Krankmeldung + Persönlich Arbeitslosenmeldung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Archimedis12

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo zusammen,

vielleicht kann mir jemand helfen.

Ich war 3 Tage krankgemeldet (7.1.13 - 9.1.13) und bin am 8.1.13 ins Arbeitsamt um mich persönlich arbeitslos zu melden (nach telefonische Absprache der ALG Hotline).

Hab 3 Stunden warten müssen und die Dame hat den 8.1.13 als Beginn für ALG 1 eingetragen. :frown:

2 Wochen später war ich im Gespräch wegen Bewerbungen und habe dort die Krankmeldung abgegeben und die Person hat im System ab 7.1.13 Beginn für ALG eingetragen. :icon_smile:

1 Woche später hatte ich ein Termin bei der Antragsstellen, sie sagt ab 7.1. ist nicht möglich. ALG 1 darf wegen der Krankmeldung erst ab 10.1.13 starten.

:icon_sad:

Was ist nun richtig?

Darf das Amt sowas? Wegen Krankmeldung das Geld kürzen?

eigentlich hätte ich mich schon am 2.1.2013 persönlich arbeitslos melden sollen, ich dachte, da ich schon "Kunde" bin und im Januar 2012 nur ein Monat von ALG 1 genutzt haben, das man es rückdatieren kann.

War eigentlich von 1.1. - 9.1.2013 nicht krankenversichert.

Habe mich schon beschwerd und habe heute die Post von der Rechtsabteilung erhalten, das es rechtens ist.

Stimmt das? Hätte ich das früher gewußt, wäre ich am 8-1-13 nicht krank hin.

Tausend Dank

Gruß Archimedis12
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,
nun mal der Reihe nach

ab wann bist du Arbeitslos?

du hättest dich sofort nach Kündigung bzw. nach Kenntnis der anstehenden Arbeitslosigkeit bei der Afa arbeitslos melden müssen.!!

um Arbeitslosengeld beziehen zu können, muss man dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen...wenn du au bist, stehst du dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung..somit ist hier in deinem Fall das ALG I tatsächlich erst nach Ende der Au zu bewilligen...

was war denn vor der Arbeitslosmeldung?
 

Archimedis12

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Februar 2013
Beiträge
4
Bewertungen
0
War bis Ende Dez. 2012 bei einer Zeitarbeit, wurde gekündigt.

Weiß das ich am ersten Tag der arbeitslosigkeit mich arbeitslos melden muss, habs ja auch schriftlich gemacht, dachte persönlich könnte ich etwas später machen.

War mit Bewerben beschäftigt und mein Freund war krank und hat mich angesteckt.

Ist jedesmal verwirrend. Warum langt es nicht sich schriftlich arbeitslos zu melden, wenn man schon "Kunde" ist. :icon_eek:

Sonst kann ja auch im allgemein alles schriftlich regeln, aber nein das Amt will einen persönlich sehn. :icon_sad:
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
naja, weil es wohl so im Gesetz steht...

du hast dich zu Ende Dezember regulär arbeitslos gemeldet bei der Afa?

und hast dich dann nicht weiter gekümmert?

dann krank geworden und auch noch nichts weiter unternommen...??

und die Krankmeldungen dann auch erst Ende januar abgegeben?

wozu?

die Frist war doch eh schon abgelaufen..

jetzt hast du m.E. nur Anspruch auf ALG I ab Tag nach Ende der Arbeitsunfähigkeit....
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten