Krankenkassen übernehmen künftig ab 6 Dioptrien Kosten für Brille

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
M

mucel

Gast
Naja, 4 bzw. 6 Dioptrin sind aber schon "Hausnummern".

Ist zwar "schön", dürfte aber für den Grossteil aller Brillenträger zu hoch angesetzt sein. Die "grosse Masse" wird davon nichts haben.
 

Sowhat

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2016
Beiträge
1.587
Bewertungen
1.017
Unter 6 Dioptrien profitiert man aber auch von Brillenangeboten und den Günstiganbietern wie Fielmann.
Aber ab 6 Dioptrien aufwärts werden Brillen zu einem fast unbezahlbaren Luxus. Das Jc zahlt nämlich auch nur was, wenn man einen Job in Aussicht hat bei dem man was sehen muss. (so wurde mir mal gesagt.

Ich freue mich jedenfalls sehr, denn ich habe fast 8 Dioptrien.
 

Kalinda

Elo-User*in
Mitglied seit
4 November 2016
Beiträge
89
Bewertungen
26
Danke für die Info. Da kann ich (-6,25 Dioptrien und Hornhautverkrümmung) dann ja endlich mal eine neue Brille auf Rezept besorgen.

Weiß jemand, ab wann das gültig ist? Ich hab da keine näheren Infos gefunden.
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.605
Bewertungen
891
Habe mit der KK gesprochen. Denen ist nichts bekannt, dass ab ca. 4 bzw. 6 Dioptrien die Gläser finanziert werden oder es einen Zuschuss geben soll. Wo steht das eigentlich konkret?
Nach wie vor mit Sehhilfe nur 30% Sehkraft oder andere außergewöhnliche Erkrankungen, dann wird bezuschusst. Was letzteres auch immer heißen mag. Müsste der Arzt entscheiden, sagte die KK.......

Dass, falls die Kostenübernahme in Kraft tritt, erst bei ca. 4 bzw. 6 Diop. erstattet wird, liegt auch wohl daran, dass ab hier die Gläser sehr teuer werden. Oder man muss mit ca. über 1cm dicken Gläsern rumlaufen. Ich habe 10 diop. Kurzsichtigkeit und Lesebrille mit 6,5 diop.
Für ersteres zahlen ich 380,-euro und für die Lesebrille 100,- euro (0,9cm!) Kommen noch die Gestelle dazu, sowie zwingend erforderlich eine Ersatzbrille.
Altersbedingt verändert sich die Sehkraft alle 2-3 Jahre. Wie soll man das finanzieren?
Ich hoffe dringend, dass eine Reform kommt.
 
M

mucel

Gast
Habe mit der KK gesprochen. Denen ist nichts bekannt, dass ab ca. 4 bzw. 6 Dioptrien die Gläser finanziert werden oder es einen Zuschuss geben soll. Wo steht das eigentlich konkret?
Nach wie vor mit Sehhilfe nur 30% Sehkraft oder andere außergewöhnliche Erkrankungen, dann wird bezuschusst. Was letzteres auch immer heißen mag. Müsste der Arzt entscheiden, sagte die KK.......


Der Krankenkasse kann auch noch gar nichts bekannt sein, da das Gesetz bzw. die dazugehörige Verordnung noch gar nicht in Kraft ist bzw. noch gar nicht geändert wurde.

Was bedeutet, dass aktuell drin steht das bezuschusst wird? Also, ich bekomme von der Krankenkasse Harte Kontaktlinsen "bezuschusst". Das läuft so, dass ich zum Augenarzt gehe und der mir ein Rezept ausstellt. "Ein Paar harte Kontaktlinsen nach Sonderanfertigung". Damit gehe ich zum Optiker, der schaut was ich brauche und dann schickt der einen Kostenvoranschlag an die Krankenkasse. Bei mir die Techniker. Die schreibt dann zurück, wieviel sie davon zahlt. Bei mir, bis auf 10,00 EURO Zuzahlung, alles.
Das dauert in der Regel, also der Genehmigunsprozess, 2 bis 3 Tage. Beim erstenmal war es, glaube ich, 1 Woche. Die zicken nichtmal rum, wenn so ein Teil kurz nach der Neuanschaffung "verloren" (wenn sie dir beim Radfahren rausfällt ist sie weg, die findest du nie mehr) geht und ich vier Wochen später eine neue brauche.
 

Kalinda

Elo-User*in
Mitglied seit
4 November 2016
Beiträge
89
Bewertungen
26
Danke für die Antworten.
Also noch 2 Jahre warten ...

@mucel
Aufgrund von was übernimmt Deine KK die Kontaktlinsenkosten? Wegen den 30%?
 
M

mucel

Gast
Danke für die Antworten.
Also noch 2 Jahre warten ...

@mucel
Aufgrund von was übernimmt Deine KK die Kontaktlinsenkosten? Wegen den 30%?

Die übernehmen die Kosten, weil ich einen Keratokonus (eine "Sonderform" der Hornhautverkrümmung bzw. Verformung) hatte und jetzt nach 2 Operationen einen unregelmässigen Astigmatus an beiden Augen vorliegt. Ich habe mit den Linsen eine Sehschärfe von 125%. Ohne, links so um die 15%, rechts 5%.
Die Dioptrien sind bei mir übrigens nicht wirklich hoch, so um die 1,25 bis 1,5, je nach "Tagesform".
Ich brauch dank der Linsen auch keine Lesebrille. Ich lese mit dem rechten Auge und sehe mit dem linken in die Ferne. Klappt völlig problemlos.
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.605
Bewertungen
891
Danke für die Antworten.
Also noch 2 Jahre warten ...

Einige sollen schon im März in Kraft treten. So auch wohl die Brille. Nur ist es nicht so, dass eine komplette Kostenübernahme gewährleistet wird.

Der GKV-Spitzenverband:

Die Ausnahmeregelung für einen Leistungsanspruch auf Brillengläser wird erweitert. Künftig erhalten auch die Versicherten, die wegen einer Kurz-oder Weitsichtigkeit Gläser mit einer Brechkraft von mindestens 6 Dioptrien oder wegen einer Hornhautverkrümmung von mindestens 4 Dioptrien benötigen, einen Anspruch auf Kostenübernahme in Höhe des vom GKV- Spitzenverbandes festgelegten Festbetrags bzw. des von ihrer Krankenkasse vereinbarten Vertragspreises.

Ich sprach heute auch mit einer Augenoptikerin, die mit ihren Kollegen darüber im engen Austausch steht. Sie sagte, die Kassen werden max. einen Betrag von 10-20Euro zusteuern. So wie es damals vor 2004 vergleichsweise war. Das ist lachhaft!
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe einen nicht ganz so starken Minuszylinder-dennoch links nur unter 5% Rest-Sehstärke. Wieder so eine Regel mit Ausnahme. Sollte so wie bei Asylbewerbern geregelt werden. Da werden alle Kosten übernommen.(Quelle: Thome-Leitfaden für Arbeitslose).
 

romeo1222

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Januar 2010
Beiträge
1.807
Bewertungen
515
Ärgerlich, da ich mir erst im Dezember eine neue Brille holen musste. Aber lieber das Gesetz kommt bald, als gar nicht. Irgendwann werde ich auch wieder eine neue Brille brauchen.

Habe derzeit 4 bzw. 5,25 und dazu Hornhautverkrümmung mit 5,25. Zwar waren die Gläser nicht so teuer, aber ist ja auch Geld, was dann wiederum woanders fehlt.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.796
Bewertungen
5.420
Es wird, wie weiter oben beschrieben, wohl wieder so kommen, dass es einen Höchst- oder Festzuschuß gibt..möglicherweise wieder in der Form "ich habe keinen Pfennig zugezahlt"...
also...KK-Gestell bzw. KK-Gläser...die vielleicht gerade mal 20 oder 40 Euro kosten..
also Zuzahlung KK: 40 Euro..

alles meine Vermutungen, aber bestimmt nicht weit weg von der zukünftigen Realität..
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.605
Bewertungen
891
Es wird einen (minimalen) festgelegten Festbetrag geben. Der schluckt dann mehr Geld an bürokratischem Aufwand, als dass es dem sehbeeinrächtigtem Kassenpatient finanziell erleichtert.

Höchst- oder Festzuschuß gibt..möglicherweise wieder in der Form "ich habe keinen Pfennig zugezahlt"...
also...KK-Gestell bzw. KK-Gläser...die vielleicht gerade mal 20 oder 40 Euro kosten..
also Zuzahlung KK: 40 Euro..

Und trotzdem müsste dann zubezahlt werden. Die billigsten Gläser kosten pro Stück um die 50€. Klappergestell ab 20€. Hat jemand 10 Dioptrien, wird er mit einer Gläserstärke von ca. 1,6 cm leben müssen. Das gibt super Sehqualität. Den ästhetischen Faktor mal unberücksichtigt gelassen. Die Klappergestelle können den dicken Gläser nur bedingt dauerhaft standhalten. Problem schlechthin.
 
M

mucel

Gast
Jetzt wartet doch wenigstens erstmal ab was da kommt und was nicht. Bis vor kurzem stand ja nicht einmal irgendwas in Aussicht.
 

iSlave

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
833
Bewertungen
501
Für schwache und gleiche Fehlsichtigkeit auf beiden Augen gibt es noch Brillen vom Wühltisch.
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
Bei einer Hornhautverkrümmung bekommen sie ab 4 Dioptrien eine Sehhilfe.[...]
Diese Angabe ist unpräzise und deshalb irreführend - auch im Link.
Gilt nun ab 4 dpt Asigmatismus (Ast=>Hornhautverkrümmung) aufwärts -
egal wie der spärische (sph) Wert ist, oder gibts eine Zuzahlung bei jedwedem Ast. - dafür bereits bereits ab 4 dpt in der Sphäre?
Und nicht erst ab sph 6+x dpt?

