• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Krankengeld läuft aus

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Linchen0307

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Gefällt mir
67
#1
Ende Juli, nach 78 Wochen läuft mein Krankengeld aus, voraussichtlich 2 Tage nach meiner Reha Rückkehr, falls ich keine Verlängerung bekomme.
Alles bei der ARGE gemeldet. Jetzt bekomme ich aber für die Reha Zeit von der Rentenversicherung mein Geld, wie wird das gehandhabt? Läuft das über die ganze Reha Zeit oder nur solange ich im Krankengeldbezug stehe?

Nächste Frage:
Voraussichtlich werde ich auch nach der Reha weiterhin nicht erwerbsfähig sein, das heißt, mein Arzt wird mich weiter krank schreiben, was bedeutet das in Bezug auf die ARGE für mich ?
Meine Befunde sind ausschliesslich von Fachärzten, wird da auch ein Amtsarzt eingeschaltet ?
Mein HA meinte, die Reha Ärzte werden mich kaum als gesund entlassen (kann ich mich darauf verlassen? ich denke NEIN).
Kann jemand etwas dazu sagen?
 
E

ExitUser

Gast
#2
Ende Juli, nach 78 Wochen läuft mein Krankengeld aus, voraussichtlich 2 Tage nach meiner Reha Rückkehr, falls ich keine Verlängerung bekomme.
Alles bei der ARGE gemeldet. Jetzt bekomme ich aber für die Reha Zeit von der Rentenversicherung mein Geld, wie wird das gehandhabt? Läuft das über die ganze Reha Zeit oder nur solange ich im Krankengeldbezug stehe?

Hi Linchen,
soviel ich weiß läuft das Übergangsgeld der Rentenversicherung über den gesamten Zeitraum. Kann mir aber gut vorstellen, daß da dann irgendwie "abgerechnet" wird - zwischen der Rentenversicherung, der ARGE und Dir.

Da würde ich mal bei der Deutschen Rentenversicherung nachfragen. Gibt ja den anonymen Online-Chat der Rentenversicherung >>> KLICK >>>
http://www.elo-forum.org/schwerbehi...ratung-chat-deutschen-rentenversicherung.html

Nächste Frage:
Voraussichtlich werde ich auch nach der Reha weiterhin nicht erwerbsfähig sein, das heißt, mein Arzt wird mich weiter krank schreiben, was bedeutet das in Bezug auf die ARGE für mich ?
Meine Befunde sind ausschliesslich von Fachärzten, wird da auch ein Amtsarzt eingeschaltet ?

Ja und zum Amtsarzt würde ich dann u.a. den Klinikbericht der Reha mitnehmen.

Bitte informiere Dich vor Einladung zum Amtsarzt. Klick >>>
http://www.elo-forum.org/schwerbehi...-begutachtung-schlechter-witz.html#post429010 (Beitrag 102 und 103, Anlagen durchlesen)

Mein HA meinte, die Reha Ärzte werden mich kaum als gesund entlassen (kann ich mich darauf verlassen? ich denke NEIN).
Kann jemand etwas dazu sagen?

Verlassen kannst Dich sicher nicht darauf. Du musst halt auch wirklich in der Reha über Deine Gesundheitsprobleme berichten, über Deine Schmerzen, Deine Gefühle, wie es Dir im Alltag geht usw.

Und natürlich ists auch so, daß Du Dich in der Reha nicht überfordern solltest. Was nicht geht, geht nicht ...
Im übrigen: Auch der von mir immer wieder genannte selbst erstellte "persönliche Tagesablauf" kann sehr gut sein, wenn man diesen bei Aufnahme in die Reha-Klinik kundtut bzw. dem Aufnahme-Arzt und dem Stationsarzt vorliest (dann vergisst man wenigstens nichts!). Ausserdem ist ein Reha-Klinikbericht in der Regel sehr ausführlich und da steht das dann auch drin!

LG und alles Gute für Deine Reha!
 

Anhänge

Linchen0307

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.166
Gefällt mir
67
#3
Danke Muci,

diesen von dir erwähnten Tagesbericht mache ich schon eine geraume Zeit, so als eine Art Tagebuch, nur eben mit meinen Ablauf, was Schmerzen und Atemnot und die tägliche Hausarbeit betrifft.
 
E

ExitUser

Gast
#4
Danke Muci,

diesen von dir erwähnten Tagesbericht mache ich schon eine geraume Zeit, so als eine Art Tagebuch, nur eben mit meinen Ablauf, was Schmerzen und Atemnot und die tägliche Hausarbeit betrifft.

Sehr gut! Auch unbedingt Deine Gefühle, Deine Gedanken mit reinbringen Linchen. Was Du gerne tun würdest, was aber NICHT mehr geht usw. :icon_smile:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten