Krankschreibung über das Ende des Beschäftigungsverhältnisses hinaus ....

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

algfranz

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2018
Beiträge
226
Bewertungen
83
Hallo,

wie muss man bzgl. der Meldungen gegenüber der Afa (arbeitssuchend, arbeitslos) vorgehen, wenn man über das Beschäftigungsverhältnis
hinaus AU ist, z.B. Ende des Beschäftigungsverhältnisses 31.3.2019 und AU mit KG bis Mitte April 2019, wenn der KG-Anspruch im April
endet.

a) wenn danach weiter AU besteht
b) wenn danach keine AU besteht

VG

algfranz
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.604
Bewertungen
889
ich würde dem Amt mitteilen, dass das Beschäftigungsverhältnis ausläuft und Arbeitslosigkeit droht, und die Krankmeldung beilegen.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Ja, arbeitssuchend musst Du Dich (rechtzeitig) melden (wer weiß denn jetzt schon, ob Du in drei Monaten immer noch AU bist?), hätte also zum Jahresende passieren müssen.
Am ersten Tag der Arbeitslosigkeit brauchst Du Dich bei der AfA nicht arbeitslos zu melden, weil Du eh an die Krankenkasse (Krankengeld) verwiesen werden würdest.
 

Bullson

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2019
Beiträge
46
Bewertungen
17
Hallo algfranz,

soweit ich weiß hat die Meldung, das du arbeitssuchend bist, 3 Monate vor dem Ende des Beschäftigungsverhältnis zu erfolgen.
Diese Meldung ist zwingend, da es sonst zu einer Sperre kommt. Bei der Meldung, die du Online abgeben kannst,
gibst du einfach an das du zur Zeit und bis auf Weiteres AU bist.

Die eigentliche Arbeitslosmeldung würde ich spätestens am letzten Tag der Beschäftigung tätigen und auch hierbei darauf hinweisen
das ich, wenn dies zutrifft, noch AU bin.
So hast du zumindest alle Fristen gewahrt.

Gruß
Bullson
 
E

ExUser 2606

Gast
Ja, arbeitssuchend musst Du Dich (rechtzeitig) melden (wer weiß denn jetzt schon, ob Du in drei Monaten immer noch AU bist?), hätte also zum Jahresende passieren müssen.
Am ersten Tag der Arbeitslosigkeit brauchst Du Dich bei der AfA nicht arbeitslos zu melden, weil Du eh an die Krankenkasse (Krankengeld) verwiesen werden würdest.
Und genau das muss man eben bei Aussteuerung aus dem KG nicht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten