Krankschreibung hartz4 länger als 18 Monate wie geht es weiter,von der KK ausgesteuert? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

elefantus

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
9 August 2015
Beiträge
18
Bewertungen
2
Hallo zusammen,

wenn ein Hartz4-Empfänger länger als 18 Monate ( durchgehend krank geschrieben ) erkrankt ist,
was passiert dann mit der Krankenkasse?

Normalerweise ist es ja so, dass man nach 18 Monate aus der Krankenkasse ausgesteuert ist.
Ist dies bei Hartz4 Bezug auch so ?

Vielen lieben Dank für eure Antworten.

Gruß
elefantus
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.799
Bewertungen
5.420
AW: Krankschreibung hartz4

Hallo,

man ist nicht aus der Krankenkasse ausgesteuert, sondern aus dem Krankengeldbezug..

Ein Versicherungsschutz besteht ja weiterhin...
muß ja auch...

wenn du als ALG II - Bezieher schon so lange au bist, hat dann mal dein Arzt gesagt, wie die Prognose ist?
ggf. Rentenantrag?
 
P

Pichilemu

Gast
AW: Krankschreibung hartz4 länger als 18 Monate wie geht es weiter,von der KK ausgesteue

Allein durch einen ALG-II-Bezug erwirbt man keinen Krankengeldanspruch, kann folglich also auch nicht ausgesteuert werden. Nur bei Aufstockern, die neben dem ALG-II-Bezug noch eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ausüben, kann überhaupt Krankengeld und damit eine Aussterung nach 78 Wochen eintreten.
 
Oben Unten