Krankengeld Ende / Aussteuerung, stimmt die Berechnung des Anspruchs auf Krankengeld? (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, GĂ€ste: 1)

G

Gelöschtes Mitglied 60000

Gast
Ich wollte ja nach und nach alle Beschwerden als Diagnose mit auf der AU haben, und habe meinen Arzt darum gebeten diese mit drauf zu packen.

Er war der Meinung eine Diagnose reicht, hat es aber trotzdem gemacht.

Und wenn irgendeine Diagnose davon mich nicht mehr belastet dann kann ich ihm das auch sagen und er macht das.

Warum ich das erste wollte betrifft meinen EMR Antrag, um so zu belegen was sie wirklich fĂŒr gesundheitliche EinschrĂ€nkungen habe.

Von Wunderheilung Fuß habe ich ja nichts erwĂ€hnt, ich habe nur gefragt ob es fĂŒr die Zukunft irgendwie vorteilhaft sein kann irgendwelche Diagnosen wegzulassen.

[>Posted via Mobile Device<]
 

Machts Sinn

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2010
BeitrÀge
1.881
Bewertungen
1.018

Bertolino

Elo-User*in
Mitglied seit
5 August 2018
BeitrÀge
245
Bewertungen
247
Hallo, Christakoo,

stell doch einfach deine weiteren AU Zeiten mit dazugehörenden Diagnosen ab 07.02.2018 ein, dann kann man das auch konkretisieren. Wir rechnen aus, was dir der SB mitzuteilen hat:evil:, Stichwort "Katz und Maus"...

Gruß
Bertolino
 
G

Gelöschtes Mitglied 60000

Gast
stell doch einfach deine weiteren AU Zeiten mit dazugehörenden Diagnosen ab 07.02.2018 ein, dann kann man das auch konkretisieren. Wir rechnen aus, was dir der SB mitzuteilen hat:evil:, Stichwort "Katz und Maus"...
Hallo Bertolino...

07.02.2018 bis 18.06.2018

nur Fuß - M19.99

18.06.2018 bis 10.08.2018


Im ANhang noch Bilder von der Liste.

Lg

Fuß - M19.99
Depression - F32.1
Akute Belastungsreaktion - F43.0 G

10.08.2018 bis heute...

Fuß - M19.99
Depression - F32.1
Akute Belastungsreaktion - F43.0 G
Osteochondrosis dissecans (der Fuß) - M93.27
Radikulopathie nicht nÀher bezeichnete Lokalisation - M54.19
Radikulopathie Zervikalbereich - M54.12

Und in der Liste die von der AOK in der alle AU drin stehen, da stehen in diesem Zeitraum seit 07.02.2018 noch andere Diagnosen drin die auf den AU Bescheinigungen nicht drauf stehen:

Zum 2. mal (also doppelt) die Arthrose -M19.99
Rezidivierende depressive Störung - F33
Radikulopathie Lumalbereich - M54.16
 

AnhÀnge:

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
BeitrÀge
3.791
Bewertungen
12.181
07.02.2018 bis 18.06.2018

nur Fuß - M19.99

18.06.2018 bis 10.08.2018

Fuß - M19.99
Depression - F32.1
Akute Belastungsreaktion - F43.0 G

10.08.2018 bis heute...

Fuß - M19.99
Depression - F32.1
Akute Belastungsreaktion - F43.0 G
Osteochondrosis dissecans (der Fuß) - M93.27
Radikulopathie nicht nÀher bezeichnete Lokalisation - M54.19
Radikulopathie Zervikalbereich - M54.12
So wie ich das sehe sind alle anderen Diagnosen außer dem Fuß hinzugetretene Krankheiten.
Der Fuß ist durchgehend dabei und es gab auch keine Unterbrechung.
Wenn der Fuß nicht schon vor dem 07.02.2018 Grund einer AU war solltest du bis Anfang
August 19 einen Krankengeldanspruch haben.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 60000

Gast
Hallo, seit 07.02.2018 gab es auch keine Unterbrechung.

Davor die Jahre schon.
[>Posted via Mobile Device<]
 

Bertolino

Elo-User*in
Mitglied seit
5 August 2018
BeitrÀge
245
Bewertungen
247
Hallo, Chriastakoo,
07.02.2018 bis 18.06.2018
nur Fuß -
Aussteuerungstermin nach Rechnung der KK voraussichtlich 06.08.2019, sofern ich "im Sinne der KK" richtig gerechnet habe.
Nach den gesetzlichen Vorgaben ist der Termin anders zu berechnen, aber das interessiert die KK nicht. Ich denke, @Machts Sinn meldet sich zu Wort.

