Kündigung 1Euro Job

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo,

ich habe seit 01.04. einen 1Euro Job, war nach 3 Wochen aber Krank geschrieben Aufgrund Erkrankung (Chefin wusste was, Arge hatte ihr das nicht gesagt).
Diese Au ging bis 15.05. danach habe ich Urlaub bis diesen Freitag, sodass ich Montag den 25. wieder auf Arbeit gehen wollte.

Mein Freund sagte mir gestern, ich habe die Kündigung für den 1Euro Job bekommen, soweit er sagte (ich bin nicht daheim, weiß Arge und die des Jobs), "in Absprache mit der Arge, Aufgrund ihrer Erkrankung"

Muss ich nun mit Konsequenzen rechnen? Weil ich habe der Sekretärin gesagt, dass ich ab 25. auf jeden Fall wieder da bin!
Kündigung gilt ab 15.05.
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Warum wurde die Teilnahme beendet? Das sollte für dich weiter keine Konsequenzen haben. Die ARGE wird dir voraussichtlich dumme Fragen stellen, eine Sanktion dürfte aber ausgeschlossen sein.
 
E

ExitUser

Gast
Mein freund sagte am telefon Aufgrund von Krankheit. Nehme an, weil ich so lange schon krank bin und die chefin von mir dort sich auch meine befunde die die arge nicht wollte sich kopiert hat, habe ihr alles erklärt und war in der zeit auch 3mal bei ärzten deswegen!
wenn mein freund von arbeit kommt, frag ich ihn ob er es mal einscannt.
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Das ist bei längerer Krankheit fast immer so. Mit dir kann der Träger während dieser Zeit kein Geld verdienen. Die Rückführung zum Fallmanagement, also zur ARGE sollte keine Folgen haben. Evtl. wird man dir aber eine neue Arbeitsgelegenheit aufs Auge drücken.
 
E

ExitUser

Gast
Es erwarten dich keine Konsequenzen. Keiner kann dir krank sein anlasten. Es wundert mich auch, dass du "gekündigt" wurdest, denn ein EEJ ist kein Arbeitsverhältnis.

Wie das oft üblich ist, kann ein Träger ohne EEJobber nicht leben, weil die Arbeit ja gemacht werden muss. Obwohl diese Jobs "zusätzlich" sein müssen, sind sie es so gut wie nie. Er brauchte einen Ersatz und konnte sich einen Kranken oder Urlaubenden nicht erlauben. Daraufhin wurdest du "zurückgegeben".

Es wurdert mich nur gewaltig, dass man dir während des EEJobs "Urlaub" genehmigte. Wer hat dir denn das genehmigt? Die SB?
 
E

ExitUser

Gast
Der Träger des Jobs, die meinten wir haben 2 Tage Urlaub im Monat, unbezahlt wie bei Krankheit auch, da habe ich wegen Geburtstag von meinem Jungen dann 4 Tage Urlaub genommen, die Sekretärin hat alles genehmigt, zur Sicherheit habe ich das der Arge mitgeteilt und die sagten geht alles klar, sie sind abwesen die eine Woche!

Naja die Arge muss jetzt erstmal sowieso warten, habe keinen KitaPlatz erst ab August, eher krieg ich keinen, ... naja was neues aufdrücken wollten sie mir schon Anfang April eine Maßnahme für alleinerziehende, das wollten sie mir im April und im Mai aufdrücken!
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Einige Beschäftigungsträger schliessen aber Kooperationsverträge mit kleineren Einrichtungen ab. Der ein Ein-Euro-Job ist ja auch keine Arbeit, sondern nur eine Arbeitsgelegenheit.
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
In Post Nr. 4 ist alles erklärt wie das so abläuft! Ich habe täglich selbst mit solchen Dingen zu tun, daher bekommst du Infos aus erster Quelle.
 
E

ExitUser

Gast
Ja okay, naja mal sehn was raus kommt, bis 30.06. ist Kinderversorgung noch geregelt danach nicht mehr, also einen Monat kann ich noch was mitmachen, dann erstmal nicht, aber dann wieder, wobei ich dann auch lieber arbeiten will.

Schreibe nachher Bewerbungen, habe schon eine Stelle auf 400EUro Basis in Aussicht, und nächste woche dann nochmal Mrt wegen rücken und kniee!
 
E

ExitUser

Gast
Für einen neuen EEJ wird die SB dir vermutlich eine neue EGV vorlegen. Bitte unterschreibe das nciht sofort, auch wenn sie Druck macht. Kein Mensch unterschreibt sofort Verträge! Steck es ein, "weil es geprüft werden muss". Das kannst du dann hier ins Forum stellen, oder du gehst damit zu einer Erwerbsloseninitiative. Diese Verträge sind nämlcih alle nicht OK. Was auch immer dir die SB vorlegt, nimm es mit und lass es prüfen!
 
E

ExitUser

Gast
Meine Egv ist glaub ich bis August noch gültig.

Kerstin_K am ersten "Arbeitstag" fragte uns die Chefin wo in welche Kategorie wir wollten, als ich dann sagte Büro weil ich denke, dass schaffe ich doch meinte sie wieso, ich erzählt, sie meinte sie wisse von keiner Erkrankung von mir (waren gesamt 5 erkrankte, von denen sie es bei 4 nicht wusste) darauf hin hab ich ihr meine Befunde gezeigt und sie fragte mich dann ob sie sich die kopieren kann.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten