• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Krankenversicherung und Arge

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Maria999

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Jun 2007
Beiträge
37
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,

nun beziehe ich schon seit Mai 2007 ALG II. Vor ca. 2 Wochen bekam ich von meiner Krankenkasse die Aufforderung, meine Karte abzugeben da ich nicht mehr versichert wäre.
Ich also mit meinen ALG II Bescheiden zur Krankenkasse und dort als Beweis, dass ich versichert sei, vorgelegt. Die Dame hat davon Kopien gemacht und gemeint, die Krankenkasse würde sich mit der Arge in Verbindung setzten.
Letzte Woche habe ich noch mit meinem SB bei der Arge telefoniert und dabei auch von dem Schreiben der Krankenkasse erzählt. Er sagte mir daraufhin, dass die Arge an die Krankenkasse schon vor langer Zeit eine Meldung gemacht hätte. Ich habe damit eigentlich die Angelegenheit als erledigt abgehackt.
Aber dann fand ich heute in der Post einen Brief von meiner Krankenkasse. Darin wurde ich aufgefordert, schriftlich zu erklären wie ich jetzt denn versichert wäre. Arbeitgeber usw. angeben. Es wäre eine Rechnung von einer Behandlung eingegangen und ich wäre ja nicht versichert.
Ach, dachte ich bei mir, da geh ich heute gleich mal vorbei. Auf der Krankenkasse habe ich dann gesagt bekommen, dass für mich keine Versicherung vorliegt. Die Kopien der Bescheide wären eine Abteilung weitergeleitet worden zur Bearbeitung. Als Nachweis, dass eine Versicherungsmeldung vorliegt zählen die Bescheide allerdings nicht. Die Krankenkasse hätte wohl auch schon mehrmals versucht, bei der Arge eine Meldung für mich zu erhalten - Leider ohne Erfolg.
Meine Frage nun an Euch:

Wie kann ich der Krankenkasse nachweisen, dass die Arge mich versichert hat?

Die Kasse sagt: Keine Meldung erhalten
Der SB sagt: Meldung ist schon lange gemacht.

Was nun, wenn meine Krankenkasse die Rechnungen der Ärzte nicht bezahlt?

Gruß
Maria999
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
die ARGE verklagen, Dein Bescheid ist eigentlich auch der Nachweis das Du KV-versichert bist- oder sein solltest
 

gerda52

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Gefällt mir
366
#3
Vorab eine Frage: Wie steht es mit der Bearbeitung bezügl. des Zusatzblattes 2.1?
Es könnte sein, dass hier ein Zusammenhang besteht. Mit 'landwirtschaftl.' Nebenerwerb kenne ich mich nicht aus, aber es könnte durchaus sein, dass Du Dich aufgrund des Einkommens selbst versichern musst.
Pflichtversichert durch die ArGe ist man nur, wenn alle anderen Möglichkeiten (z.B. durch AG, Rentenkasse, Familienversicherung etc.) ausscheiden.
 

gitta2

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Mai 2007
Beiträge
185
Gefällt mir
0
#4
Das kenne ich - ist das vielleicht die TAUNUS BKK??? Ich war angeblich 2,5 Jahre nicht versichert, obwohl das auf jedem Bescheid der ARGE vermerkt ist und die angeblich jeden Monat die Beiträge überwiesen hätten.
Bei dem Bundesversicherungsamt, Friedrich-Ebert-Allee 38, 53113 Bonn, E-Mail: AbteilungII@bva.de beschweren (so schildern, wie in Deiner Anfrage hier im Forum). Die überprüfen, was da passiert ist. Das dauert zwar (meine Eingabe war vom 18. Juli, am 24. Juli bekam ich Zwischenbescheid, dass sie überprüfen wollen). Das der Krankenkasse mitteilen.
Ich bekam von meiner KK die Mitteilung, dass mich die ARGE abgemeldet hätte. Die ARGE hob die Hände - sie hätten keine Schuld. Ich habe dann die Frage nach den Beiträgen gestellt - Antwort: es erfolgt keine versichertenbezogene Zuordnung der Beiträge, die ARGEn überweisen Gesamtbeträge jeden Monat.
Wie gesagt, prüfen lassen vom Bundesversicherungsamt als übergeordnete Aufsichtsbehörde.
Und ja nicht die Karte zurückgeben, das wär's ja...
 

Cha

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
782
Gefällt mir
358
#5
Die Anmeldung bei der Krankenversicherung erfolgt im Rahmen einer Datenverarbeitung.

Es kommt gelegentlich vor, dass trotz Beitragszahlung die Anmeldung scheitert oder
die Krankenkasse eine Meldung nicht zuordnen kann.
Das kann an einer fehlenden oder falschen Versicherungsnummer liegen oder
an anderen Kleinigkeiten.

Wenn der Krankenkasse die Daten aus dem Bewilligungsbescheid nicht ausreichen,
lässt sich eigentlich problemlos eine manuelle (schriftliche) Meldung ausstellen.

Viele Grüsse

Cha
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten