• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Kriegen wir denn endlich mal mehr oder nicht ?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

jimminygrille

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
142
Bewertungen
1
Die Rentner bekommen 0,49 % mehr nach jahrelangen Nullrunden, unser Gönner Müntefering faselte etwas von :"Auch das ALG II werden wir erhöhen" Hatte mich schon so gefreut, 3;50 € Regelsatzerhöhung zu bekommen und nun hört man für ne Weile wieder nix.
Oh, was könnte man sich für 3,50 alles so kaufen.....
Spass beiseite, was gibt es Neues in Sachen Erhöhung?
Schließlich sind wir die Opfer der MWST-Erhöhung und der Teuerung, da es angeblich aufwärts gehen soll, erhöhen die Geschäfte schamlos die Preise, der Strom ist teurer geworden und es bleibt immer weniger.
Wenn ich die 100 € Zuverdienst nicht hätte, müsste ich bereits in die Armenküche gehen, da ich keine Angehörigen habe, bei denen ich mich durchfüttern lassen könnte. Würde meine liebe Mama nach leben, könnte ich gewiss ab und an mal die Füße unter ihren Tisch strecken und bekäme was Leckeres gekocht.
Warum sine die ALG-Empfänger denn so ruhig?
Ich komme hinten und vorne nicht zurecht mit dem Hungersatz.
Was das Schlimmste ist:
Statt meine Energien in Arbeitssuche zu stecken, bin ich andauernd beschäftigt, meine Finanzen zu strecken,
Abbuchungen rückgängig zu machen, Briefe zu schreiben wegen Zahlungsaufschüben oder Abzahlungsvereinbarungen. Ich komme regelmäßig ins Schwitzen, wenn ich an mein Konto denke,
z.B weil die Bank ihre Gebühren einziehen wollte,aber nicht genug Masse verfügbar war
haben sie eine Abbuchung einfach wieder storniert und ich musste mich demütigen beim Zahlungsempfänger und nachentrichten . Dies geht ,mir alles so an die Substanz,
daß ich momentan gar nicht arbeitsfähig wäre.
Kein Geld zum Aufstylen, nichts. Dabei müsste man bei einer etwaigen Vorstellung doch eine gute Figur machen.
Wenn man es einem schon von Weiten absieht, was für ein Looser sich da bewirbt hat man doch schlechte Karten, der Lohn wird gedrückt , ec.


Also: Mehr Geld Herr Müntefering !
und um ein minimales Leben führen zu können, müsste der Regelsatz mindestens 450-500 € sein,
wie soll man sonst z.B. noch eine eigene Altersvorsorge aufbauen, was immer verlangt wird?

Wo kann man eigentlich die Rechnung einsehen, wie sich der Satz von 345 € aufsplittert?
Das könnte man doch anhand dessen alles widerlegen.
 

Ralf Hagelstein

Neu hier...
Mitglied seit
19 Juni 2005
Beiträge
795
Bewertungen
4
Die Antwort der Bundesregierung ist wirklich lesenswert:

heute im Bundestag Nr. 090 - Pressedienst des Deutschen Bundestages
Mo, 02. April 2007


Im Bundestag notiert: Stromkosten
Arbeit und Soziales/Antwort

Berlin: (hib/MPI)
Die Bundesregierung sieht keinen Anlass, die im Arbeitslosengeld II und im Sozialgeld enthaltenen Summen für Stromkosten zu erhöhen.

In ihrer Antwort (16/4785) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion (16/4531) schreibt die Regierung, mit dem Regelsatz werde eine pauschalierte Geldleistung für alle zum notwendigen Bedarf gehörenden Güter zur Verfügung gestellt. Von Preissteigerungen eines Gutes könne nicht auf eine generelle Unterdeckung geschlossen werden. Die Abgeordneten hatten sich auf eine gemeinsame Studie des Instituts für sozialökologische Forschung und des Instituts für Energie- und Umweltforschung Heidelberg bezogen.

Herausgeber: Deutscher Bundestag
PuK 2 - Parlamentskorrespondenz
Dorotheenstraße 100
11011 Berlin
 

Micha310678

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Januar 2007
Beiträge
43
Bewertungen
0
Die Bundesregierung sieht keinen Anlass, die im Arbeitslosengeld II und im Sozialgeld enthaltenen Summen für Stromkosten zu erhöhen.
Wir dürfen hoffen, dass die (höchstrichterliche) Rechtssprechung zu einem anderen Ergebnis (vollumfängliche Kostenübernahme durch ARGE) kommen wird, ein (im Grunde zwei) SG hat (haben) immerhin den Anfang gemacht.

Auch ich werde den Instanzenweg gehen, soviel steht fest.
 

a f a

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
1.159
Bewertungen
2
Die Bundesregierung ist ein Witz! Es sind nicht nur die Stromkosten gestiegen, damit können sie sich nicht ´rausreden.

Von daher wird dann mit Sicherheit, füher oder später auf die Tafeln verwiesen, das ist nämlich der tiefere Sinn der Tafeln:

http://www.elo-forum.org/tv-hinweis-hungern-der-hauptstadt-berliner-kinder-ganz-unten-23-10-rtl-t9443.html

Umbau von vorsorgenden Sozialstaat auf Wohlfahrtsstaat a la USA,
da kann die Oberschicht dann ihr soziales Gewissen beruhigen und
spendet ab und an mal was an die Tafeln, das ist auch gut fürs Image
und steuerlich fein absetzbar.

Gruss
Norbert
Freiheit, Gleichheit, Solidarität
 

jimminygrille

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
142
Bewertungen
1
Ja da können sich die aufgespritzten sonnengebräunten abgesaugten Charity Ladys betätigen.
Mal sehen, wenn wie bei der ehemaligen Bürotippse, jetzt Prinzessin von Hohenzollern, brav an Tischen dankbar aufblickend unser Armensüppchen gemeinsam löffeln dürfen, während sie frohgemut durch die Reihen geht und uns mit ihrem Glanz beglückt.
 

a f a

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
1.159
Bewertungen
2
Ähmm... das einzige was den Typen veranlassen könnte HartzIV zu erhöhen,
wär wohl ne Guillotine vor dem Berliner Reichstag.
:icon_party: Zur nächsten Grossdemo, schon mal eine zur Warnung mitschleppen!




Gruss
Norbert
alles für alle
 

jimminygrille

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
142
Bewertungen
1
Tja, leider gibt es keine 3. Generation
Den heutigen Laschi-Kids müsste man erst mal ihre Unterhaltungselektronik gewaltsam wegnehmen, bevor sie verwundert zur Kenntnis nehmen, daß die Welt auch noch real da ist.
 

MarcoW75

Neu hier...
Mitglied seit
6 Dezember 2005
Beiträge
18
Bewertungen
0
Aussage der Regierung ist Schwachsinn

<i> Von Preissteigerungen eines Gutes könne nicht auf eine generelle Unterdeckung geschlossen werden.</i>

Wenn man´s genau nimmt, ist das doch eine Bestätigung, daß die Aufschlüsselung des ALGII in einzelne Posten (wie z.B.20,74€ für Stromkosten) keine echte Berechnungsgrundlage für die Höhe des ALGII-Satzes ist. Vielmehr wurde da wohl einfach ein Betrag willkürlich festgelegt und der dann hinterher erst aufgeschlüsselt....

Marco
 
E

ExitUser

Gast
Von daher wird dann mit Sicherheit, füher oder später auf die Tafeln verwiesen, das ist nämlich der tiefere Sinn der Tafeln:

http://www.elo-forum.org/tv-hinweis-hungern-der-hauptstadt-berliner-kinder-ganz-unten-23-10-rtl-t9443.html

Umbau von vorsorgenden Sozialstaat auf Wohlfahrtsstaat a la USA,
da kann die Oberschicht dann ihr soziales Gewissen beruhigen und
spendet ab und an mal was an die Tafeln, das ist auch gut fürs Image
und steuerlich fein absetzbar.

Gruss
Norbert
Freiheit, Gleichheit, Solidarität
Die gibt es nur eben nicht überall...
 

Ironimus

Neu hier...
Mitglied seit
20 April 2006
Beiträge
58
Bewertungen
0
Wenn man´s genau nimmt, ist das doch eine Bestätigung, daß die Aufschlüsselung des ALGII in einzelne Posten (wie z.B.20,74€ für Stromkosten) keine echte Berechnungsgrundlage für die Höhe des ALGII-Satzes ist. Vielmehr wurde da wohl einfach ein Betrag willkürlich festgelegt und der dann hinterher erst aufgeschlüsselt....

Marco
Laut VW-Insiderkreisen soll es sich so zugetragen haben.
Hartz sagte zur brasilianischen Nutte:
"Du Schatzi, nenn mir mal drei Zahlen zwischen 3 und 5"

Ironimus
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
da wartet die Menschheit seit tausenden von Jahren drauf, nochmal tausende Jahre haben wir hier wohl alle keine Zeit mehr darauf zu warten, oder? Aber hoffen kann man ja, macht man schon genausolange:wink:
 

a f a

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
1.159
Bewertungen
2
da wartet die Menschheit seit tausenden von Jahren drauf, nochmal tausende Jahre haben wir hier wohl alle keine Zeit mehr darauf zu warten, oder? Aber hoffen kann man ja, macht man schon genausolange
Auf die Tafeln ?:icon_lol: Oder auf die Hartz 4 Erhöhung ? Ich bitte darum, die Hartz4 Stelzen erst Abends anzuschnallen:icon_lol:


Gruss
Norbert
 

egjowe

Neu hier...
Mitglied seit
16 Oktober 2005
Beiträge
565
Bewertungen
7
Anpassung der Regelleistung der Tabelle Arbeitslosengeld II
Die Regelleistung wird jeweils zum 1. Juli eines Jahres
im Einklang mit der Änderung des aktuellen Rentenwertes der gesetzlichen Rentenversicherung angepasst.
Das heißt:
Steigen die Renten um einen bestimmten Prozentsatz, steigen auch die Regelleistungen entsprechend.
http://www.arbeitsagentur.de/zentraler-Content/Veroeffentlichungen/SGB-II/SGB-II-Merkblatt-Alg-II.pdf

(seite 22)

eine rentenerhöhung wirkt sich also auf ungefähr 1/3 der deutschen gesamtbevölkerung aus.
theoretische politiker-aussage/ausrede:
"liebe rentner,
wegen der vielen alg2-empfänger können wir euch nur so wenig erhöhung bieten."

umgekehrte aussage dürfte eher unwahrscheinlich sein.
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Auf die Tafeln ?:icon_lol: Oder auf die Hartz 4 Erhöhung ? Ich bitte darum, die Hartz4 Stelzen erst Abends anzuschnallen:icon_lol:


Gruss
Norbert
Nein auf Freiheit, Gleichheit, etc, und Du wusstest auch ganz genau was ich gemeint habe:icon_pic:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten