• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Krankenkasse - Familienversicherung?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ZweiLeipziger81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Nov 2006
Beiträge
71
Bewertungen
3
Hallöchen,

ich bin seit dem 12.01.07 verheiratet und habe das dem Arbeitsamt umgehend mitgeteilt... seitdem gibt es nur noch Ärger.

Die Arge will mir ab März das Geld sperren, weil ja nicht ersichtlich ist, wieviel meine Frau verdient. Dabei bekommt sie auch ALG 2, BG-Nr. und Bescheide darüber wurden vorgelegt.

Heute erhielt ich den nächsten Brief, dass ich einen Antrag auf Familienversicherung bei meiner Frau machen soll. Wieso das? Ist das rechtens, weil ich es ja nur so kenne, dass das geht, wenn ein Partner arbeitet und über einem bestimmten Verdienst liegt?

Liebe Grüße und schonmal danke für die Antworten.
 
E

ExitUser

Gast
Hallöchen,

ich bin seit dem 12.01.07 verheiratet und habe das dem Arbeitsamt umgehend mitgeteilt... seitdem gibt es nur noch Ärger.

Die Arge will mir ab März das Geld sperren, weil ja nicht ersichtlich ist, wieviel meine Frau verdient. Dabei bekommt sie auch ALG 2, BG-Nr. und Bescheide darüber wurden vorgelegt.

Heute erhielt ich den nächsten Brief, dass ich einen Antrag auf Familienversicherung bei meiner Frau machen soll. Wieso das? Ist das rechtens, weil ich es ja nur so kenne, dass das geht, wenn ein Partner arbeitet und über einem bestimmten Verdienst liegt?

.
Bei Ehepartnern wird man im ALG II Bezug bei dem Ehepartner mitversichert, der verdient... sind beide arbeitslos kann man sich aussuchen, wer bei wem mitversichert ist.

Was deine Frau und die ARGE und Verdienst angeht, ist mir nicht klar, ob du dir da nur Luft wegen des Ärgers machen willst oder ob du eine konkrete Frage hast...

wenn sie in deiner BG ist mußtest du doch ihr Einkommen nachweisen?
Wo ist nun das Problem?
will sperren? mit welcher genauen Begründung?
 

ZweiLeipziger81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Nov 2006
Beiträge
71
Bewertungen
3
Die "Wissen" nicht was meine Frau bekommt, bzw. wäre nicht ersichtlich was sie bekommt obwohl ich es mit ihrer BG Nummer und Bescheide nachgewiesen habe.

Des wegen wollen sie die Leistungen sperren.

Es geht auch noch darum das wir zusammen ziehen wollen bzw. müssen da unser gemeinsames Kind geboren wurde und die von mir noch die Bestätigung der Kündigung meiner jetzigen Wohnung haben möchten, obwohl ich noch kein neuen Mietvertrag unterschrieben habe bzw. ich erst den Termin nächste Woche habe zwecks neuen Mietvertrags Abgabe beim neuen Vermieter.

Ich konnte des wegen noch nicht kündigen weil der neue Mietvertrag noch nicht steht und falls das mit der neuen Wohnung nicht klappen sollte, ich nicht auf der Straße sitzen möchte, oder ist man gezwungen vorher zu kündigen oder kann man die Kündigung nachreichen?
 
E

ExitUser

Gast
Die "Wissen" nicht was meine Frau bekommt, bzw. wäre nicht ersichtlich was sie bekommt obwohl ich es mit ihrer BG Nummer und Bescheide nachgewiesen habe.

Des wegen wollen sie die Leistungen sperren.

Es geht auch noch darum das wir zusammen ziehen wollen bzw. müssen da unser gemeinsames Kind geboren wurde und die von mir noch die Bestätigung der Kündigung meiner jetzigen Wohnung haben möchten, obwohl ich noch kein neuen Mietvertrag unterschrieben habe bzw. ich erst den Termin nächste Woche habe zwecks neuen Mietvertrags Abgabe beim neuen Vermieter.

Ich konnte des wegen noch nicht kündigen weil der neue Mietvertrag noch nicht steht und falls das mit der neuen Wohnung nicht klappen sollte, ich nicht auf der Straße sitzen möchte, oder ist man gezwungen vorher zu kündigen oder kann man die Kündigung nachreichen?
Ich denke es wäre nötig, daß du eine Begleitung mit zum Amt nimmst, die den Sachverhalt kennt und da mal ein Gespräch mit dem Vorgesetzten führt.

Hast du jemanden?

Kündige bloß deinen Mietvertrag nicht, solange du keinen neuen Mietvertrag unterschrieben hast...


Ansonsten: Geh doch mal zum Amtsgericht, nimm deinen ALG II Bescheid mit und sage, du brauchst einen Beratungshilffeschein. Damit zahlst du bei einem Anwalt für Souzialrecht 10 € und der kann dir weiterhelfen.

Gruß aus Ludwigsburg
 

ZweiLeipziger81

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 Nov 2006
Beiträge
71
Bewertungen
3
Danke für die Hilfe, war heute auf den Amt, Leistung läuft weiter wurde alles geklärrt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten