Kritik am Demokratieabbau unter Angela Merkel (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Regelsatzkämpfer

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
3.464
Bewertungen
864
Anschein von Alternativlosigkeit

Die konservative Publizistin Gertrud Höhler kritisiert den Demokratieabbau unter Angela Merkel

Die derzeitige Finanz- und Wirtschaftskrise wird von den Regierenden genutzt, um demokratische Rechte abzubauen - das wird im Bundestag, wo immer wieder eilig als alternativlos bezeichnete Gesetzespakete in einer Rekordzeit, in der die Abgeordneten nicht einmal mehr lesen können, worüber sie abzustimmen haben, genau so sichtbar wie im Umgang mit dem Demonstrationsrecht. Das Vorgehen von Behörden und Politik gegen die Blockupy-Proteste, die vorsorglich verboten wurden, weil es ja eventuell Ausschreitungen geben könnte, zeigen, wohin die Reise geht. Insofern wäre es eigentlich begrüßenswert, wenn das Thema durch Veröffentlichungen wie Die Patin, dem neuen Buch von Gertrud Höhler, gesellschaftlich breit diskutiert würde. Doch Höhlers Argumente sind dünn, und ihr Auftreten ist geeignet, das eigentlich wichtige Thema lächerlich zu machen. ...
Anschein von Alternativlosigkeit | Telepolis
 
E

ExitUser

Gast

Heute ARD 21.45 Uhr: Gertrud Höhler u.a. bei G. Jauch

Thema: Machtfrau Merkel - Wie tickt die Kanzlerin?

"Bundeskanzlerin Angela Merkel ist und bleibt ganz oben: Gerade wieder zur mächtigsten Frau der Welt gekürt,
ist sie auch beim Wahlvolk nach wie vor beliebt. Umso aufsehenerregender ist der publizistische Angriff
von Gertrud Höhler auf die Kanzlerin. Höhler, Politikberaterin und langjähriges CDU-Mitglied, nennt Merkel
unberechenbar, autoritär und skrupellos. ...
"

TV Programm von TV Today - TV Programm nach Zeit - TV Today

Leider muss man sich auch Frau voll der Lügen reinziehen.

Gäste: Ursula von der Leyen, Lothar de Maizière, Gertrud Höhler, Nikolaus Brender
 

jockel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.009
Bewertungen
1.354
Heute ARD 21.45 Uhr: Gertrud Höhler u.a. bei G. Jauch

Thema: Machtfrau Merkel - Wie tickt die Kanzlerin?

"Bundeskanzlerin Angela Merkel ist und bleibt ganz oben: Gerade wieder zur mächtigsten Frau der Welt gekürt,
ist sie auch beim Wahlvolk nach wie vor beliebt. Umso aufsehenerregender ist der publizistische Angriff
von Gertrud Höhler auf die Kanzlerin. Höhler, Politikberaterin und langjähriges CDU-Mitglied, nennt Merkel
unberechenbar, autoritär und skrupellos. ... "

TV Programm von TV Today - TV Programm nach Zeit - TV Today

Leider muss man sich auch Frau voll der Lügen reinziehen.

Gäste: Ursula von der Leyen, Lothar de Maizière, Gertrud Höhler, Nikolaus Brender
Alle durch Parteispenden der Wirtschaft und Finanzbranche geschmierten Parteien, Lobbyistenorganisationen, Bundes- und Landesregierungen ticken so asozial und sozialrassistisch. Ist doch nichts Neues. Nur skupelloser und in ihrer Aggressivität gegen die eigene Bevölkerung sind sie offener geworden.

Bertold Brecht - Reicher Mann und armer Mann

Reicher Mann und armer Mann
Standen da und sah'n sich an
Und der Arme sagte bleich:
"Wär ich nicht arm, wärst du nicht reich."

ARD/NDR - Sendung "Panorama" vom 23.08.2012, 21:45 Uhr: Nicht in meinem Viertel - das hässliche Gesicht des Bürgertums

Das Ende der angeblichen betrieblichen Sozialpartnerschaft und Humanisierung der Arbeit war beizeiten nach der Wende schon erkennbar, wo man sich den sozialistischen Klassengegner vom Halse schaffte, der das soziale Aushängeschild und Vorbild für die Arbeiterklasse im Westen war. Solange es den Sozialismus gab, mußte man im Westen mindestens sozial gleichhalten. Mit der Wende hat sich das sofort erledigt.

Viel Unterschied zu den Neonazis kann man nicht mehr erkennen. Alles eine Soße.

Eine Form des offenen Terrorismus ist die Bildung der Hartzkommission und ihre personelle Zusammensetzung als reine Interessenvertretung des Kapitals und keine Interessenvertretung der Arbeitslosen:

Am 22. Februar 2002 wurde die Kommission für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt eingesetzt. Zu den Mitgliedern gehörten (mit ihrer damaligen Funktion):
  • Norbert Bensel, Mitglied des Vorstandes der DaimlerChrysler Services AG
  • Jobst Fiedler, Roland Berger Strategy Consultants
  • Heinz Fischer, Abteilungsleiter Personal Deutsche Bank AG
  • Peter Gasse, Bezirksleiter der IG Metall Nordrhein-Westfalen
  • Peter Hartz, Mitglied des Vorstandes der Volkswagen AG, Vorsitzender der Kommission
  • Werner Jann, Universität Potsdam
  • Peter Kraljic, Direktor der McKinsey & Company Düsseldorf
  • Isolde Kunkel-Weber, Mitglied des ver.di-Bundesvorstandes
  • Klaus Luft, Geschäftsführer der Market Access for Technology Services GmbH
  • Harald Schartau, Minister für Arbeit und Soziales, Qualifikation und Technologie des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Wilhelm Schickler, Präsident des Landesarbeitsamtes Hessen
  • Hanns-Eberhard Schleyer, Generalsekretär des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks
  • Günther Schmid, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung
  • Wolfgang Tiefensee, damaliger Oberbürgermeister der Stadt Leipzig
  • Eggert Voscherau, Mitglied des Vorstandes der BASF AG
Kein einziger Sozialverband und keine Arbeitsloseninitiative war angehörig und ratgebende wie einflußreiche Stimme

Die Terroristen befinden sich nicht bei den Islamisten, sondern in der CDU/CSU und FDP. Die Antriebsfeder ihres Terrorismus ist die Machtgier und die Profitsucht.

So sieht Diktatur von Kapital und Profit nur in diesem einem, speziellen Mosaikstein aus. Das Gesamtbild aus der Vielzahl aller Mosaiksteine sieht noch viel abscheulicher aus.

Es werden die eigenen Machtfundamente geschützt statt die soziale Sicherheit des ganzen Volkes.

Der Wulff hat zum Beispiel seinen "Ehrensold" wieder aufgestockt bekommen, obwohl er das Amt des Bundespräsidenten nicht mehr ausübt.

Im Schlepptau dessen wurden die Politikerposten und ihre Abgeordnetendiäten auch aufgewertet, weil sie so sehr Not leiden und immer "hochwertige Arbeit" abliefern.

Deshalb kann man sich für die große Masse der Arbeitslosen, Prekärarbeiter und Hilfebedürftigen keine sozialen Aufwertungen leisten. Sie sind es ja auch gewohnt, in armen Lebensverhältnissen überleben zu können, was man unserer Prominenz nicht zumuten kann. Die zerbrechen daran und sind überfordert.

Diesen Schlageroldie

Peggy March & Marc Marshall - Wir beide sind nicht Romeo und Julia 2009 - YouTube

gab es auch mal vor Jahren mit Spottversen auf die Prominenz.
 
Oben Unten