Krankengeld oder muss ich zum Arbeitsamt? Zumal ich eh noch keinen Anspruch auf ALGI hätte, da ich noch kein Jahr beschäftigt war.
Hallo Claudia,

vor ein paar Jahren war es bei mir ähnlich.
Während der AU habe ich Krankengeld bezogen. Das AA ist dann nicht zuständig.
Arbeitslos, aber nicht arbeitssuchend gemeldet habe ich mich jedoch am Tag der Kündigung.
Eigentlich dürfte sich da nichts geändert haben.
Also Krankengeld beantragen und trotzdem schon mal beim AA melden.

Gruß
Nimrodel
 

Assi0815

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2007
Beiträge
121
Gefällt mir
0
#3
Zwischenfrage.....

gibt es während des AU-Bezuges auch sonstige ergänzende Leistungen vom Amt (Tagegeld ca. 840 E)??

merci vorab.
 

megazicklein

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Sep 2007
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#4
Hallo,

danke erst mal für die Antwort. Also ich habe ja eh keinen Anspruch auf ALGI, weil erst seit Mai bei der Firma. Wie sieht es da eigentlich aus, ich habe durch Krankengeld ja Verluste und wie es bei Zeitarbeitsfirmen üblich ist, habe ich einen geringen Bruttolohn und Zulagen erhalten, so das ich auf meine 1100-1200 netto kam.

Nun hab ich eine Wohnung mit 1070 Miete die ich mir auch leisten konnte. Kann ich da Zuschüsse beantragen, weil ich ja nun nicht mehr soviel haben dürfte wie vorher?

Grüße
Claudia
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten