• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

!Krankenwagen!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Sunshinebaby07

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Ich habe im Juni 06 einen Krankenwagen für meinen 2 Jährigen Sohn bestellt aber ich wusste nicht das er nicht mehr versichert ist da sein Vater mir nicht bescheid gesagt hat ich habe zu diesem Zeitpunkt aber schon Hartz 4 bekommen .Jetzt wollen die die Gebühren von 250 Euro für denn Krankenwagen aber haben muss ich ihn selber zahlen oder übernimmt die Arge das da ich damals Hartz 4 empfangen habe .Empfange derzeit aber immer noch Hartz 4 . BWäre schön wenn mir jemand dabei weiter helfen könnte . Danke im voraus.
 
Mitglied seit
14 Feb 2007
Beiträge
332
Gefällt mir
0
#2
Jetzt wollen die die Gebühren von 250 Euro für denn Krankenwagen aber haben muss ich ihn selber zahlen
Die sollen die sich mal schön beim Vater holen. Wenn du weniger als ca. 900 € netto im Monat hast, ist bei dir meines Wissens nichts zu pfänden.


ich wusste nicht das er nicht mehr versichert ist da sein Vater mir nicht bescheid gesagt hat
Ein Kind ist in der Regel automatisch in der Familienversicherung mitversichert. Was hat der Vater gemacht, damit es nicht so ist?


ich habe zu diesem Zeitpunkt aber schon Hartz 4 bekommen
Dann müsste das Kind eigentlich bei dir familienversichert sein.
 

Sunshinebaby07

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#3
ich war damals selber noch über meinen Vater versichert und mein Kind konnte nicht über mich versichert werden daher war er bei seinem vater in der familien versichrung die dem vater den gekündigt worde ist da er kein hartz 4 mehr bekommen hat und daher war er 1 jahr ohne meines wissen unversichert beim vater ist nichts zu holen da er selber nicht arbeiten und auch kein geld vom amt bekommt das problem ist der krankenwagen läuft über meinen namen deswegen wollen die das geld von mir
 
Mitglied seit
14 Feb 2007
Beiträge
332
Gefällt mir
0
#4
da er kein hartz 4 mehr bekommen hat und daher war er 1 jahr ohne meines wissen unversichert
Das heißt, der Vater ist demzufolge auch unversichert? Na der wird sich freuen, wenn er die Beiträge nachzahlen darf, denn es herrscht ja ab April dieses Jahres Versicherungspflicht :icon_psst:.



Wichtig ist jetzt, dass das Kind schnellstens über dich familienversichert wird.

Ich würde da bei der Arge und deiner Krankenkasse darauf hinwirken, wenn das nicht sogar schon geschehen ist. Die kleinen Buchsenkacker müssen nämlich öfter zum Arzt als einem lieb ist:icon_hihi:.


Über die 250 € würde ich mir keinen großen Kopf machen.

Bei dir ist nichts zu holen, beim Vater wohl auch nicht (und natürlich haftet er mit, da ihr die gemeinsame Gesundheitsfürsorge für euer Kind habt).

Ich sehe da auch ein Mtverschulden der Krankenkasse des Vaters. Warum hat sie dich als Mutter nicht über den auslaufenden Versicherungsschutz informiert. Hier würde ich über Kulanz der KK eine Zahlung der 250 € anstreben.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#5
Stelle bitte einen Antrag auf Aussetzung oder Niederschlagung der Gebühren. Verweise darauf, dass Du Hartz IV bekommst und deshalb nicht bezahlen kannst und vverweise ebenso darauf, dass Du keine Kenntnis darüber hattest, dass der Vater nicht krankenversichert war und soimit dein Kind auch nicht.
Vielleicht regst Du an, dass sie sich das Gel beim Kindesvater holen. Er hätte eigentlich damals sofort handeln müssen. Damit kann man ihm unterstellen, dass er äußerst fahrlässig gehandelt hat
 

Silvia V

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
2.549
Gefällt mir
192
#6
Stelle einen schriftlichen Antrag auf eine Aussetzung der Vollziehung oder besser noch auf Niederschlagung der Schuld.
Dies ist gegeben , wenn bei Fortbestehen der Schuld die Bestreitung des notwendigen Lebensunterhalts auf Dauer gefährdet erscheint.
Niederschlagung bedeutet, dass der Gläubiger mangels Erfolgsaussicht amtsintern von der weiteren Vollstreckung der fälligen Forderung absieht.
Schildere Deine derzeitige Situation,um dem ganzen Ausdruckskraft zu verleien.

Ansonsten all das berücksichtigen,was schon geschrieben wurde.
 
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
144
Gefällt mir
0
#7
Was ich nicht verstehe ist warum konnte das kind nicht bei dir mit in die familienversicherung was ein blödsin also meine freundin ist auch noch über ihre mutter versichert und das kind könte da mit in die versicherung rein.
 

Sunshinebaby07

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
10 Aug 2007
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#8
ja danke euch das werde ich denn mal versuchen

vaschneekloth: mittlerweile ist er ja in meiner familienversichrung untergebracht ich hatte damals keine eigene versicherung ich war damals über meinen vater noch versichert und konnte mein kind schlecht über seinen opa versichern lassen das hätten die nicht gemacht
 
E

ExitUser

Gast
#9
vaschneekloth: mittlerweile ist er ja in meiner familienversichrung untergebracht ich hatte damals keine eigene versicherung ich war damals über meinen vater noch versichert und konnte mein kind schlecht über seinen opa versichern lassen das hätten die nicht gemacht
Also bei uns ist das zwar schon eine lange Zeit her, aber der Vater meines ersten Kindes war während des Studiums auch bei seinem Vater mitversichert und der Kleine auch (beim Opa sozusagen).

Informiere Dich lieber noch mal, ob die Krankenkasse da nicht einen Fehler machte.

Viele Grüße,
angel
 
Mitglied seit
14 Feb 2007
Beiträge
332
Gefällt mir
0
#10
Stelle bitte einen Antrag auf Aussetzung oder Niederschlagung der Gebühren.
Wenn ich dazu auch noch einen geistigen Erguss zum Besten geben darf:

Mein Ziel wäre es, die Zahlung von 250 € insgesamt zu vermeiden.

Daher würde ich unter Darlegung der Fakten dem Vater den schwarzen Peter zuschieben wollen. Der hat die Sache immerhin verbockt.
Da beide Eltern Gesamtschuldner der 250 € sein sollten, könnte vielleicht ein Erlass der 250 € zu Sunshinebaby07 Gunsten infrage kommen.

Oder aber die Kasse übernimmt den Betrag aus Kulanz und holt sich das Geld vom Vater wieder.


Danach könnte man doch immer noch Ausetzung oder Niederschlagung beantragen, oder nicht?
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten