Krankenversicherung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

miles

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 September 2011
Beiträge
63
Bewertungen
11
Solange der Alg2-Antrag unbearbeitet ist, ist man nicht krankenversichert.
Im Falle man sollte zum Arzt, was für Möglichkeiten gibt es?
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

man hat nach Ausscheiden aus der Versicherungspflicht (z.B. nach ALG I oder nach einer Beschäftigung, die versicherungspflichtig war)..einen nachgehenden Anspruch von insgesamt 4 Wochen...

man könnte sich für die Zwischenzeit auch bei seinem Ehepartner mitversichern..oder bei den Eltern, solange man das 23 Lj. noch nciht vollendet hat...
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Solange der Alg2-Antrag unbearbeitet ist, ist man nicht krankenversichert.
Im Falle man sollte zum Arzt, was für Möglichkeiten gibt es?
Ab dem Moment wo der Antrag gestellt worden ist läuft die Versicherung, unabhängig davon wie lange ein Leistungssachbearbeiter über dem Antrag kreist. Es darf dem Antragsteller kein nachteil daraus erwachsen das eine öffentliche Stelle die Abarbeitung der Anträge nicht zeitnah hinbekommt. Vertrauensschutz.

Nicht versichert ist man bei Ablehnung eines Antrages ab dem Tag der Ablehnung.
Bis dahin - offener Vorgang - ist man versichert.
 

miles

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 September 2011
Beiträge
63
Bewertungen
11
Danke für eure Antworten. Ich erhielt bis vor 6 Monaten Alg2. Dann was befristetes und war aus der Leistung raus. Anfang letzten Monat habe ich auf Rat eines SB ein WBA ausgefüllt und der ist nach Auskunft noch unbearbeitet.
Also seit 4 Wochen liegt der Antrag vor und als der SB im System nachschaute, wurde kleinlaut und nuschelte als er erkannte, dass es noch unbearbeitet war.

Von meiner KK habe ich einen Brief erhalten, dass ich seit einen Monat nicht mehr versichert bin. Des weiteren lebe ich gerade von meinem letzten Gehalt, musste damit die Miete des letzten und diesem Monat zahlen und habe ca. 20€ bis die Zahlung kommt.
 

Kleeblatt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2008
Beiträge
2.451
Bewertungen
845
Danke für eure Antworten. Ich erhielt bis vor 6 Monaten Alg2. Dann was befristetes und war aus der Leistung raus. Anfang letzten Monat habe ich auf Rat eines SB ein WBA ausgefüllt und der ist nach Auskunft noch unbearbeitet.
Also seit 4 Wochen liegt der Antrag vor und als der SB im System nachschaute, wurde kleinlaut und nuschelte als er erkannte, dass es noch unbearbeitet war.

Von meiner KK habe ich einen Brief erhalten, dass ich seit einen Monat nicht mehr versichert bin. Des weiteren lebe ich gerade von meinem letzten Gehalt, musste damit die Miete des letzten und diesem Monat zahlen und habe ca. 20€ bis die Zahlung kommt.
Dann teilst du eben der KK mit welchen Antrag du wann genau gestellt hast, das dieser Antrag noch immer unbearbeitet herumliegt bei den Trantüten und du das selbst weder verschuldet hast noch ändern kannst.
Müssen die eben genau so warten wie du auch.
Bis zur Bewilligung bist du dann beitragsfrei versichert.
was solls .
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

du solltest der KK natürlich mitteilen, dass du einen Antrag gestellt hast..

nur ist es nicht das problem der KK; wenn dieser Antrag nicht bearbeitet wird.

Du hast, wie gesagt, 4 Wochen nachgehenden Anspruch....

wenn du dich mitversichern kannst, dann hast du über die Familienversicherung weiteren Anspruch...

oder du besprichst mit der KK die Lösung: warten bis der Antrag bearbeitet ist...

manche KK fordern aber einen Beitrag an, den sie dann nach Erteilung des Bewilligungsbescheides wieder erstatten...

du solltest Kontakt mit deiner KK aufnehmen...
 

miles

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 September 2011
Beiträge
63
Bewertungen
11
Ich habe längst meiner KK die Situation mitgeteilt.

Die Frage ist, wenn ich dringend zum Arzt muss bzw. mir etwas passiert, wie es mit der Versicherungssituation aussieht. Bin Alleinstehender und kann mich nirgendwo mitversichern.
 
X

xyz345

Gast
Hallo miles,
ich kenne das Problem - nur zu gut.
Deine Krankenkasse weiß Bescheid, aber ignoriert die Sachlage. Jaja....

Wenn du magst, dann schreibe ne Eilklage - Begründung Notlage wegen Krankenversicherungsverlust. Beklagte ist natürlich das Jobcenter.
Reiche dann das Schreiben der Krankenkasse mit zur Klage ein. Logisch.
Und in Kopie den Antrag auf Bewilligung/Weiterbewilligung nach SGB II.
Du wirst sehen, wie schnell dann die Leistungsabteilung Beine bekommt. :biggrin:

Geh zum Arzt, wenn du einen brauchst. Wenn dann der Bescheid bekommt, ist eh alles geheilt, bedeutet, der Versicherungsschutz gilt dann wieder rückwirkend ab Rausschmiss.

:icon_twisted:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten