Krankenkasse überweist mir einen Monatsbeitrag zurück. bei Arge angeben? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
189
Bewertungen
15
Hallo,

die Arge hat mich zum 01.08.11 bei der AOK NordWest versichert. Da ich den ALG 2 Antrag erst am 31.08.11 gestellt habe habe ich wie gewohnt am 10.09.11 meinen Monatsbeitrag für die Krankenkasse an die AOK überwiesen. Heute habe ich Post erhalten das ich diesen Monatsbeitrag zurück überwiesen bekomme! Und zwar auf das Konto meiner Mutter wo auch das ALG 2 hin überwiesen wird. Muss ich das Geld (145,65 Euro) beim JC angeben? Wenn ja wie? einfach beim SB anrufen? oder mit dem Schreiben persönlich beim JC vorbei gehen?

Gruß Daniel
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.507
Bewertungen
16.414
Hallo Daniel, habe noch mal gelesen, richtig du hast am 10.09. das Geld überwiesen, also aus deinem Regelsatz ALG II, somit ist die Rückzahlung der KK für dich nicht meldepflichtig.


Gruss Seepferdchen:icon_pause:
 
K

KAHMANN

Gast
Nein nichts beim JC angeben!

1. Deine Antragstellung zum 31.8.2011 entfaltet anscheinend die für das Jobcenter die Beitragspflicht für den ganzen Monat August.

2. Da du aber erst ab 31.8.2011 Leistungen erhalten kannst könnte es sich um eine automatische Überzahlung durch das JC an die AOK handeln. (sehr fragwürdig)

3. Behalte Deine zuvor gezahlten AOK Beiträge zur Sicherheit ein.

Es handelt sich nicht um Einkünfte oder sonstiges Leistungsrelevantes Vermögen.

Evtl. wird für der gezahlte Betrag für August (wird etwas geringer sein) noch zurück gefordert, da Du nur 1 Tag Leistungsberechtigt warst.

Rückforderung abwarten !

wenn nicht auch gut
 

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
189
Bewertungen
15
Hallo,

ich habe gerade beim JC angerufen (nur meinen Namen gesagt also ohne BG Nummer usw) und der SB am Telefon sagte das die das AOK Schreiben und einen Kontoauszug benötigen wo der Betrag + Eingangadatum drauf steht um zugucken ob und wenn ja für welchem Monat der Geld Eingang angerechnet werden muss. Da es auf das Konto meiner Mutter geht kann ich die Umsätze meiner Mutter da einfach schwärzen? also so das nur der AOK Eingang zusehen ist?

lg
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.507
Bewertungen
16.414
Hallo,

die Arge hat mich zum 01.08.11 bei der AOK NordWest versichert.

Wie ich schon geschrieben habe, du warst doch nun versichert, seit dem 01.08.11 sprich auch Leistungsberechtigt.

Demzufolge hast du den Beitrag 145 Euro aus deinem Regelsatz
ALGII gezahlt und bekommst ihn von der AOK zurück.

Also hast du keine Einnahme!


Da ich den ALG 2 Antrag erst am 31.08.11 gestellt habe habe ich wie gewohnt am 10.09.11 meinen Monatsbeitrag für die Krankenkasse an die AOK überwiesen. Heute habe ich Post erhalten das ich diesen Monatsbeitrag zurück überwiesen bekomme! Und zwar auf das Konto meiner Mutter wo auch das ALG 2 hin überwiesen wird. Muss ich das Geld (145,65 Euro) beim JC angeben? Wenn ja wie? einfach beim SB anrufen? oder mit dem Schreiben persönlich beim JC vorbei gehen?

Gruß Daniel
Gruss Seepferdchen
 

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
189
Bewertungen
15
@ KAHMANN danke für die Info. ich hab da wie oben geschrieben gerade angerufen. Ich will auf keinen Fall Ärger riskieren

@ Seepferdchen sorry habe den bearbeiteteten Text oben gerade erst gesehen. Also brauch ich nicht zum JC? weil auf dem Bewilligungsbescheid steht halt 01.08.11 bis 31.01.12 daher hab ich gedacht das ich nun alle Geldeingänge für mich außer das ALG 2 auf das Konto beim JC angeben muss.
 
K

KAHMANN

Gast
@ KAHMANN danke für die Info. ich hab da wie oben geschrieben gerade angerufen. Ich will auf keinen Fall Ärger riskieren

@ Seepferdchen sorry habe den bearbeiteteten Text oben gerade erst gesehen. Also brauch ich nicht zum JC? weil auf dem Bewilligungsbescheid steht halt 01.08.11 bis 31.01.12 daher hab ich gedacht das ich nun alle Geldeingänge außer das ALG 2 auf das Konto beim JC angeben muss.


Wenn deine Antragstellung am 31.8.2011 war ist eine Bewilligung ja auch mit der vollständigen Zahlung für die Regelleistung August bestätigt.

Das heist Du müsstest die volle Leistung für AUGUST 2011 nachgezahlt bekommen. Ist da schon was eingegangen?

Deine GKV Leistung setzt eine generelle Leistungsberechtigung voraus, sonst kann der ganze Monat nachträglich eingefordert werden.

Oder hast Du dich mit dem Antrag am 31.8.2011 vertan? (falsches Datum)


Die Rückzahlungen deiner KV Beiträge für August 2011 ist nicht vom JC anrechenbar!


Das sind keine Einnahmen. Glaub nicht der Service Hotline.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.507
Bewertungen
16.414
@ KAHMANN danke für die Info. ich hab da wie oben geschrieben gerade angerufen. Ich will auf keinen Fall Ärger riskieren

@ Seepferdchen sorry habe den bearbeiteteten Text oben gerade erst gesehen. Also brauch ich nicht zum JC? weil auf dem Bewilligungsbescheid steht halt 01.08.11 bis 31.01.12 daher hab ich gedacht das ich nun alle Geldeingänge für mich außer das ALG 2 auf das Konto beim JC angeben muss.
Nee Daniel, ich muss mich entschuldigen habe etwas überlesen, daher den Beitrag noch mal verbessert!

Richtig deine Bewilligung geht vom 01.08. bis zum 31.08.11
und du hast die 145 Euro für die Krankenkasse vom Regelsatz ALG II bezahlt,irrtümlich!

Nun zahlt die AOK den zuviel gezahlten Beitrag zurück, das ist keine
Einnahme, sondern ein Gutschrift von der KK, da doppelt!

Da mußt du nicht zum JC zumal du auch noch das Schreiben von der AOK hast.

Das ist so als Beispiel du kaufst eine Hose, die passt nicht also
zurück und du bekommst dein Geld wieder, ist keine Einnahme!

Gruss Seepferdchen:icon_pause:
 

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
189
Bewertungen
15
also ich habe mich am 31.8 hier angemeldet! Am selben Tag habe ich via E-Mail den ALG 2 Antrag an das JC geschickt. Ich habe gerade nochmal aufs Bankkonto geguckt. Die letzte AOK Überweisung habe ich am 08.09.11 (nicht am 10.09.11) getätigt! habe da wohl eben was verwechselt.Am 20.09.11 hatte ich 728,00 Euro auf dem Konto vom JC! also dann 1x 364 für August und 1x 364 für September! Den Bewilligungsbescheid hatte ich am 21.09.11 im Briefkasten. Heute kam dann der Brief der AOK und die Rückerstattung der Krankenkasse ist auch bereits auf dem Konto eingegangen!
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.507
Bewertungen
16.414
Ja Daniel, somit warst du ab August 11 im Leistungsbezug und das JC hat dich bei AOK
versichert, ebenso für September 11.

Somit hast du zuviel des Guten getan und alles ist im Lot!

Daniel du das zuviel gezahlte Geld wiederbekommen, so wie ich oben
geschrieben habe, also kein Grund sich verrückt zu machen!

Gruss Seepferdchen
 

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
189
Bewertungen
15
Danke Seepferdchen,

ich werde abwarten und sehen ob ich vom JC da irgendwas zwecks Rückzahlung erhalte

lg
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.507
Bewertungen
16.414
Danke Seepferdchen,

ich werde abwarten und sehen ob ich vom JC da irgendwas zwecks Rückzahlung erhalte

lg
Da kann nix kommen, die Krankenkasse hat dir eine Gutschrift
überwiesen, weil doppelt und ganz wichtig noch einmal, das hast
du aus deiner Regelleistung gezahlt, daher kann keine Forderung kommen.

Im Februar 2012 mußt du wieder einreichen, oder auch nicht, weil
du hoffendlich einen Job hast!

Also immer langsam mit den "jungen Pferden"!


Gruss Seepferdchen:icon_pause:
 
K

KAHMANN

Gast
sagt mal.....

Wenn sich Daniel am 31.8.2011 beim JC per Antrag angemeldet hat,

warum bekommt er dann seine SGBII Leistung ab 1.8.2011 ?

Ähhh............




Das Daniel vorher schon bei der AOK, ohne Pause pflichtversichert war,
begründet ebenfalls nicht die Leistungsgewährung des JobCenters ab 1. August.

Bist Du umgezogen?
 

Daniel1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
31 August 2011
Beiträge
189
Bewertungen
15
naja erstmal bin ich ja bis 31.12.11 AU geschrieben! mich hatte das mit der Rückzahlung nur iritiert denn ich hatte ja wo ich den Betrag am 8.9.11 überwiesen habe noch keine Bestätigung das das JC die Beiträge übernehmen wird. Wusste da ja noch nicht ob der ALG 2 Antrag angenommen oder abgelehnt wird. Daher wundert es mich ja nun das ich da Geld zurück bekomme da der Antrag zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht angenommen wurde!

@ KAHMANN nein bin nicht umgezogen! Hier ist mein anderer Beitrag: https://www.elo-forum.org/alg-ii/78743-fragen-alg.html
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.507
Bewertungen
16.414
naja erstmal bin ich ja bis 31.12.11 AU geschrieben! mich hatte das mit der Rückzahlung nur iritiert denn ich hatte ja wo ich den Betrag am 8.9.11 überwiesen habe noch keine Bestätigung das das JC die Beiträge übernehmen wird. Wusste da ja noch nicht ob der ALG 2 Antrag angenommen oder abgelehnt wird.

Na Daniel da war der SB besonders schnell und hat dich "frühzeitig"
bei der AOK gemeldet, was du ja nicht ahnen konntest!
Aber sei zufrieden, das alles so gut über die Bühne gegangen ist!


Daher wundert es mich ja nun das ich da Geld zurück bekomme da der Antrag zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht angenommen wurde!

Das braucht dich nicht wundern, manchmal mahlen die "Mühlen"
etwas schneller, sprich die Überweisungen hin zur AOK.


@ KAHMANN nein bin nicht umgezogen! Hier ist mein anderer Beitrag: https://www.elo-forum.org/alg-ii/78743-fragen-alg.html
Gruss Seepferdchen
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.507
Bewertungen
16.414
sagt mal.....

Wenn sich Daniel am 31.8.2011 beim JC per Antrag angemeldet hat,

warum bekommt er dann seine SGBII Leistung ab 1.8.2011 ?

Ähhh............ selber!!!!!

Ganz einfach weil der Antrag noch im Monat August gestellt wurde! Es gilt das Datum vom Eingang.
§ 37 SGB II Antragserfordernis Sozialgesetzbuch (SGB) Zweites Buch (II)

(2) 1Leistungen nach diesem Buch werden nicht für Zeiten vor der Antragstellung erbracht. 2Der Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts wirkt auf den Ersten des Monats zurück.
Das Daniel vorher schon bei der AOK, ohne Pause pflichtversichert war,
begründet ebenfalls nicht die Leistungsgewährung des JobCenters ab 1. August.

Bist Du umgezogen?
Gruss Seepferdchen:icon_pause:
 
K

KAHMANN

Gast
Da sieht man mal wie lange die Antragstellung schon zurück liegt.


Das setzt aber voraus das man, so wie der TE vorher nicht in Arbeit war.

Wenn man bis 25. noch gearbeitet hat, dann den Antrag stellt, wird zwar das Gehalt verrechnet, aber der Status AlgII wirkt ab 1. des Monats?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.507
Bewertungen
16.414
Ach Kahmann, schaff doch bitte jetzt nicht Probleme wo keine sind, das hilft doch dem

TE nicht weiter!

Stell doch deine Frage mal in einem eigenen Thread rein!Bitte!

Gruss Seepferdchen:icon_pause:
 
Oben Unten