krankenkassenbeiträge - Beendigung des Arbeitsvertrages

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

knallmanager

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 September 2016
Beiträge
25
Bewertungen
2
Am 17.11.2017 endete der Arbeitsvertrag eines Bekannten fristgemäß. Er meldete sich am Folgetag arbeitssuchend. Das Entgelt von ca. 900 Euro für diesen Zeitraum im November 2017 wurde am 15.12.2017 auf Dessen Konto überwiesen ( im Oktober 2017 ca. 1600 Euro, der Eingang des Lohnes auch im Folgemonat am 15.). Dieser solle sich für den Zeitraum vom 18.11.17 bis 31.12.17 nun selbst krankenversichern, da angeblich aufgrund der Sachlage kein Versicherungsschutz hinsichtlich des Arbeitgebers sowie des Jobcenters bestünde. Kennt jemand die Rechtslage oder war schon einmal mit ähnlichen Problemen konfrontiert?
 

bla47

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Mai 2014
Beiträge
1.608
Bewertungen
324
Es gibt eine 1 monatige beitragsfreie Nachversicherungsfrist, aber nur dann, wenn sich nach 1 Monat wieder Versicherungspflicht ( Arbeit, ALG 1+2 ) eintritt. Wenn nicht wie bei dir, dann ist der GESAMTE Zeitraum selber nachzuzahlen.
Aus diesem Grund enden fast alle Streiks nach knapp 4 Wochen. Z.B. Kindergarten letztens.
Denk einfach daran, wenn ganz D. nach 3 Wochen rum rätselt, wie lange es noch dauert.:icon_hihi:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten