Kündigung bekommen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

snoophh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2009
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

ich bekomme seit einem Monat ALG2 und habe jetzt von meiner Vermieterin,ich Wohne zur Untermiete die Kündigung zum 15.05.09 bekommen.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll, was muss ich beim Amt vorlegen und kann das Amt mir eine neue Wohnung vermitteln und welche Kosten übernimmt das Amt für eine neue Wohnung und wie Groß darf die Wohnung sein.

Wie sieht es mit einem Paragraf 5 Schein aus oder sogar einen Dringlichkeitsschein.

Wer kann mir mit Antworten helfen.

Danke und Gruß
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Hi,

wieso wurdest du denn gekündigt? So einfach geht das nicht.

Gruss

Paolo
 

snoophh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2009
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hi,

wieso wurdest du denn gekündigt? So einfach geht das nicht.

Gruss

Paolo

Meine Vermieterin hat einen neuen Freund und der zieht zum 15.05.09 bei Ihr ein und weil ich jetzt ALG2 bekomme kann ich nicht mehr die Komplette Miete aufbringen, da das Amt weniger zahlt als ich Mietkosten habe.

Danke und Gruß
 

Nucule

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
73
Bewertungen
0
Meine Vermieterin hat einen neuen Freund und der zieht zum 15.05.09 bei Ihr ein und weil ich jetzt ALG2 bekomme kann ich nicht mehr die Komplette Miete aufbringen, da das Amt weniger zahlt als ich Mietkosten habe.

Danke und Gruß


Unabhängig davon, ob das legal war, geh mit dem Schreiben zur Arge, die sagen Dir dort, wie hoch die Miete sein darf und lass Dir schriftlich geben, dass sie die Miete bis zu der und der Höhe übernehmen.

Bei der Wohnungssuche können die da meist nicht helfen.

Ich drück Dir die Daumen, dass du schnell ne neue Bleibe findest.

Gruß, nucule
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
23.949
Bewertungen
27.542
Du weßt aber schon, dass die ARGE, wenn sie die Mietkosten nicht komplet tragen will, Dich erstmal zur Senkung der KdU auffordern muss und dann hast Du immer noch 6 Monate Zeit...
 

Shearing

Elo-User*in
Mitglied seit
19 Dezember 2007
Beiträge
146
Bewertungen
6
Kerstin schreibt: "dann hast Du immer noch 6 Monate Zeit..."

Das ist leider nicht richtig: Es heißt im Gesetz immer noch

"bis zu sechs Monate",

das ist ein gravierender Unterschied, es können also auch schon mal drei Monate sein, wenn das Angebot an "angemessenen" Wohnungen es hergibt.
Shearing
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
Du bekommst seit einem Monat ALG II. Zunächst sind die vollen KdU zu übernehmen!
Die ARGE muss dir schriftlich mitteilen, wenn deine KdU nicht "angemessen" sind. Dir stehen die örtlichn angemessenen KDU für ca. 45qm zu.
Die ARGE muss dich auch zur Kostensenkung auffordern, danach hast Du 6 Monate Zeit, eine andere Wohnung zu suchen.

Was die Kündigung betrifft, war die fristlos?

Auch da bedarf es eines gesetzlich anerkannten Grundes.

Mal eben so kündigen geht nicht.

Gegen die zu wenig bewilligten KdU kannst du bei der ARGE Widerspruch einlegen bzw. einen Überprüfungsantrag nach § 44 SGB I stellen.

Die Kündigung selbst kannst du der ARGE vorlegen und bereits jetzt Hilfen für Wohnungssuche usw. beantragen. Lass Dir gleich die angemessenen Sätze deines Wohnortes geben.
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
bis zu 6 Monate wie Shearing schon schrieb

Ich bin des lesens mächtig, Arania.

Wenn man die Suche ordentlich dokumentiert und trotzdem nichts finden kann, kann auch darüberhinaus die tatsächliche Miete gewährt werden ...
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Das hat Shearing auch geschrieben, in Deinem Posting habe ich es vermisst, oder habe ich es übersehen, es steht dort es werden 6 Monate gewährt und das klingt als wäre es verbindlich, das ist es nicht
 
E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,

ich bekomme seit einem Monat ALG2 und habe jetzt von meiner Vermieterin,ich Wohne zur Untermiete die Kündigung zum 15.05.09 bekommen.

Jetzt weiß ich nicht was ich machen soll, was muss ich beim Amt vorlegen und kann das Amt mir eine neue Wohnung vermitteln und welche Kosten übernimmt das Amt für eine neue Wohnung und wie Groß darf die Wohnung sein.

Wie sieht es mit einem Paragraf 5 Schein aus oder sogar einen Dringlichkeitsschein.

Wer kann mir mit Antworten helfen.

Danke und Gruß

Hallo Ihr Lieben,
Die ganze Sache hat einen Hacken: Der heisst Untervermietung.Soweit mir bekannt ist darf ein Untermietverhältnis mit einer Frist von 14 Tagen gekündigt werden. Als erstes gilt es die Wohnung zu sichern. Das ist die Frage und nicht die Finanzierung durch die Arge.

>Welche Kündigungsfrist bei Untervermietung
Die 14 Tage gelten für möbliert vermietete Zimmer.

Ansonsten gilt die übliche Kündigungsfrist von 3 Monaten. Auch bei einem mündlichen Mietvertrag mus die Kündigung schriftlich erfolgen.

Das habe ich auf die schnelle noch gefunden!!!!
 
E

ExitUser

Gast
Im Anhang 2 PDF.
1. Kostensenkungsmanagement - Inhalt und Rechtsnatur des § 22 Abs. 2 Satz 3 SGB II usw.
2. Zum Umzug in eine andere Wohngemeinde.

Beides vom Deutschen Sozialgerichtstag e.V.
 

Anhänge

  • Kostensenkungsmanagement__Knickrehm_Voelzke_Spellbrink__Kosten_der_Unterkunft.pdf
    80 KB · Aufrufe: 218
  • Umzug_in_eine_andere_Wohngemeinde__Knickrehm_Voelzke_Spellbrink__Kosten_der_Unterkunft.pdf
    67 KB · Aufrufe: 142

snoophh

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2009
Beiträge
18
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten, aber richtig Blicke ich da nicht durch.

Im Untermietvertrag steht drinn, eine Kdg´s Frist von 1 Monat.
Die Kdg habe ich heute erhalten und sie ist ausgestellt zum 15.05.2009.

Ausserdem hier ein Auszug der Kdg.

Liebe ( Vorname )......

hiermit Kündige ich den Untermietvertrag zum 15.05.2009

Lieben Gruß
Vorname der Vermieterin

kann ich sowas denn beim Amt eigentlich vorlegen ?
Ist ja nicht gerade ne tolle Kündigung zum Vorlegen...
Und habe ich jetzt 1 Monat Kdg Frist oder nur 14 Tage oder doch 3 Monate ?

Danke und Gruß
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten