Kreis bietet Fortbildung für ehrenamtliche FlüchtlingshelferInnen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.466
Bewertungen
1.024
das ist schön, dass es das gibt, aber: warum ehrenamtlich? Warum kann man da keine sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze machen? (Auch der DGB wirbt darum, Mini-Jobs wieder verstärkt in sv-Plätze umzuwandeln siehe Internet).

Kreis bietet Fortbildung für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer | NR-Kurier.de

Auch die Kirchen bieten Fortbildungen für Ehrenamtliche an. Das ist schön - aber warum muss es ehrenamtlich sein? Auch in der Kirche gibt es Verdienende. Allenvoran der Pfarrer.

Bei den örtlichen Behörden habe ich mich auch für eine Tätigkeit im Flüchtlingsbereich interessiert. Der Zuständige (und für seine Arbeit BEZAHLTE) verwies mich aber an eine andere Zuständige (ebenfallsgehalts- bezahlt), die die Arbeit der EHRENAMTLICHEN - also nicht für ihre Arbeit bezahlten - koordniert,

Hallo? Der öffentliche Haushalt vermeldet einen Rekordüberschuss von fast 30 Mrd. Euro. Ein Halbtagsjob dürfte da doch noch bitte mit drin sein?? Von dem gehen ja auch wieder die Steuern zurück in die Kassen. :confused:
 

Barthel Schink

Elo-User*in
Mitglied seit
17 März 2016
Beiträge
285
Bewertungen
7
das ist schön, dass es das gibt, aber: warum ehrenamtlich? Warum kann man da keine sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze machen? (Auch der DGB wirbt darum, Mini-Jobs wieder verstärkt in sv-Plätze umzuwandeln siehe Internet).

Kreis bietet Fortbildung für ehrenamtliche Flüchtlingshelfer | NR-Kurier.de

Auch die Kirchen bieten Fortbildungen für Ehrenamtliche an. Das ist schön - aber warum muss es ehrenamtlich sein? Auch in der Kirche gibt es Verdienende. Allenvoran der Pfarrer.

Bei den örtlichen Behörden habe ich mich auch für eine Tätigkeit im Flüchtlingsbereich interessiert. Der Zuständige (und für seine Arbeit BEZAHLTE) verwies mich aber an eine andere Zuständige (ebenfallsgehalts- bezahlt), die die Arbeit der EHRENAMTLICHEN - also nicht für ihre Arbeit bezahlten - koordniert,

Hallo? Der öffentliche Haushalt vermeldet einen Rekordüberschuss von fast 30 Mrd. Euro. Ein Halbtagsjob dürfte da doch noch bitte mit drin sein?? Von dem gehen ja auch wieder die Steuern zurück in die Kassen. :confused:

Tja liebe ELOs,

bringt den Flüchtlingen doch bitte schnell deutsch bei, damit die Wirtschaft schnellstmöglich noch billigere und willigere Lohnsklaven als euch hat!

Das ist eine riesen Sauerei!

Sowohl das von ELOs zu erwarten wie auch die Versuche, den Mindestlohn auszuhebeln und ELOs und Flüchtlinge gegeneinander auszuspielen.

Ich hab versucht, einer Flüchtlingsfamilie unter die Arme zu greifen... als Partnerschaft - also auf Gegenseitigkeit.

Ich helfe denen bei Ämtern und Deutsch lernen und die helfen mir bei Dingen im Ramen meiner Pflegestufe. Aber selbst da bekommt man nur Knüppel zwischen die Beine geworfen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten