Kreis LIPPE - Muss Räumungsurteil umsetzen bis zum 21.12.12 (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

directlight

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2010
Beiträge
42
Bewertungen
2
Hallo an alle

ich bitte alle hier im Forum, Eure Erfahrungen mit der Umsetzung von Umzügen hier im Kreis Lippe darzustellen. Und davon zu berichten.

Ich scheine damit Überfordert zu sein, mir gehen die Ideen aus.


Kurz zur Geschichte:

Im September bin ich von meinem Vermieter gekündigt worden, er hat Eigenbedarf seiner Tochter angemeldet. Ich habe seiner Kündigung widersprochen worauf ich auf Räumung verklagt worden bin.

Am 10.10.12 wurde das Urteil verkündet und ich muss räumen bis zum 31.12.12.

Ich hatte ja immer geglaubt, dass sich mein Vermieter in irgend einer weise als sozial eingestellt beweisen würde, aber das ist wohl ein ganz frommer Wunsch. Der sitzt lieber auf seinem Sofa und wartet auf den Sensenmann.

So weit es das Jobcenter angeht, ist alles so weit auf dem Weg. Aber da kommt sicher noch die eine oder andere Falle, die ich nicht wissen kann. Wichtiger Grund ist anerkannt und die Kaltmiete ist auf 230€ begrenzt. Macht 4,60 € / m². In dem Merkblatt steht doch was von 4,90 € / m².
Die Liste des H. Thomee war mir da behilflich.

Ebenso suche ich Helfer, Möbelpacker Bevorzugt, und Transportmittel. Wer möchte mir Helfen und meine Möbel schleppen? Neue Wohnung renovieren? Werkzeug? Kompetenzen, habe ich nicht.

Meine Telefonrechnung steigt langsam in astronomische Beträge, ich bin anscheinend nicht in der Lage, mich an einen neuen Vermieter richtig zu verkaufen.

Die einzige Wohnung, die ich in den vergangenen Monaten auftreibe konnte ist in Detmold, Willi-Hoffman straße. Muss ich denn wirklich in so einem Müllkasten hausen?
Die genaue Adresse kann ich per PN gern angeben.

Wie Ihr alle hier lesen könnt, bin ich in einer ganz schönen Zwickmühle gelandet und weiß nicht wie ich damit umgehen soll.

mit besten grüßen aus Bad Salzuflen

Und bedanke mich schon mal im Vorfeld und im voraus für eure Beiträge.
 

Knoedels

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
4 August 2010
Beiträge
542
Bewertungen
182
AW: Kreis LIPPE - Muss Räumngsurteil umsetzen bis zum 21.12.12

Nun, der 31.12. ist nicht das Ende aller Tage.
Du mußt jetzt alle Absagen von Wohnungsangeboten dokumentieren, am besten so viel wie möglich schriftlich über deine Suche festhalten, Datum, Uhrzeit, Gesprächspartner, Wohnungsangebot. Alles sammeln.
Solltest du im vorgegebenen Zeitraum keine angemessene Unterkunft bekommen, beantragst du beim Gericht "vorläufigen Räumungsschutz" wegen drohender Obdachlosigkeit. Im Winter wird dies meistens eher statt gegeben als im Sommer (Ironie on)
Helfer für Umzug und Renovierungsarbeiten kannst du beim JC beantragen, die suchst du dann für kleines Geld in Onlinebörsen, dafür kannst du kostenlose Anzeigen schalten in verschiedenen Blättern in deiner Stadt.
Auch könntest du mit deinem derzeitigen Vermieter reden (wenn möglich) in wie weit er dir entgegen kommen kann. Viele verzichten manchmal noch im nachhinein auf Renovierung weil sie es schnellstmöglich über die Bühne haben wollen. Es gibt auch welche die sich an den Kosten für einen Umzugs LKW usw beteiligen, mußte antesten.
Vergiß auch nicht, mal das Liegenschaftsamt deiner Stadt zu kontaktieren - Städte und Gemeinden haben manchmal echt schöne Wohnungen im Bestand die sie auch an Alg2 Empfänger vermieten. Laß dich wenn möglich bei Wohnungsgesellschaften eintragen auf die Warteliste und lass dir dies bestätigen.
Du kannst auch nach vorheriger Zustimmung des JC einen Makler kontaktieren ob der was im Angebot hat. In Notsituationen bezahlt das JC per Darlehen auch die Maklerprovision.
Nicht den Kopf in den Sand stecken, jeden Tag suchen und alles nutzen was möglich ist. Schau auch mal im Landkreis, dort gibt es noch bezahlbare Wohnungen.

lg:icon_pause:
 

directlight

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2010
Beiträge
42
Bewertungen
2
AW: Kreis LIPPE - Muss Räumngsurteil umsetzen bis zum 21.12.12

Ah Ja, das Liegenschaftsamt werde ich gleich mit einbeziehen. Darauf bin ich in noch nicht gekommen.

Aber bitte, Ich fordere Jeden auf, der was dazu zu schreiben hat.

Eine Idee ist eben eine Idee, ob diese dann Umzusetzen ist, das stellt sich eben erst später heraus.

Ich danke für das Liegenschaftsamt. das kann ein Treffer werden und ich berichte darüber was ich erreichen konnte.


mit besten grüßen aus Bad Salzuflen
 

directlight

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2010
Beiträge
42
Bewertungen
2
AW: Kreis LIPPE - Muss Räumngsurteil umsetzen bis zum 21.12.12

Das hilft auch. Danke

Bitte schreibt noch viel mehr

mit besten grüßen aus Bad Salzuflen
 
S

silka

Gast
AW: Kreis LIPPE - Muss Räumngsurteil umsetzen bis zum 21.12.12

Hallo, directlight
hast du die Richtlinie vom Kreis Lippe?
https://www.harald-thome.de/media/files/richtlinien/KdU-Lippe---20.07.2012.pdf
Dort ab Seite 18 bzw. ab Punkt 4.2 wird beschrieben, wie die das in deinem Kreis regeln mit dem Umzug.

Ich möchte auch betonen, daß es ganz wichtig ist, daß du jede Absage und jeden Kontakt genau dokumentierst.
Das nehmen die dann gern mal als Begründung, dir zu erzählen, daß es doch genügend freien Wohnraum gäbe.
Du kannst dann mit deinem Nachweis nachweisen, daß es leider gerade für dich nicht so ist.

Ist dir die Produkttheorie bei Preisen und Größen von angemessenen Wohnungen bekannt?
 

directlight

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2010
Beiträge
42
Bewertungen
2
AW: Kreis LIPPE - Muss Räumngsurteil umsetzen bis zum 21.12.12

Ja, dieses unsägliche Machwerk ist mir bekannt und gelesen habe ich das auch.

Aber Produkttheorie!!!!!!!!

Was meinst du damit ?

Das die KDU immer weiter nach unten korrigiert wird, das ist mir wohl klar.

Eine Doiku führe ich schon seit ich die Kündigung habe. Bis her sind nur absagen wegen ALG II , die Gutbürgelichen sind eben so.

Insgesamt 96 Kontakte, davon 16 Besichtigungen. 15 Ruinen.
Keine Treffer.

Es ist nicht leicht und brauche noch weitere IDEEN.

Möchte gern mal mit jemanden telefonieren, das das gerade hinter sich gebracht hat.
Langsam bin ich am verzweifeln.

mit besten grüßen aus Bad Salzuflen
 
S

silka

Gast
AW: Kreis LIPPE - Muss Räumngsurteil umsetzen bis zum 21.12.12

Hallo, directlight

Das Machwerk ist jetzt für dich nutzbar.
Du kannst dort das rausziehen, was dir im Moment nützt.
Bitte lies es mal unter diesem Aspekt.

Wenn du lückenlos dokumentierst, wie du das ja wohl schon zum Glück recht umfangreich machst, dann ist zunächst das wichtigste am Laufen.

Produkttheorie?
Hier recht verständlich erklärt, nur verwirrende Überschrift:
Sozialrecht in Freiburg - Hartz IV - Sozialhilfe - Krankenversicherung - www.srif.de

Es geht also nicht NUR um max. 50 qm und die Kosten, um Angemessenheit zu erreichen.

Du solltest dich aber vor allen Dingen nicht von diesem Termin der Räumungsklage verrückt machen lassen.
Der Hinweis mit dem Antrag auf vorläufigen Räumungsschutz war gut und der bleibt dir noch im Ärmel.
Du kannst auch nach etwas teureren Wohnungen suchen, die Anbieter nach Möglichkeit etwas länger an der Leine halten (irgendwie auf die lange Bank schieben).
Denn es kann durchaus sein, daß das JC im Dezember einer eigentlich unangemessenen Wohnung doch den Zuschlag gibt und die dann in deinem Einzelfall als angemessen erklärt.
Das geht ja oft genug...der § 22 SGB II gibt das durchaus her.
Anbieten tut das natürlich niemand vom JC.
 

directlight

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2010
Beiträge
42
Bewertungen
2
Hi Silka und auch alle Anderen,

Das sind ja recht spannende Tatsachen, welche ich unter dem Link nachlesen kann.
Zumindest kann ich meine Argumentation ein wenig aufstocken in Hinsicht auf das Jobcenter.

Ich habe festgestellt, das das JC seinen eigenen Richtlinien nicht Folgt. Wie aus dem Link zum PdF, im Anhang zu erkennen ist, sollen 4,9 €/m², also für 50 m² also 245 € wohl zur Diskussion stehen dürfen.

Oder habe ich da einen Fehler gemacht?

Zu erkennen ist auf jeden Fall, dass sich der Quadratmeter im Preis mit jedem Jahr nach unten Korrigiert.

Ich werde das JC damit Konfrontieren. Ich berichte über die Ergebnisse.

mit besten grüßen aus Bad Salzuflen
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
https://www.harald-thome.de/media/files/richtlinien/KdU-Lippe---20.07.2012.pdf

Für 1 Person 327 € Bruttokaltmiete, ohne Heizkosten
-Das liegt über WoGG§12 ,welches nach BSG-Rechtsprechung 321,30 € für Bruttokaltmiete ansetzt.

-Das heißt : Nettokaltmiete +kalte Nebenkosten ergibt die Bruttokaltmiete. Nettokaltmiete und kalte Nebenkosten können differieren, entscheidend ist immer nur die Addition.

-Wenn Du nachweislich aber keine Wohnung für 327 € Bruttokalt findest kannst Du die Anmietung teurerer Wohnung verlangen.
 

directlight

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2010
Beiträge
42
Bewertungen
2
Danke für den Hinweis.

Damit werde ich am Montag beim JC ein Argument mehr haben.

Ich muss mir überlegen, wie ich die Mitarbeiter des JC zur Mitarbeit bewegen kann. Gestern kam endlich die Mitteilung über die Kostenprüfung vom 17.10. Sicher Negativ und auch noch falsch berechnet. Wieder mit dem Argument, das der Überhang der gesamten Kosten mit 9.23€ und 0,5 m² zu Groß und zu Teuer sei.

Ich habe mir übrigens mal die KDU-Bielefeld angesehen. Darin ist genau gestaffelt, wie das mit dem Energie-Ausweis der Wohnung zu bewerten ist.

Bei der KDU-Lippe fehlt dieser Hinweis und die Tabellen ganz und gar.

Mir fehlen die Worte.

mit besten grüßen aus Bad Salzuflen
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2008
Beiträge
1.846
Bewertungen
715
.
:cool: ... Hallöle, Du directlight im Focus meiner PC-TaschLamp!:

Da Dein Thread in die Versenkung abzurutschen scheint und Du
sichtlich Hilfe benötigst, bugse ich das Dingens mal wieder nach vorn
...

- - - - -

Faktum:

Natürlich gilt die Richtlinie der Bedarfe für Unterkunft und Heizung
vom 20.07.2012 ... für das Jobcenter Lippe.
Leider hast Du Dich vertan mit Deinem qm-Preis von Euro 4,90.
Der gilt für Detmold. Bei Euch in BS beträgt er Euro 4,60.
Mithin haben sie (f)vordergründig Recht mit ihrer Kappung auf Netto-
Kaltmiete von Euro 230.
Zuzüglich sind bei Dir in BS 1,94 Euronen/qm kalte Nebenkosten
gestattet = Euro 97. Das heißt, gemäß der "ProduktTheorie" besteht
bei fuffzich qm (... und generell) die Angemessenheit bei Euro 327.

Außerhalb dessen kommen die HeizungsWerte hinzu. Doch das ist
komplizierter, dieweil die nach der HeizungsArt gestaffelt sind.
Anzumerken ist dazu, daß die JC-Leutz da wohl öfter so `ne Art
eigenwilligen ?SpezialTango? auf`s Parkett legen.
Ich erlebte desöfteren, daß sie die Angemessenheit prüften, indem sie
die BruttoWarmMiete zugrunde legten. Aber das nur nebenbei.

- - - - -

Zur Dokumentation Deiner WohnungsSuche empfehle ich Dir,
neben der "LZ" und "Lippe aktuell" auch die hiesigen relevanten
WohnungsGesellschaften hinzuzuziehen, deren Listung Du von mir
am WE erhälst.

- - - - -

Wegen UmzugsHelfer lies mal in ihrer "Richtlinie" auf Seite 19 unter
Punkt 4.2.3.
Aber auch da ist trickreich mehr rauszuholen. Das schreibe ich Dir
aber nicht hier öffentlich. Machen wir auf anderem Wege ...

__________

So, nun zu Deinem SpezialAnliegen WohnungsSuche:
Denke einmal vorfeldig darüber nach, ob für Deine Suche auch der
Bereich Lemgo in Frage käme.
So gegeben, könnte ich Dir vermehrt behilflich sein. Habe da einiges
in petto ...

- - -

:cool: ... alsdann, mein lieber ForumsKollege,
laß die Öhrchen nich hängen,
Du hörst in Kürze von mir
... und Dein Ding is schaukelbar :biggrin:
.

 
Oben Unten