Krise wg. Nichtbearbeitung :-( Weiterbewilligung?!?!?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ralf_tainer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2007
Beiträge
41
Bewertungen
0
Hallo,

ich stecke mitten in einer Reha-Umschulung und habe ein Problem und hoffe, mir kann hier geholfen werden.

Im März hatte ich einen Antrag gestellt auf Erstausstattung wg. meiner neuen Wohnung, das Geld wurde mir überwiesen.

Diesen Antrag habe ich dann ein paar Monate wieder zurückgenommen, weil ich mir andersweitig helfen konnte.

Das JC schrieb mich darauf hin an, ich sollte zu der Rücknahme Stellung nehmen, dies habe ich getan und die Begründung zugefaxt.

In der Zwischenzeit ist mein Weiterbewilligungsantrag solange auf Eis gelegt, wie eben die Weiterbearbeitung dieser Stellungnahme dauert....und der Zeitraum wäre eben ungewiß.

Dies habe ich gerade am Telefon erfahren müßen, es hätte auch keinen Sinn, wenn ich dort persönlich erscheine...erst am 1. Oktober....
Die Dame erzählt mir auch irgendwas davon, ob ich den Betrag der Erstausstattung schon zurückgezahlt hätte. ??? hier hieß es in einem Schreiben, ich würde von der Leistungsabteilung noch angeschrieben. Ich muß da auch noch klären, dass ich den Betrag leider nur in Raten zurückzahlen kann....aber ich verstehe nicht, dass ich so eine Auskunft am Telefon bekomme.

(Das heißt für mich auch, ich kann keine Befreiung bei der GEZ beantragen bzw. ein Monat muß ich zahlen, weil ich ja noch keinen Weiterbewilligungsbescheid habe.)

Das heißt, ich weiß nicht, ob ich ab nächsten Monat Geld habe.

Hat evtl. jemand ein Tipp, wie ich mich verhalten könnte???

Es ist so lachhaft, da nehme ich einen Antrag zurück und weil ich so ehrlich bin, wird mein Weiterbewilligungsbescheid nicht bearbeitet....
:icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral:

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar....
Danke im Vorfeld
Gruß
Ralf
 

nightangel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2005
Beiträge
1.728
Bewertungen
655
Den GEZ Antrag kannst du trotzdem stellen, kreuz unten an das du den vorläufig stellst und der Bescheid der Arge nachgereicht wird. Dann brauchst du den einen Monat auch nicht zahlen wenn der Weiterbewilligungsbescheid positiv entschieden ist.
GEZ Antrag gilt ab dem darauffolgenden Monat in dem du ihn gestellt hast auch wenn der Arge Bescheid erst später dort ankommt.
Also reich den diesen Monat noch ein und du brauchst auch für Oktober nicht zahlen.

Zu dem Rest werden sich sicher noch andere melden die sich da auskennen.
 
L

lupe

Gast
Hi ralf_tainer,
Im März hatte ich einen Antrag gestellt auf Erstausstattung wg. meiner neuen Wohnung, das Geld wurde mir überwiesen.

Diesen Antrag habe ich dann ein paar Monate wieder zurückgenommen, weil ich mir andersweitig helfen konnte.

Tut mir leid, aber da warst Du schön blöd. Hätte ich so nicht gemacht. Wenn ich Geld für eine Erstaustattung bekomme, teile ich denen doch nicht mit, dass ich mir andersweitig behelfen konnte.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.320
Bewertungen
831
Hallo,

ich stecke mitten in einer Reha-Umschulung und habe ein Problem und hoffe, mir kann hier geholfen werden.

Im März hatte ich einen Antrag gestellt auf Erstausstattung wg. meiner neuen Wohnung, das Geld wurde mir überwiesen.

Diesen Antrag habe ich dann ein paar Monate wieder zurückgenommen, weil ich mir andersweitig helfen konnte.

Das JC schrieb mich darauf hin an, ich sollte zu der Rücknahme Stellung nehmen, dies habe ich getan und die Begründung zugefaxt.

In der Zwischenzeit ist mein Weiterbewilligungsantrag solange auf Eis gelegt, wie eben die Weiterbearbeitung dieser Stellungnahme dauert....und der Zeitraum wäre eben ungewiß.

Weiterbewilligungsantrag,hat damit nichts zu tun!
Nach "schritfl. Mahnung" ca.7 Tage die zustehenden Leistungen endlich zu zahlen,"schriftl.Vorschuss" Antrag stellen (unter Download)

Dies habe ich gerade am Telefon
"immer schriftl.anfragen stellen"

erfahren müßen, es hätte auch keinen Sinn, wenn ich dort persönlich erscheine...erst am 1. Oktober....
Die Dame erzählt mir auch irgendwas davon, ob ich den Betrag der Erstausstattung schon zurückgezahlt hätte. ??? hier hieß es in einem Schreiben, ich würde von der Leistungsabteilung noch angeschrieben. Ich muß da auch noch klären, dass ich den Betrag leider nur in Raten zurückzahlen kann....aber ich verstehe nicht, dass ich so eine Auskunft am Telefon bekomme.

(Das heißt für mich auch, ich kann keine Befreiung bei der GEZ beantragen bzw. ein Monat muß ich zahlen, weil ich ja noch keinen Weiterbewilligungsbescheid habe.)

Das heißt, ich weiß nicht, ob ich ab nächsten Monat Geld habe.

Hat evtl. jemand ein Tipp, wie ich mich verhalten könnte???

Es ist so lachhaft, da nehme ich einen Antrag zurück und weil ich so ehrlich bin, wird mein Weiterbewilligungsbescheid nicht bearbeitet....
:icon_neutral::icon_neutral::icon_neutral:

Über Hilfe wäre ich sehr dankbar....
Danke im Vorfeld
Gruß
Ralf

Gruß
Wo
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
24.499
Bewertungen
27.773
Dass Du das Geld nur in Raten zurückzahlen annst, deutet darauf hi, dass Du es verbraucht hast. DAs hätte Dir eigentlich klar sein müssen, dass Du das zurückzahlen mußt, wenn Du den Antrag zurückziehst.

Irgendwie handelst Du etwas unlogisch.
 

ralf_tainer

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 Oktober 2007
Beiträge
41
Bewertungen
0
hi kerstin,

"etwas unlogisch"

ja kommt so rüber, die situation war etwas komplizierter...ich hatte mein dispo angegriffen zu der zeit, steckte in einer trennungssituation von frau und kindern und habe nicht mitbekommen, dass das geld vom jobcenter überwiesen wurde...ich richtete mich ein und war der ansicht, das jobcenter meldet sich nicht, ziehe ich also den antrag zurück; weil ich mich ja soweit eingerichtet hatte...erst DANACH ist mir aufgefallen ups...die haben ja schon überwiesen...

JETZT etwas logischer?!?!?
gruß ralf
p.s. Dank an nightangel+wo
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
24.499
Bewertungen
27.773
Ich fasse das mal ganz pragmatisch zusammen: Du hast in dem ganzen Stress dem Überblick verloren, ws da für Geld auf Deinem Konto ist.
 
L

lupe

Gast
@ ralf_tainer

ja kommt so rüber, die situation war etwas komplizierter...ich hatte mein dispo angegriffen zu der zeit, steckte in einer trennungssituation von frau und kindern und habe nicht mitbekommen, dass das geld vom jobcenter überwiesen wurde...ich richtete mich ein und war der ansicht, das jobcenter meldet sich nicht, ziehe ich also den antrag zurück; weil ich mich ja soweit eingerichtet hatte...erst DANACH ist mir aufgefallen ups...die haben ja schon überwiesen...

JETZT etwas logischer?!?!?
Für mich nicht. Ich hab das gleiche wie Du durchgemacht. Wenn ich einen Antrag auf Hilfe stelle, nehme ich den doch nicht zurück. Einen Dispo in Anspruch zu nehmen, ist ja nur eine kurzfristige Lösung, die zu eigenen Lasten geht (;-)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten