• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Krankenkassenbeiträge bei Grundsicherung?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

biegeziege

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jun 2006
Beiträge
60
Gefällt mir
0
#1
Guten Morgen.

Da mir die ARGE das Geld gestrichen hat, will ich vorsichtshalber Grundsicherung beantragen. Da muss man ein Feld ausfüllen "Krankenkassenbeitrag monatlich".

Jetzt frage ich mich, wie funktioniert die Sache mit den Beiträgen? Bekomme ich die vom Sozialamt und zahle sie dann an die AOK ein?
:kinn:
Liebe Grüße
BiegeZiege
 

donnervogel

Elo-User/in

Mitglied seit
7 Jul 2006
Beiträge
182
Gefällt mir
3
#2
verstehe den eintrag nicht so ganz. Aus welchem Grund hat die ARGE denn die Leistungen gestrichen - nur wenn es wegen fehlender Erwerbsfähigkeit ist, käme das Sozialamt ins Spiel. Ansonsten wäre ja die ARGE Träger der Grundsicherung.
 
E

ExitUser

Gast
#3
biegeziege sagte :
Guten Morgen.

Da mir die ARGE das Geld gestrichen hat, will ich vorsichtshalber Grundsicherung beantragen. Da muss man ein Feld ausfüllen "Krankenkassenbeitrag monatlich".
Das ist nur für den Fall dass du diese Beträge bisher selbst bezahlt hast, wenn das bisher die Arge gemacht hat trage dort "Gesetzl.KV") ein.

Jetzt frage ich mich, wie funktioniert die Sache mit den Beiträgen? Bekomme ich die vom Sozialamt und zahle sie dann an die AOK ein?
:kinn:
Liebe Grüße
BiegeZiege
Normalerweise nicht. Bist du selbstständig?

Du solltest dich eher Fragen warum dir die Arge die Hilfe gestrichen hat, im Sanktionsfall gibt es nämlich auch keine Sozialhilfe.

Der richtige Weg wäre hier für mich - im Bezug auf die Arge - eine einstweilige Anordnung (EA) vom Sozialgericht zu erwirken. Je nachdem was der Grund der Sperrung ist.

Gruß, Anselm
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#4
biegeziege. Hab ja Deinen anderen Thread gelesen. Widerspruch gegen den Bescheid einlegen und da Du nicht solange auf die Bearbeitung warten kannst, EA beim Sozialgericht.
 

biegeziege

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Jun 2006
Beiträge
60
Gefällt mir
0
#5
@Anselm:

ARGE hat mir das Geld gestrichen, weil ich angeblich seit länger als 6 Monaten in einer stationären Einrichtung untergebracht sei. Richtig ist das nicht, aber da ich nicht wusste, wie ich den August überleben soll (und der Widerspruch wird ja bestimmt nicht vor Oktober bearbeitet), habe ich neben dem Widerspruch einen Antrag auf Grundsicherung beim Sozialamt gestellt (heute verschickt).

@gelibeh:
Darf ich noch mal dumm fragen, wie das mit der EA funktioniert? Welche Nachweise brauche ich, was muss ich tun? Ich bin gern informiert, bevor ich irgendwelche Einrichtungen aufsuche, mir wurde echt schon sooo viel Mist erzählt :cry:
 
E

ExitUser

Gast
#6
Du kannst alle Unterlagen 2x kopieren und zum Sozialgericht gehen, die Mitarbeiter dort helfen, die EA zu formulieren. Rechtsberatung, so wie ein Anwalt das macht, machen sie nicht.

Du kannst ja schon immer mal die allgemeine EA aus dem Downloadbereich für dich vorbereiten und dann im SG von einem Mitarbeiter noch einmal gegenlesen lassen.

http://www.erwerbslosenforum.de/antrag/ea.doc

Oder du gehst zu einem Anwalt mit Prozeßkostenhilfeschein + 10,-- DM + MWST.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten