Kündigung ohne Sanktion, was muß ich beachten, wer hat einen Hinweis?

Leser in diesem Thema...

Space

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Aug 2015
Beiträge
21
Bewertungen
0
Hallo und einen guten Tag allen Helfenden hier,

ich bin nun seit 01.04.2017 als Koch in einer 30 Stunden Teilzeitstelle beschäftigt. (leider geht im moment nicht mehr wegen Krankheit)

Mein Chef meinte zu mir, ich würde LOCKER das raus bekommen, was ich vom Jobcenter gestrichen kriege.

Nun wohne ich in einer BG und wir haben bissher 1500 Euro bekommen.
Seitdem ich dort arbeite, ziehen mir Jobcenter 1200 Euro ab und ich bekomme als Lohn 757,33 Euro (Mindestlohn).

Ich habe meinen Chef schon mehrfach mit einer Kündigung gedroht und er schiebt das Gehaltsthema immer mehr nach hinten. Er kommt immer mit irgendwelche Ausreden.

Was kann ich da machen? Ich habe eine Frau und ein Baby zuhause sitzen und kann die Rechnungen nicht mehr bezahlen. Leider kann ich ja "anscheinend" nicht selber kündigen?!

Mir wurde vom Jobcenter nur zu verstehen gegeben, dass ich dann 30% von unseren Hartz4 abgezogen bekomme als Strafe. Also sollte ich mir doch einen nebenjob dazu suchen.....

Was kann ich hier machen?
 
Oben Unten