Krankentage als Urlaubstage anrechnen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ManjaDD

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Oktober 2010
Beiträge
296
Bewertungen
33
Darf ein Arbeitgeber Krankentage einfach als Urlaubstage anrechnen?
 

BerlinerAss

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
25 Juli 2014
Beiträge
135
Bewertungen
22

ManjaDD

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Oktober 2010
Beiträge
296
Bewertungen
33
und mit welcher begründung macht er das? ist natürlich nicht in ordnung
Ohne Brgründung. Wir haben es nur auf dem Lohnzettel gesehen.

Falls ein AG dies tut, sollte er eine gute Begründung liefern.

Dass er das Entgeltfortzahlungsgesetz außer Kraft setzen bezeifle ich. Möglicherweise gibt es eine Besonderheit im Arbeitsverhältnis. Was ist vertraglich vereinbart worden?


§ 3 EntgFG Anspruch auf Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall - dejure.org
Haben eben mal im Vertrag geschaut und da steht nicht drin, das Krankentage in Urlaubstage umgewandelt wird.

Das steht im Arbeitsvertrag drin:
Ist der Arbeitnehmer an der Arbeitsleistung infolge auf unverschuldeter Krankheit beruhender Arbeitsunfähigkeit verhindert, so leistet der arbeitgeber - soweit nicht durch tarifliche oder betriebliche Bestimmungen des Entgeltfortzahlungsgesetzes (EGFZ) in seiner jeweils gültigen Fassung Vergütungsfortzahlung nur bis zur Dauer von 6 Wochen.
 

elolein

Elo-User*in
Mitglied seit
21 August 2013
Beiträge
441
Bewertungen
324
Selbstverständlich darf der das nicht wenn eine AU vorlag.
Ich würde dem eine sehr sehr sehr kurze Frist setzen mir mein Geld zu bezahlen und ansonsten anzeigen ... natürlich auch gleichzeitig Klage einreichen !!
Lass mich mal raten .... Zeitarbeit ?
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2011
Beiträge
2.915
Bewertungen
2.950
Ich würde dem eine sehr sehr sehr kurze Frist setzen mir mein Geld zu bezahlen und ansonsten anzeigen ... natürlich auch gleichzeitig Klage einreichen !!

Hier ist Dir ein Denkfehler eingeschlichen.

Wenn ich krank oder im Urlaub bin, bekomme ich mein Gehalt ja weiter.
Eine Anzeige ist nicht angebracht. (Anzeige gegen was ?)
Der AG hat die Krankentage "lediglich" von den Urlaubstagen abgezogen.

@TE

Erst einmal den Arbeitgeber ansprechen.
Vielleicht hat die Bürotippse oder die Lohnabrechnungsstelle dies einfach falsch eingetragen und der Chef weiß nichts davon.

Sollte es sich jedoch nicht um ein Versehen handeln, dann schriftlich dagegen vorgehen. Zur Not bis zum Arbeitsgericht.
 

ManjaDD

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Oktober 2010
Beiträge
296
Bewertungen
33
Selbstverständlich darf der das nicht wenn eine AU vorlag.
Ich würde dem eine sehr sehr sehr kurze Frist setzen mir mein Geld zu bezahlen und ansonsten anzeigen ... natürlich auch gleichzeitig Klage einreichen !!
Lass mich mal raten .... Zeitarbeit ?
Nein, das war keine Zeitarbeit. Es war im Wachgewebe.

Hier ist Dir ein Denkfehler eingeschlichen.

Wenn ich krank oder im Urlaub bin, bekomme ich mein Gehalt ja weiter.
Eine Anzeige ist nicht angebracht. (Anzeige gegen was ?)
Der AG hat die Krankentage "lediglich" von den Urlaubstagen abgezogen.

@TE

Erst einmal den Arbeitgeber ansprechen.
Vielleicht hat die Bürotippse oder die Lohnabrechnungsstelle dies einfach falsch eingetragen und der Chef weiß nichts davon.

Sollte es sich jedoch nicht um ein Versehen handeln, dann schriftlich dagegen vorgehen. Zur Not bis zum Arbeitsgericht.
Haben eben angerufen und das scheint richtig zu sein. Die Urlaubstage wären nur anteilig, weil im Mai und Oktober nicht voll gearbeitet.
 

webeleinstek

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2013
Beiträge
1.042
Bewertungen
816
Haben eben angerufen und das scheint richtig zu sein. Die Urlaubstage wären nur anteilig, weil im Mai und Oktober nicht voll gearbeitet.

Das erscheint mir aber mehr als merkwürdig. Wir haben November. Wieso wird da jetzt erst etwas von Mai abgezogen?

Auf jeder vernünftigen Gehaltsabrechnung, steht drauf wieviele Stunden in dem entsprechenden Monat gearbeitet wurde, wieviele Tage Urlaub genommen und wieviele Tage Urlaub noch offen sind.
Zumindest war das bei meinen Arbeitgebern immer so.

Das würde ich nochmal genau überprüfen.
 

ManjaDD

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Oktober 2010
Beiträge
296
Bewertungen
33
Das erscheint mir aber mehr als merkwürdig. Wir haben November. Wieso wird da jetzt erst etwas von Mai abgezogen?

Auf jeder vernünftigen Gehaltsabrechnung, steht drauf wieviele Stunden in dem entsprechenden Monat gearbeitet wurde, wieviele Tage Urlaub genommen und wieviele Tage Urlaub noch offen sind.
Zumindest war das bei meinen Arbeitgebern immer so.

Das würde ich nochmal genau überprüfen.
Er hat erst am 24.Mai 2014 angefangen und zum 13.10. wurde er gekündigt. Und somit bekommt er für die 2 Monate nur Anteilig sein Urlaub.

So steht es doch auch auf den Lohnzetteln.

Wir hatten uns nur gewundert, weil er im Oktober 1 Woche (7 Tage) krank war und eben 7 Tage Entgeldfortzahlung und was mit 2 Tagen Urlaub. Er hatte aber 9 Tage Resturlaub.

Und 7+2=9.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten