Krankenkasse weigert sich Ruhen des Leistungsanspruchs wegen Beitragsrückständen zurückzunehmen trotz Hartz 4

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Andreas87

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2019
Beiträge
6
Bewertungen
1
Hallo,

Ich habe hohe Beitragsrückstände im mittleren, vierstelligen Bereich bei der Krankenkasse und deswegen ruht mein Leistungsanspruch. Nun habe ich mich im Internet informiert und überall steht dass das Ruhen des Leistungsanspruches endet, wenn man hilfsbedürftig nach SGB II ist. Ich habe die Krankenversicherung angerufen und bin auch persönlich vorbei gegangen. Man hat mir beide male gesagt dass das Ruhen auch bei Hilfsbedürftigkeit fortbesteht. Ich hab als ich persönlich hingegangen bin auch gesagt dass ich mich vorher informiert habe. In dem Schreiben dass die Krankenkasse mir geschickt hat steht auch dass §16 Abs. 3a SGB V als rechtliche Grundlage dient. Ich habe diesen Paragraphen gegoogelt und auch da steht dass der Leistungsanspruch endet wenn man hilfsbedürftig nach SGB II ist. Der Sachbearbeiter meinte nur er kennt den Paragraphen nicht und sowas gäbe es bei ihnen nicht.

Was kann ich tun wenn sich die Krankenkasse weigert das Ruhen des Leistungsanspruches zurückzunehmen? Haben sie vielleicht Recht und ich bin weiterhin nur in Notfällen versichert? Aber bisher wurde mir überall was anderes erzählt.

Hier habt ihr einen Link zu dem Paragraphen der in dem Schreiben der Krankenkasse stand. Unter (3a) kann man sehen was ich meine.


Wenn jemand mir helfen könnte wäre ich sehr dankbar.

MfG
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.155
Bewertungen
18.364
Hallo Andreas87 :welcome:

Bitte lies mal in diesem Link zu deinem Problem :

2. Ruhen des Leistungsanspruchs als Folge von Beitragsrückständen in der GKV

und

2.1 Wann endet das Ruhen?

 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Ich habe die Krankenversicherung angerufen und bin auch persönlich vorbei gegangen. Man hat mir beide male gesagt dass das Ruhen auch bei Hilfsbedürftigkeit fortbesteht. Ich hab als ich persönlich hingegangen bin auch gesagt dass ich mich vorher informiert habe. In dem Schreiben dass die Krankenkasse mir geschickt hat steht auch dass §16 Abs. 3a SGB V als rechtliche Grundlage dient. Ich habe diesen Paragraphen gegoogelt und auch da steht dass der Leistungsanspruch endet wenn man hilfsbedürftig nach SGB II ist. Der Sachbearbeiter meinte nur er kennt den Paragraphen nicht und sowas gäbe es bei ihnen nicht.
Sowas macht man nicht telefonisch, sondern schriftlich.
Kommt dann die gleiche bl*** Antwort, führt dein Weg zum Sozialgericht.

Bezüglich der Beitragschulden sieh mal im Link aus dem Vorpost unter 1.1.2 nach, das könnte vielleicht eine kleine Entlastung bringen (sofern die Vorasussetzungen bei dir erfüllt sind).
 

Andreas87

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Juni 2019
Beiträge
6
Bewertungen
1
Hallo nochmal,

danke an alle die mir geantwortet haben.

Soll ich dem Schreiben noch meinen H4-Bescheid beilegen als Beweis dass ich hilfsbedürftig bin? Aber eigentlich müssten die Überweisungen vom Jobcenter an die Krankenkasse doch schon reichen? Wie lange würdet ihr auf eine Antwort warten?

Habe hier mein Schreiben wie findet ihr das?

Sehr geehrte Damen und Herren,



ich bin bei Ihnen pflichtversichert aufgrund von Beitragsrückständen ruht aber mein Leistungsanspruch. Ich habe am 3.06.19 einen ALG-II-Bescheid erhalten und bitte Sie daher das Ruhen des Leistungsanspruchs zu beenden, da nach § 193 (6) Versicherungsvertragsgesetz – VVG das Ruhen des Leistungsanspruchs dann endet, wenn Hilfsbedürftigkeit nach dem SGB II vorliegt.



Mit freundlichen Grüßen


Max Mustermann
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten