Kündigung Umschulung erhalten

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Moni1981

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2019
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo.
Ich habe seit dem 12.12.17 an einer Umschulung der AfA teilgenommen. Leider sind meine beiden kleinen Kinder relativ oft krank.
Am Dienstag, den 2.4.19 habe ich vom Maßnahmeträger die Kündigung erhalten. Aufgrund der Fehlzeiten ist eine Prüfungszulassung ausgeschlossen.
Nun war ich damit auch beim Arbeitsamt und habe alles angegeben inkl der Kündigung.
Ich habe dann mit meiner Arbeitsvermittlerin schon abgesprochen das ich am 12.5. Eine andere Weiterbildung für 6 Monate beginne, damit ich dann was in der Hand habe.
Gester kam nun Post von der AfA. Eben das die Umschulung beendet ist und ich noch 77 Tage Anspruch auf ALG1 habe. Als Abbruchsdatum der Umschulung wird jedoch der 1.3. Angegeben. Demnach hätte ich jetzt nur noch bis 10.5. Anspruch auf ALG1 und könnte die neue Maßnahme nicht beginnen.
Aber warum wird der 1.3. Als Austritt angegeben ich war zwar in März fast komplett krankgeschrieben. Aber am 1. Und 2. April anwesend im Unterricht.

Ist das alles so richtig?
 
E

ExitUser 55598

Gast
Schreib der Afa doch einfach , das du Anfang April noch am Unterricht teilgenommen hast und daher deren Berechnung nicht verstehen kannst, und um Aufklärung bittest.
 
E

ExitUser 55598

Gast
Mir scheint als hätte der MAT falsche Angaben zu den letzten Unterrichtszeiten, der Agentur für Arbeit gegeben.
Falls das dennoch stimmt und dann in Hartz IV fällst, würde ich mir jetzt keine große Gedanken machen, auch beim JC gibt es genug Fördermaßnahme/Umschulungen.
Vielleicht ist eine Umschulung in Teilzeit besser für dich,wenn deine Kinder so oft krank sind.
 

Moni1981

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2019
Beiträge
6
Bewertungen
0
Mir scheint als hätte der MAT falsche Angaben zu den letzten Unterrichtszeiten, der Agentur für Arbeit gegeben.
Falls das dennoch stimmt und dann in Hartz IV fällst, würde ich mir jetzt keine große Gedanken machen, auch beim JC gibt es genug Fördermaßnahme/Umschulungen.
Vielleicht ist eine Umschulung in Teilzeit besser für dich,wenn deine Kinder so oft krank sind.

Ich werde leider aufgrund des Einkommen meines Mannes kein alg2 bekommen.
Habe ich denn eine Chance das richtig zu stellen wenn doch offensichtlich ist, das ich im April noch da war.
 

Moni1981

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
7 April 2019
Beiträge
6
Bewertungen
0
Wie meinst Du das? Wäre es Dir also lieber, Dein Mann würde auch wenig bis gar nichts verdienen, damit Ihr ALG2-Anspruch habt?

Legt doch jedes Geld auf die goldwaage. Mit seinem Verdienst haben wir immer noch weit mehr als wir nur mit ALG2 hätten. Trotzdem fallen mit meinen ALG1 fast 1000 Euro weg und die brauchen wir natürlich und da kann ich nicht einfach mal drauf verzichten.
Nur blöd, dann mir jetzt ja quasi 1 ganzer Monat fehlt um mich beruflich zu orientieren.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten