• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Krankschreibung, und dann?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
moin @ all,
null Perspektive, null Antrieb, immer nur Nachdenken über Geld und ewig die Angst vor grauen Recycling-Umschlägen mit Drohungen. Bin total depri, schlafe kaum usw. Ich habe einen Termin mit meinem Hausarzt ausgemacht, der wird mich aller Wahrscheinlichkeit nach krankschreiben, ich hatte das vor Jahren schon mal in einer sehr belasteten Situation. Was wird aus einem Hartzi, der krankgeschrieben ist und dem Arbeitsmarkt also nicht zur Verfügung steht? Zahlt nach sechs Wochen auch hier die Krankenkasse weiter? Muss ich mit Hausbesuchen rechnen, weiteren Sanktionen, mehr Drangsalierungen? Muss ich dann auch noch zum Amtsarzt, der ein Gutachten erstellt? ich hoffe, jemand hier weiß etwas.
viele Grüße,
Möbelwagen
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
Ala ALG II-Empfänger erhältst du auch im Erkrankungsfall weiterhin bis zu 6 Monate dein ALG II.

Sanktionen oder gar Hausbesuche aufgrund deiner Erkrankung solltest du nicht befürchten müssen, allerdings muss du damit rechnen, dass der ärztliche Dienst deine Erwerbsfähigkeit überprüft.
 

Zwiebel

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Nov 2006
Beiträge
76
Gefällt mir
0
#3
Hallo,
es wird auch länger gezahlt!
Aber der Medizinische Dienst wird sich auf alle Fälle melden!
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
Hallo,
es wird auch länger gezahlt!
Aber der Medizinische Dienst wird sich auf alle Fälle melden!
So ist es!

Ich habe es aber selbst geschafft, mit einer Vorsorgevollmacht zu verhindern, daß jemand mit Depressionen zum med. Dienst mußte.

Es wurde dann nur mit dem Arzt telefoniert... und er blieb über 2 Jahre im ALG II.

Gruß aus Ludwigsburg
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
Danke euch für die aufklärenden Antworten!
viele Grüße,
Möbelwagen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten