Krankengeld und Anwartschaft ALG1 ? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

bulleroth

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
65
Bewertungen
2
Hallo liebe Leute,
ich bin während meiner arbeitslosigkeit krank geworden für ein halbes Jahr und habe mich jetzt wieder arbeitssuchend gemeldet.
Wird dieses halbe Jahr wieder mit auf die Anwartschaft mit angerechnet und war ich da versicherungspflichtig oder besser gesagt die KK ? Also ganz kurz, wird es in die Rahmenfrist mit eingerechnet ?

danke im voraus !!!
 

bulleroth

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 August 2011
Beiträge
65
Bewertungen
2
Hat denn keiner eine Antwort für mich, es ist mir sehr wichtig !!!
 
E

ExitUser

Gast
Etwas länger als eine halbe Stunde solltest du bitte für eine Antwort schon veranschlagen, auch wenn es dir noch so wichtig ist.

Zunächst einmal wirst du beim Ende deiner Krankschreibung und erneuter Arbeitslosmeldung ALG aus deinem alten Anspruch heraus bekommen. Solange du Krankengeld anstatt ALG gezahlt bekommst, vermindert sich ja deine ALG-Anspruchsdauer nicht weiter.

Während eines Krankengeldbezuges, der im unmittelbaren Anschluß an einen ALG-Leistungsbezug erfolgt (beispielsweise nach Ende der sechswöchigen ALG-Leistungsfortzahlung) bist du in der Arbeitslosenversicherung pflichtversichert.
 
Oben Unten