• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Krisenkapitalismus - Wohin es geht, wenn es so weiter geht

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#1
Das Buch zur Krise:
Veranstaltungshinweis undPresseeinladung +++
Berlin - Die Krise ist da und sie trifft Europa hart. Der Finanzgipfel der führenden Industrienationen (G20) hat am vergangenen Wochenende mit makulatorischen Vorgaben das Prinzip des Weiter so festgeschrieben. Die tiefer liegenden Ursachen der Krise wurden nicht thematisiert, auch nicht seitens der europäischen Teilnehmer. Die gegenwärtige Weltwirtschaftsordnung ist auch nach diesem Gipfel nicht geeignet das Entstehen neuer Krisen zu verhindern. Noch weniger wird sie die Beseitigung der globalen ökonomischen Unterschiede und der sozialen Ungleichheit herbeiführen. Wo aber geht es hin, wenn es so weitergeht? Wie viele Krisen verkraftet die Weltwirtschaft und zu wessen Lasten gehen diese? Der erste Band der neuen reihe 21 der Zukunftskommission der Rosa-Luxemburg-Stiftung widmet sich diesen Fragen und versucht Antworten zu geben. Es ist DAS BUCH ZUR KRISE.




weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 

vt27kolt11

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2011
Beiträge
84
Gefällt mir
14
#2
Ich habe irgendwo mal eine Studie aufgeschnappt, nachder sogar 2016 in Deutschland bürgerkriegsähnliche Zustände sind.

Zu der Jahreszahl, naja .

Aber ansonsten haben wir doch inzwischen eine tiefsitzende Verunsicherung und Glaube das dieses System sich noch einmal bessert.

Ich denke es ist nur eine Frage der Zeit bis in Deutschland richtig massiv etwas unternommen wird.

Mein Satz dazu:

"Geschichte wiederholt sich mit gewisser Regelmässigkeit."
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten