• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Krankengeld? Gibts das doch noch bei ALG II?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Ich les hier grad:

http://www.alg-2.info/info/krankenversicherung/view

unter:
Familienversicherung und freiwillige Versicherung

Bei der Wahl der „Hauptversicherten“ sollte zudem noch beachtet werden, dass im Krankheitsfall nach 6 Wochen ein Krankengeld in Höhe des bisherigen Alg II – Betrages gezahlt wird. Krankengeld gibt es nicht für Familienversicherte; sie würden dann nach 6 Wochen aber weiter Sozialgeld (SGB II) erhalten.

Wir haben bis bis 31.12.2004 Sozialhilfe erhalten, das Krankengeld wurde direkt ans Sozialamt überwiesen, seit 01.01.05 wurde das Krankengeld mit der Begründng eingestellt, bei ALG II würde kein Krankengeld mehr gezahlt, wegen der geringen Beiträge, die das Arbeitsamt bezahlt.

Ich hab das extra noch mal von meinem SB und AOK klären lassen, es hieß, es gibt definitiv kein Krankengeld mehr, auch nicht für "Altfälle".

Und nun les ich wieder, gibts doch?

Mein Mann ist jetzt seit letztem Sommer durchghend krank geschrieben...

und 6 Wochen ALG II sind ja schon Mitte Februar um gewesen...
kann mir das mal wer erklären?

Ich blicks nicht mehr!

Uns würds zwar nichts nutzen, würde ja wieder ans Amt übergeleitet, aber ich würds gern verstehen!
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
... hier trifft das gleiche zu. Mittels Beratungsschein vom Amtsgericht ---- > anwaltliche Hilfe zur Rate ziehen und notfalls Klage einreichen. Beim Bezug von ALG II ist auch ein Krankenversicherungsschutz enthalten und daher im Anspruch begründet.

;)
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
>Mittels Beratungsschein vom Amtsgericht ---- > anwaltliche Hilfe zur Rate ziehen und notfalls Klage einreichen.<

Du meinst also: Ja?

Den Aufwand, nur um eine Frage beantwortet zu bekommen, lohnt momentan nicht. Da gäbs anderes...

Denn, wie ich schon schrieb:
Uns würds zwar nichts nutzen, würde ja wieder ans Amt übergeleitet, aber ich würds gern verstehen!

Und wenn das Amt auf Krankengeld verzichtet...
_________________
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten