Krankengeld

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

bernd21

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2012
Beiträge
6
Bewertungen
0
Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich hoffe Sie können mir weiterhelfen, ich recherchiere für meinen Vater!
Es geht um folgendes!
Mein Vater bezieht seitdem 28.11.2011 ALG 1, er ist seitdem 07.12.12
Krankgeschrieben und erhält ab dem 18.01.13 Krankengeld weil er eine
Komplizierte Schulter op hatte, die Ärzte meinen dass er wegen der Schulter
Bestimmt noch 4 Monate krankgeschrieben wird!
Jetzt kam aber was dazwischen, mein Vater liegt seitdem 25.01.13 wieder im Krankenhaus, weil er ein Niereninfrakt hat!
Meine Frage dazu wäre:
Wie läuft dass mit dem Krankengeld jetzt, weil eine weitere Krankheit dazu kam?
Vielen Dank im voraus...
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

das Krankengeld läuft jetzt einfach so weiter...der Höchstanspruchszeitraum von insgesamt 78 Wochen (einschl. der 6 Wochen der Afa) wird durch den Hinzutritt der 2. Erkrankung nicht verlängert..

war er wegen der Nierensache schon einmal krank und hat KG bezogen?
das wäre wichtig zur Beurteilung der Anspruchsdauer innerhalb einer festgelegten 3-Jahres-Frist..

ansonsten läuft das KG weiter...wie gehabt...

Dauer des Krankengeldanspruchs | Krankengeld | Aktuelles

gute Besserung für den Vater..
 

bernd21

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2012
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,

Vielen Dank für deine Nachricht!

Mein Vater zerbricht sich schon die ganze zeit seinen Kopf!
Weil der von der Krankenkasse auch gesagt hat, dass mein Vater persönlich
Mit den Auszahlungsschein vorbei kommen muss, weil sonst ist er dann nicht mehr versichert!

Mein Vater war wegen seiner Niere noch nie krankgeschrieben!
Welche Krankheit soll er auf dem Auszahlungsschein schreiben lassen,nur von der Schulter oder beides?

Wir dachten, dass er sich wieder arbeitslos melden muss, da eine neue Krankheit dazu kam, dass dann zuerst wieder für 6 Wochen eine Lohnfortzahlung gibt!

Vielen Dank für die Besserung!
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
hallo,

das was der Mitarbeiter der KK verlangt ist Blödsinn...sorry...

wie soll denn jemand, der im Krankenhaus liegt, den Auszahlungsschein persönlich bei der KK vorbeibringen?
Wie denkt der dumme Knabe sich das?

Zahlschein vom Krankenhausarzt ausfüllen lassen..beide Diagnosen..wenn noch wegen beider Erkrankungen au besteht...eintragen lassen und dann unterschreibt dein Vater den zahlschein und du bringst den zur KK..

wenn der SB dann meint General spielen zu müssen und dein Vater zu lernen hat, zu gehorchen...dann verlange sofort den Geschäftsstellenleiter der KK zu sprechen...
man muß den Schein nicht persönlich abgeben, man kann ihn auch per Post übersenden oder jemand anderen schicken..

im übrigen würde ich mir mal von einem noch nicht ausgefüllten Zahlschein eine Kopie ziehen...
damit man im Fall einer rechtswidrigen Aufhebung der AU durch den MDK und KK...trotzdem weiterhin einen Zahlschein zu Hause hat, um stumpf immer brav die AU bestätigen lassen zu können...

reine Vorsichtsmaßnahme..

ansonsten...zahlschein ausfüllen lassen und per Post oder per Bote zur KK..wenn der meckert..dann handeln, wie beschrieben...
 

bernd21

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2012
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,

Vielen vielen Dank für deine zahlreichen Informationen, dass ist wirklich sehr nett von Dir!

Der SB möchte immer den General spielen, die Krankenkasse ist auch schon bekannt, dass die Leute nicht einmal die Zeit bekommen um gesund zu werden, viele sagen schon, dass man am besten ohne Anwalt da gar nicht mehr hingeht....

Muss der Zahlschein immer am letzten Tag des Monats unterschrieben sein und am letzten Tag des Monats beim SB sein?

Weil wenn der Zahlschein bis dahin nicht beim SB ist, ist man nicht mehr versichert, sagt der SB
 

Sinuhe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.741
Bewertungen
285
Muss der Zahlschein immer am letzten Tag des Monats unterschrieben sein und am letzten Tag des Monats beim SB sein?

Weil wenn der Zahlschein bis dahin nicht beim SB ist, ist man nicht mehr versichert, sagt der SB


Es darf keinesfalls eine Lücke entstehen,der neue Zahlschein muss spätestens am gleichen Tag ausgestellt werden,an dem der alte abläuft.
Im TV kam gerade ein Fall,dass die Kassen,wenn der alte Zahlschein am 25.abläuft und der neu ab 26.läuft,das KG einstellen,weil angeblich eine Lücke vorhanden wäre.
Leider hat sich keiner der Verantwortlichen den Fragen gestellt,wo denn die Lücke sein soll.
Der Patient wartet seit 3 Monate auf das KG.
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

das mit dem Monat ist vollkommene Willkür von dem Sachbearbeiter..

wenn dein Vater 14tägig zum Arzt muß, dann kann er sich auch den Schein ausfüllen lassen...

eins ist ganz wichtig, wie Sinuhe auch schon schrieb...

immer darauf achten, dass keine Lücken im Zeitraum entstehen..
z.B. Zahlschein bis zum 25.1. (freitags) ausgefüllt...dann nicht erst am Montag wieder zum Arzt sondern tatsächlich noch an dem Freitag!!

oder auch wenn Feiertage dazwischen sind...z.B. Ostern..
wenn der Arzt bis zum Karfreitag den Auszahlungsschein bestätigt, dann unbedingt trotzdem am Donnerstag vorher zum Arzt...weil sonst ein Zeitraum fehlt und dann gibt es kein KG mehr!!

du solltest bei dieser KK ziemlich aufpassen, die werden dann noch andere dumme Dinge tun..

teile deinen Fall auch mal im Krankenkassen und Krankenversicherung - Krankenkassenforum mit, dort sind Mitarbeiter von verschiedenen Krankenkassen..die werden dir auch noch was dazu sagen...

Kopf hoch und durchsetzen..

und dem SB, würd ich mal ein Beinchen stellen..ab zum Vorgesetzten und dem drohen, dass man ggf. mit der ganzen Firma bei aus der KK austritt oder im Bekanntenkreis rumerzählen wird, wie "böse" doch der SB ist..
das wirkt manchmal Wunder...
 

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2011
Beiträge
7.798
Bewertungen
5.420
Hallo,

das ist das allerbeste..

aber es gibt KK, die schreiben sogar vor, wann der Patient zum Arzt zu gehen hat....
z.B.: nächster Termin 4.2.2013..

und dann hat nicht der Arzt dem Patienten gesagt, wann er wieder kommen soll, sondern der SB der KK!!!

mein Arzt hat auch jeweils "b.a.w." geschrieben...und nie kam was zurück...

aber es gibt inzwischen einige KK, die da sehr dreist mit ihren Kunden umgehen...
schaut mal ins Krankenkassenforum, zum Thema: Krankengeld...da gehen euch die Augen über...
das ist nicht zu glauben,was da abgeht, fast so ähnlich "rechtskonform" wie bei JC und Co...

da muß man sehen, das man zu seinem Recht kommt..von allein gibt einem das keiner...

da kann einem nur noch das :icon_kotz: überkommen...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten