Krankschreibung läuft am 9.12. aus 78 Wochen, dann keine AU mehr? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Susi77

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Oktober 2016
Beiträge
92
Bewertungen
71
Hallo , ich bin neu hier und habe schon viel hier gelesen!
Zu mir, meine Krankschreibung (78 Wochen) läuft am 9.12. aus. ich werde wegen einer psychischen Erkrankung aber weiter arbeitsunfähig sein. Ich bin nicht gekündigt. Nun muss ich ja wohl ALG1 beantragen, wurde mir so von der DRV gesagt. ich musste nach einer 6 wöchigen Reha im mai einen Antrag auf Teilhabe am Arbeitsleben stellen. Dieser wurde nun genehmigt!
Meine Frage ist, wer darf mich weiterhin krank schreiben? meine hausärztin? Ich bin in Therapie bei einer Psychologin, die aber keine Promotion hat. Termine beim Psychater nicht zu bekommen.
Bekannte erzählten mir, ich bräuchte die AU von einem Psychater, die Hausärztin darf nach 78 wochen nicht weiter krank schreiben. Stimmt das?
LG susi
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
18.930
Bewertungen
17.671
Ich denke schon, dass die Hausaerztin dich weiter krankschreiben darf, nur solltest Du diese AUs nicht bei der AfA abgeben, sonst stellen die nach 6 Wochen die Zahlung ein.
 
Oben Unten