Wer jetzt genervt aufstöhnt:
Das Thema ist - in der Tat - komplexer als sich halbgare Wissenschafts-Journalisten einzubilden vermögen.

Falls - wie ich vermute - der Ast selbst Minimum 4 dpt sein muß, ists wie mit dem Feigenblatt "Zuzahlung erst ab Visus 30% abwärts".
Was für eine - um beim Thema zu bleiben - Augenwischerei!
Kommen diese "Vorgaben" - gemessen am statistischen Mittelwert - wesentlich seltener vor als ein "Normal-Fehlsichtiger", der mit z. B. "nur" 2 dpt ohne Brille lediglich bis 0,5 m von der Nase weg "scharf" zu sehen vermag.
Sofern Sehnerv/Netzhaut und lichtdurchlässige Medien intakt sind.

Was jedem Verkehrsteilnehmer klar sein sollte:
Derjenige sieht ohne Brille/CL in Richtung Außenwelt ab dem halben Meter bereits wischi-waschi-UNSCHARF.
Toll.
 

Jaskolki77

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 November 2014
Beiträge
941
Bewertungen
932
Wäre meine Brille mal zwei Jahre später kaputtgegangen.

Knapp 5 dpt * 1, 25 Astigmatismus. Die Gläser haben 300 EUR gekostet. Dazu kam der passende Rahmen, fast eben so teuer.

Seit September zahle ich den Kredit ab. Bis Mai wird das noch so gehen.

Ich nehme seit Jahren keine Ärzte mehr in Anspruch. Aber hätte nicht jemand diese Sch****-Brille, ohne die ich nix, aber auch wirklich nix sehe, irgendwie übernehmen können?
 

Pixelschieberin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2011
Beiträge
4.817
Bewertungen
11.159
[...]
Ich nehme seit Jahren keine Ärzte mehr in Anspruch. Aber hätte nicht jemand diese Sch****-Brille, ohne die ich nix, aber auch wirklich nix sehe, irgendwie übernehmen können?
Selbst vor der "Reform" war es möglich, die Bestimmung der Gläser vom Optiker-Meister seines Vertrauens vornehmen zu lassen.
Die erhielten mit der IHK-Prüfung, vorzugsweise mit einem zuvor absolviertem ca. 5 semestrigen, Spezial-Studium die Kassenzulassung und durften genau so Gläser verordnen, Kontaktlinsen schleifen, zurichten und und anpassen wie der Doc, der sich sein Halbwissen um die technische Optik in einem 6-Wochen-Black-box-Schnellkurs reingeholfen hat.
Mit dem Wissen um Ausbildungsinhalte im Gesundheitshandwerk, ließe ich mir auch lieber - so wie früher möglich - die Zähne von ollen Zahntechniker-Meistern machen lassen als vom theoretisierendem Frischlings-Doc.
Gutes Handwerk fußt nun mal auf PRAXIS.
Anatomie und die Fähigkeit zu erkennen, ab wann ein Klient "abzugeben" ist, kommt in DER Ausbildung keineswegs zu kurz.
 

iSlave

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
833
Bewertungen
501
Knapp 5 dpt * 1, 25 Astigmatismus. Die Gläser haben 300 EUR gekostet. Dazu kam der passende Rahmen, fast eben so teuer.

Ich habe für meine letzte Brille bei Apollo Optik nur 90€ pro Glas bezahlt und die Gläser waren sogar dünner als die von Fielmann trotz niedrigerem Preis.
 

franzi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2009
Beiträge
4.104
Bewertungen
1.693
Hier werden noch weitere Details zu den Änderungen bei den Krankenkassen genannt:

Neues Gesetz: Brillen bald wieder auf Rezept | MDR.DE

"Was die zahlenmäßig größte Gruppe an Patienten betreffen dürfte: Künftig werden Brillen unter bestimmten Voraussetzungen wieder von der Kasse bezahlt. Wer mit mehr als sechs Dioptrien kurz- oder weitsichtig ist, bekommt seine Sehhilfe nun also wieder auf Rezept.
Bei Menschen mit einer Hornhautverkrümmung reichen mehr als vier Dioptrien. Eine neue Brille gibt es nach Angaben des Bundesgesundheitsministeriums immer dann, wenn sich die Sehstärke um 0,5 Dioptrien verändert hat."

Geld für Brillen: Krankenkassen zahlen Brille künftig häufiger - Geld & Leben - Augsburger Allgemeine
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten