Kündigen oder Abwarten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Francy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2010
Beiträge
75
Bewertungen
2
Habe gerade erfahren, dass mir ne aufwändige Knie-OP bevorsteht und bin am Überlegen, ob ich mich bis Ende März krankschreiben lasse oder gleich zum 01.03. kündigen soll. Es ist derzeit nicht absehbar, ob ich meinen Minijob unterstützend zur Rente weitermachen kann und außerdem läuft meine Befristung am 31.03.13 aus. Da ich eh kein Krankengeld bekomme, fände ich es fairer, dem Arbeitgeber zu sagen was los ist, zumal mich die Situation auch unter Druck setzt, ob ich nochmal arbeiten kann oder nicht. Für mich zu Hause komme ich klar, aber die jetzige Arbeit kann ich nicht mehr machen.

Gruß Francy
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.160
Bewertungen
18.387
Hallo Francy,

Befristung am 31.03.13 aus

Meinst du damit deinen Mini-Job?

aber die jetzige Arbeit kann ich nicht mehr machen.

Wenn du das selber so einschätz dann mach reinen Tisch mit dem AG.

Krankschreibung bringt dir ja nichts.

Du machst dir darüber Gedanken wegen deim AG, daraus entnehme ich, das du ein gutes Verhältnis zu ihm hattest.

:icon_pause:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Wenn Du ALGII beziehen solltest, dann solltest Du nicht selber kündigen, sonst gibt es eine Sanktion. Lass den AG kündigen
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

man kann doch mit dem AG sprechen und ihm die Sachlage schildern...

dann begibt man sich ins Krankenhaus..in der Zwischenzeit kann sich der AG überlegen, ob er dich hinterher wieder einstellt oder nicht..

im übrigen hast du auch während einer Arbeitsunfähigkeit im Minijob einen Anspruch auf Lohnfortzahlung im Krankheitsfall...

Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, an Feiertagen und während des Urlaubs

darauf würde ich nicht verzichten..!!!

aus welchem Grunde willst du denn eigentlich kündigen?

Manchmal verstehe ich das mit den schnellen KÜndigungen hier im Forum nicht...
man ist doch abgesichert im Krankheitsfall...für mich oft nicht verständlich, wenn jemand so schnell kündigt...wozu? Kündigen kann man bei einem Arbeitgeber nur einmal....und dann ist man den Job los...ich versteh das nicht..ehrlich...
 

Francy

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 April 2010
Beiträge
75
Bewertungen
2
Es geht darum, dass ich über drei Monate ausfallen werde und auch unsicher bin, ob ich von der körperlichen Belastung her die Arbeit überhaupt wieder aufnehmen kann.

Gruß Francy
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

so lange wie du nicht sicher bist, ob du wieder arbeiten kannst, mußt du auch nicht kündigen..wozu?

krank kann jeder werden, auch dein Chef...da gibt er doch auch nicht gleich seine Selbständigkeit auf...

also warte doch einfach mal ab..

wie sieht es mit Lohnfortzahlung im Krankheitsfall aus? macht er das?

und wie gesagt: nicht kündigen...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten