• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

KSP Rechtsanwälte

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

mipmipmip

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2009
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#1
Hi,

Leider heute des näste da ich momentan etwas zahlungsunfähig bin hab ich nen schreiben von KSP bekommen.

Folgendes wird Gelistet:
Hauptforderung: 17,11 Eur (Unstrittig)
Zinsen 6,62%: 0,11 Eur (denke ist auch OK (sind aber falsch berechnet))
Gebühr: 32,50 Eur (1,3 ? überhöht ? Hab gelesen das so um 0,3-1,0 rechtmäßig ist).
Auslagenporschale: 6,50Eur

dazu hab ich jetzt ein kleines Schreiben aufgesetzt vieleicht habt ihr ja noch nen tip.

Sehr geehrte Damen und Herren,


In ihren schreiben vom -----------, weisen sie mich auf einen Zahlungs- Verzug bei der Firma -------- von 17,17 € hin diese Summe ist Unstrittig, allerdings bin ich Zahlungsunfähig.


Zudem halte ich die Anwaltskosten von 1,3 für Überzogen da hier eine einfache Tätigkeit vorliegt und die Schadenminderungspflich ihrerseits vorliegt ich denke <1,0 wehre angemessen, zudem ist die Auslagenporschale ebenfalls nicht gerechtfertigt zudem kann man unschwer an ihrer E-Mail erkennen das sie eng mit Freenet zusammenarbeiten dadurch liegt eine engerer Ramen der Gebühren vor.


Wenn sie mir dementsprechend entgegenkommen und von der Schadensminderungspflicht Gebrauch machen werde ich versuchen nach einer erfolgreichen Vereinbarung die Schuldsumme + Gebühren trotz meiner Zahlungsunfähigkeit abbezahlen.
Nachtrag wie siehr es aus wen ich jetzt einfach die 17eur an freenet überweise ?
 

mipmipmip

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Mrz 2009
Beiträge
14
Gefällt mir
0
#2
Nachtrag !!!

Hat sich erledigt hab vorhin festgestellt das ich schon Anfang des Monats das Geld überwiesen habe ich denke damit sollte des hinfällig sein (Überweisungsträger hab ich überprüft daten stimmen alle).

Das ich praktischer finde ist das Freenet meinen Vertrag gekündigt hat ist dieses gültig ? also wehre ganz froh wen dieser weg ist.

Und muss ich dem Anwalt jetzt den Zahlungsbeleg schicken oder kann ich das getrost ignorieren ?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten