Krankenversicherung ab 23 Jahre im Leistungsbezug des SGB Xll

Woman

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
498
Bewertungen
19
meine Tochter wurde am 24.7
23 Jahre Sie war bisher durch mich Familienversichert
nun kam ein Brief von der Aok in dem stand Sie wäre seit 24.7 nicht mehr bei ihnen versichert
Bei Sozialamt war ich heute ,die meinten Sie warten ab bis zum 19.8 ob bis dahin was von der Aok kommt,wenn nicht wird abgelehnt
heute haben wir erst den Antrag von der Aok geholt,weil wir ja nichts wussten
den Antrag haben wir heute noch ausgefüllt und wieder in den Briefkasten der Aok rein
Die von der Aok sagte mir wenn wir jetzt einen Arzt brauchen müssen wir ihn selber bezahlen stimmt das?
und vorallem was machen wir wenn die Aok bis zum 19 .8 das nicht bearbeitet
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

isso

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2017
Beiträge
100
Bewertungen
52
Ein paar Fragen
ist die Tochter in Ausbildung, Studium etc. oder nicht und der Schulabschluss länger her. Dann ist das Vorgehen zunächst nachvollziehbar denn beitragsfrei familienversichert sind
- gem. §25 SGB XI Abs.1 u. 2 – Ehepartner, die nicht über ein eigenes Einkommen verfügen und- Kinder bis 18 bzw. bei Erwerbslosigkeit bis 23 Jahre. Ferner gibt es die Altersgrenze bis 27 Jahre z.B. bei Studium und Ausbildung sowie gesonderte Ausnahmen für Kinder mit schwerst-mehrfachbehinderungen.

Grundsätzlich ist es so, dass ja sie aktuell dazu verpflichtet ist sich selbst zu versichern oder eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung anzunehmen oder wenn nicht geschehen eine Ausbildung zu machen. Ist sie voll im Leistungsbezug? Dann wäre ja erst mal relevant, dass sie überhaupt eine Versicherung hat und eigentlich darf eine KK nicht prinzipell ablehnen.

Es gibt nornalerweise auch die Reglung, dass ein Monat überbrückend übernommen wird wenn danach im Anschluss direkt was folgt oder z.B. bei Ämtergeschiebe Lücken entstehen, da dann meist bis frei Monate (blöd da nur wenn alles abgelehnt wird muss man die aufgelaufenen Beträge nachzahlen).

Auch ist es in Deutschland so, dass kein Arzt sie im Notfall ablehnen darf. Ansonsten ist es wie auch bei Versicherten, dass es im Ermessen des Arztes der NFA ist.

Vermutlich wenn allerdings keine eGK vorliegt wird sie zunächst Selbstzahler sein.

Ggf kann die die KK auch mitteilen, dass der Antrag bearbeitet wird, so dass es dem Amt vorgelegt werden kann.

Was ich aber nucht verstehe, wie hängt Leistungsbezug und KV zusammen? Was spricht denn gegen Überprüfung oder bewilligung exkl. KV Beiträge bis zur Klärung des Sachverhaltes (oder und da bin ich nicht erfahren genug geht das nicht).
 

Woman

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
498
Bewertungen
19
AW: Krankenversicherung ab 23 Jahre

Meine Tochter ist Chronisch krank so das sie nicht Arbeiten kann
Sie lebt von Grundsicherung
Auf dem Sozialamt bekam ich ein Schreiben für die Aok
das bis zum 19 .8 Sie Bescheid wollen
wenn nicht würde abgelehnt
ich verstehe das leider auch nicht
 

isso

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2017
Beiträge
100
Bewertungen
52
Also, da wäre mein Vorschlag ggf die AOK bitten dem SA mitzuteilen dass der Antrag in Prüfung ist meist hgeht das sehr schnell. Senn eine geschäftstelle in der Nähe ist vielleicht kurz direkt da schildern die sind meist hilfreich und von denen ein Schreiben für das SA SA mitgeben lassen. Das dann mit der Bitte um Fristverlängerung einreichen.

Auch ist es seltsam, dass das SA euch das mitteilt nicht die KV mit dem Versicherungsschutz.
 

Woman

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
498
Bewertungen
19
ich hab den ganzen morgen versucht die sb bei der aok zu erreichen
ist leider nicht
meine tochter braucht öfters den notarzt
was ich denen ja auch sagte
warum man uns nicht vorher bescheid gab weiss ich nicht
wäre echt toll gewesen ein monat vorher zu sagen hei der vertrag läuft aus
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.009
Bewertungen
11.910
Grüß dich @Woman

nun kam ein Brief von der Aok in dem stand Sie wäre seit 24.7 nicht mehr bei ihnen versichert
Steht in dem Schreiben ein Satz etwas zur freiwilligen Versicherung und gab es eine Änderung bzw. was wird genau angeführt, das jetzt eine Änderung von der AOK angenommen wird?
 

Woman

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
498
Bewertungen
19
hallo liebes seepferdchen
in dem brief stand das die familienversicherung erloschen ist für meine tochter
sie solle sich nun freiwillig versichern
da sie ja nun 23 jahre sei
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.009
Bewertungen
11.910
@Woman

sie solle sich nun freiwillig versichern
Gut kein Grund zur Panik, du hast jetzt den Antrag ausgefüllt, sie bekommt nach wie vor Grundsicherung und die Grundsicherung
muß dann auch weiterhin die Kosten übernehmen.

Du machst jetzt bitte ein Schreiben fertig an die Grusi, das du
den Antrag am Datum bei der AOK eingereicht hast.

Erwähne dazu den Namen der SB von der AOK.

Wichtig das weißt du ja belegbar versenden.

Du brauchst keine Sorge haben natürlich kannst du zum Arzt mit deiner
Tochter und mußt nichts bezahlen.

Die AOK setzt jetzt einen neuen Satz für den Beitrag fest und genau dieses Schreiben, schickst du dann in Kopie belegbar zum Grusiamt.

Habe diesen Sachverhalt gerade aus meinem Bekanntenkreis durch,auch alles schriftlich fertig gemacht und es hat eine Woche gedauert.
 

Woman

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
498
Bewertungen
19
vielen dank seepferdchen nun bin ich ein wenig beruhigt
morgen früh hnge ich mich wieder ans telefon
heute ist hier alles zu nachmittags
wir haben den antrag bei der aok gestern in briefkasten direkt eingeschmissen
damit er so schnell wie möglich dort ist
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.009
Bewertungen
11.910
Gut du kannst ja anrufen und wirklich kein Grund der Sorge diese
Schreiben, mit der freiwilligen Versicherung sind Standarttexte bei
den Krankenkassen.

So wenn du willst kannst du ja schreiben, was du erreichen konntest,
lieben Gruß auch an deine Tochter, Gruß Seepferdchen
 

Woman

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
498
Bewertungen
19
ich danke herzlichst
für die hilfe
wenn so etwas ist bekomme ich panik
sobald ich was höre melde ich mich
 

Woman

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
498
Bewertungen
19
Hallo
bis heute hat sich nichts ergeben
jeden Tag rufe ich auf der Aok an ,gestern hatte ich dann eine am Telefon die mir sagte das mein Antrag nicht da ist
ich dreh langsam durch,der Antrag wurde doch bei denen in den Briefkasten gemacht
nun ist der Termin wo vom Sozialamt gesetzt wurde vorbei
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.009
Bewertungen
11.910
Grüß dich @Woman

ich dreh langsam durch,der Antrag wurde doch bei denen in den Briefkasten gemacht
Hmm kann es ggf. sein das dieser Mitarbeiter nicht richtig nachgesehen hat im PC?

Und was meinst du mit "wurde bei denen in den Briefkasten gemacht",
hast du das Schreiben per Einschreiben/Einwurf gemacht?

Wenn ja hast du den Beleg noch von der Post?

Du weißt doch so ein Schreiben immer belegbar versenden, damit du was in den Händen hast.

nun ist der Termin wo vom Sozialamt gesetzt wurde vorbei
Bleibt nur eins schreibe eine Sachstandanfrage und bitte das verschickst du auf jeden Fall per Einschreiben/Einwurf, durch den Postbeleg kannst du dann auf der Webseite der Post Sendenachverfolgung sehen ob der Brief
dort eingeworfen wurde.
 

Woman

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
498
Bewertungen
19
Hallo liebes Seepferdchen

scheint bei denen alles zu verschwinden
mir sagte die Sb als ich dort war schmeissen Sie den Antrag
so schnell wie es geht hier in den Briefkasten,der wäre gesichert
am Montag versuche ich wieder dort hin zu gehen
zu fuss geht es schwer und bus fährt dorthin keiner
aer das lässt mir keine ruhe
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
23.009
Bewertungen
11.910
Gut mach das, kann ja sein liegt schon beim SB vor, nur wurde das eben nicht am PC erfasst.

LG Seepferdchen:icon_smile:
 

Woman

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 März 2010
Beiträge
498
Bewertungen
19
sind am dienstag 2 wochen da müssten die es doch haben

aber was ist mit dem termin den mir das sozialamt stellte?
 
Oben Unten