18.06.2018 bis 10.08.2018
Psyche ab 18.06.2018 hinzugetretene Erkrankung
Lg

10.08.2018 bis heute...
RĂŒcken hinzugetretene Erkrankung

Und in der Liste die von der AOK in der alle AU drin stehen, da stehen in diesem Zeitraum seit 07.02.2018 noch andere Diagnosen drin die auf den AU Bescheinigungen nicht drauf stehen:
Wenn du sicher bist, dass die nicht auf der AUB stehen, wĂŒrde ich darauf bestehen, dass die wieder entfernt werden. Aber auch das nĂ€chste Schreiben des SB abwarten. Das hat ein wenig seltsamen Beigeschmack, wenn da plötzlich versehentlich einige SB Diagnosen auftauchen.

Auf der nÀchsten AUB sollten aus meiner Sicht wieder nur die Diagnosen draufstehen, die akut anstehen.

Gruß
Bertolino
 
G

Gelöschtes Mitglied 60000

Gast
Aussteuerungstermin nach Rechnung der KK voraussichtlich 06.08.2019, sofern ich "im Sinne der KK" richtig gerechnet habe.
Nach den gesetzlichen Vorgaben ist der Termin anders zu berechnen, aber das interessiert die KK nicht. Ich denke, @Machts Sinn meldet sich zu Wort.
Ja warten wir mal ab auf das nÀchste Schreiben der KK.


Psyche ab 18.06.2018 hinzugetretene Erkrankung
Lg
Ok.

RĂŒcken hinzugetretene Erkrankung
Ok.


Wenn du sicher bist, dass die nicht auf der AUB stehen, wĂŒrde ich darauf bestehen, dass die wieder entfernt werden. Aber auch das nĂ€chste Schreiben des SB abwarten. Das hat ein wenig seltsamen Beigeschmack, wenn da plötzlich versehentlich einige SB Diagnosen auftauchen.
Ja voll komisch dass die nur da drin stehen, aber im Endeffekt sind es vorhandene Diagnosen - nur halt andere SchlĂŒssel bzw. Ă€hnliche. Es sind jetzt keine Diagnosen wo ich sagen muss - hey das habe/hatte ich gar nicht.

Auf der nÀchsten AUB sollten aus meiner Sicht wieder nur die Diagnosen draufstehen, die akut anstehen.
Okey dann lass ich es so laufen.

Gruß
 
G

Gelöschtes Mitglied 60000

Gast
.
Lt. ErlÀuterungen zur Vordruckvereinbarung sind in der AUB
"alle die aktuelle ArbeitsunfĂ€higkeit begrĂŒndenden Diagnosen
anzugeben."
Ja das ist bei mir der Fall im Moment, eine mehr die andere weniger...


Das dĂŒrfte umgekehrt bedeuten, dass Diagnosen, die die AU
nicht begrĂŒnden, irrelevant sind.
Verstehe nicht ganz.


Am meisten interessiert mich jetzt warum hier die Blockfrist vom Fuß genutzt wird, mir aber im Gegenzug die AU Tage wegen dem Fuß VOR dem 07.02 nicht angerechnet werden sondern nur RĂŒcken und Psyche ?
 

Machts Sinn

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2010
BeitrÀge
1.881
Bewertungen
1.018
.
Dass "AU-Tage wegen dem Fuß VOR dem 07.02.2018 nicht angerechnet werden"
ist doch klar, wenn es in der Blockfrist ab 18.05.2017 noch keine gab.

Oder habe ich da was ĂŒbersehen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 60000

Gast
.
Dass "AU-Tage wegen dem Fuß VOR dem 07.02.2018 nicht angerechnet werden"
ist doch klar, wenn es in der Blockfrist ab 18.05.2017 noch keine gab.
Ja sorry mein Fehler stimmt, das letzte mal war von 10.10.2016 bis 01.01.2017.

Oder habe ich da was ĂŒbersehen?
Nein alles gut, mein Fehler.

Das heißt dann eigentlich dass es richtig ist, dass er die Blockfrist vom Fuß nimmt oder?

Dann ist der einzige Fehler nur noch dass er die 33 Tage Psyche mit angerechnet hat oder?
 

Machts Sinn

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2010
BeitrÀge
1.881
Bewertungen
1.018
.
Nein, das wÀre nicht der einzige Fehler.
Aber das hatten wir doch auch schon:

Nach den mir verfĂŒgbaren Informationen
war ich in den Zeiten
vom 14.09.2017 bis 29.09.2017
vom 04.10.2017 bis 06.10.2017
vom 10.10.2017 bis 24.10.2017
vom 20.11.2017 bis 22.12.2017
vom 12.01.2018 bis 26.01.2018
nicht wegen derselben Krankheit arbeitsunfÀhig.
 
G

Gelöschtes Mitglied 60000

Gast
Nein, das wÀre nicht der einzige Fehler.
Aber das hatten wir doch auch schon:
Richtig, und hier waren ja nur die Tage vom:

20.11.2017 bis 22.12.2017 eine andere Diagnose (psychisch)

alle anderen aus dieser Liste:

vom 14.09.2017 bis 29.09.2017
vom 04.10.2017 bis 06.10.2017
vom 10.10.2017 bis 24.10.2017
vom 20.11.2017 bis 22.12.2017
vom 12.01.2018 bis 26.01.2018



...sind die selbe Diagnose (RĂŒcken). Daher meine Vermutung das dies der einzige Fehler ist der noch besteht.

Lg
 

Machts Sinn

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Oktober 2010
BeitrÀge
1.881
Bewertungen
1.018
.
Blockfrist "Fuß" erscheint mir in Ordnung -
nicht aber, dass auf die 78 Wochen AU-Zeiten
wegen "RĂŒcken" und "Psyche" angerechnet
werden.

Also: wohl zwei Fehler.
 

Bertolino

Elo-User*in
Mitglied seit
5 August 2018
BeitrÀge
245
Bewertungen
247
.
Blockfrist "Fuß" erscheint mir in Ordnung -
nicht aber, dass auf die 78 Wochen AU-Zeiten
wegen "RĂŒcken" und "Psyche" angerechnet
werden.

Also: wohl zwei Fehler.
Also wird dem SB gar nichts anderes ĂŒbrig bleiben als dir mitzuteilen, dass du ab 07.02.2018 wegen "Fuß" Anspruch auf KG fĂŒr 78 Wochen hast, "RĂŒcken" und "Psyche" sind in diesem Zeitraum hinzugetreten, nachweislich in keinem Fall frĂŒher. Wenn er zum drittenmal mit einer neuen Version daherkommt, kannst du dich bei seinem Vorgesetzten beschweren und/oder die Einschaltung eines Rechtsanwaltes ankĂŒndigen. Der Versuch, die fĂŒr die KK gĂŒnstigste Variante zu basteln, ist doch schon lĂ€ngst offensichtlich.

Gruß
Bertolino
 
G

Gelöschtes Mitglied 60000

Gast
Hallo Leute,

ich war heute beim Arzt und bin weiter AU wegen der selben Diagnosen. Also alles so gelassen. KK hat noch nicht geantwortet.

Liebe GrĂŒĂŸe
 
G

Gelöschtes Mitglied 60000

Gast
Hallo Leute,

da die KK seit dem 31.10 meinen Brief erhalten hat und noch nicht reagiert hat, habe ich Dem SB sowie dem zustÀndigen Team eine Email zukommen lassen:


X...... Widerspruch vom 29.10.2018



Sehr geehrte Damen und Herren,



es geht um Ihr Schreiben vom 25.10.2018, worauf ich schriftlich widersprochen habe.

Meinen Widerspruch (Einschreiben) haben Sie laut Sendungsverfolgung am 31.10.2018 erhalten.


Da ich bis dato noch keine Antwort diesbezĂŒglich erhalten habe, bitte ich hiermit um Stellungnahme Ihrerseits.


Mit freundlichen GrĂŒĂŸen
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Du bist viel zu hibbelig, wir haben heute den 13.11.18

Du produzierst dadurch nur zusÀtzliches Chaos.
Was sagt Deine Sendungsverfolgung in Bezug auf die Bearbeitung denn aus?
Überleg mal bitte.

Just my 2 cents.
 
G

Gelöschtes Mitglied 60000

Gast
Du produzierst dadurch nur zusÀtzliches Chaos.
Was sagt Deine Sendungsverfolgung in Bezug auf die Bearbeitung denn aus?
Überleg mal bitte.
Du weist aber schon dass ich nur 14 Tage Zeit habe fĂŒr den Widerspruch? Und was ich schon alles erlebt habe mit diesem "Verein" traue ich denen alles zu.

Letztes mal war es das selbe, nur dass ich dann angerufen habe statt Email. Nach 2 Tagen war die Stellungnahme da!

So, von wegen Chaos...
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Du weist aber schon dass ich nur 14 Tage Zeit habe fĂŒr den Widerspruch?.
Verstehe ich nicht. Oben schreibst Du doch, dass Dein Widerspruch nachweislich am 31.10.18 bei der KK angekommen ist.

Die 14 Tage sind nicht die Frist fĂŒr eine Antwort auf Deinen Widerspruch.

Übrigens hast Du noch nichts gelernt aus dem Forum, wenn ich lese „angerufen“ , „EMail“ als Kommunikationskanal.

Du musst Dich schon entscheiden, welchen Weg Du einschlÀgst.
Bei guten Erfahrungen habe ich persönlich auch nichts gegen diese KanĂ€le, aber wenn ich signifikante Probleme habe, wĂ€hle ich ausschließlich nachweisbar.
 

Bertolino

Elo-User*in
Mitglied seit
5 August 2018
BeitrÀge
245
Bewertungen
247
da die KK seit dem 31.10 meinen Brief erhalten hat
und zwar nachweislich
noch nicht reagiert hat,
mit einer EingangsbestÀtigung?

habe ich Dem SB sowie dem zustÀndigen Team eine Email zukommen lassen:
Lass mich raten, ich tippe darauf, dass du als Antwort bekommst: --------nichts:biggrin:

Denn: Die EingangsbestÀtigung hast du schon, und die Bearbeitungszeit dauert 
 viiiell lÀnger als zwei Wochen, das kennst du ja bereits.


bitte ich hiermit um Stellungnahme Ihrerseits.
Dieser "Bitte" werden sie schon noch nachkommen, dafĂŒr gibt es gesetzliche Vorschriften. Auch dafĂŒr laufen Fristen.

Nur fĂŒr den Fall, dass du wieder einmal nachhakst (Bearbeitungsstand): Setze eine Frist, 14 Tage sollten reichen. Schriftlich, nachweislich, auf email wĂŒrde ich da sicher nicht setzen.

Schau mal hier, so ganz nebenbei:
#32 bis 35, kommt dir das bekannt vor?
https://www.elo-forum.org/schwerbehinderte-gesundheit-rente-pflege/bekomme-krankengeld-eher-bereits-einmal-ausgesteuert-droht-mir-erwerbsminderungsrente-196558/index2.html

Gruß
Bertolino
 
G

Gelöschtes Mitglied 60000

Gast
Habe Antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr ...,

Ihre E- Mail haben wir erhalten und an Herrn ... weitergeleitet.

Die Bearbeitung Ihres Anliegens nimmt noch etwas Zeit in Anspruch. Bitte haben Sie dafĂŒr VerstĂ€ndnis.
Sie bekommen so schnell wie möglich eine konkrete Nachricht.

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an uns. Wir beraten Sie gerne.

Mit freundlichen GrĂŒĂŸen
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
BeitrÀge
20.007
Bewertungen
19.910
FĂŒr die Berbeitung des Widerspruches hat die KK 3 Monate Zeit. Wie kommst Du auf 2 Wochen?
 
G

Gelöschtes Mitglied 60000

Gast
So Leute, heute ist ein großer Cuvert von der KK gekommen.

Darin waren:

- ein Anschreiben

- ein richtig großer Stapel Kopien von all meinen AU-
Bescheinigungen bis zurĂŒck in 2017

Diese AU-Bescheinigungen hĂ€tte er sich sparen können, oder will er mich damit vielleicht ĂŒberfordern? Das habe ich in der Liste der AU-Zeiten selbst alles!

Ich muss euch sagen, mir geht es schlecht zur Zeit. Gesundheitlich und psychisch bin ich glaube ich nicht in der Lage da noch durch zu blicken :doh:.

Ich weiß nicht ob er vielleicht doch Recht hat oder nicht, genau so wenig weiß ich nicht was ich ihm jetzt antworten soll.

Mit eurer Hilfe wĂŒrde ich noch weiter machen, aber alleine schaffe ich das nicht, da wĂŒrde ich es einfach so belassen...:-(.

Hier sein Schreiben:


Ihre ArbeitsunfÀhigkeit ab 07.02.2018 - Ende Krankengeldanspruch

Wir beziehen uns auf Ihr Schreiben vom 29.10.2018

Gerne senden wir Ihnen alle vorliegenden ArbeitsunfÀhigkeitsbescheinigungen im Rahmen der Akteneinsicht nach Paragraph 25 SGB X in Kopie zu.

Aufgrund ihrer ArbeitsunfÀhigkeit ab 07.02.2018 bestand wegen folgender Diagnosen ArbeitsunfÀhigkeit.



M19.99

F43.0 (siehe z.B. AU-Bescheinigung vom 16.05.2018)

F32.1

M93.27

M54.19 (siehe z.B. AU-Bescheinigung vom 10.08.2018)

M54.12


F33

M54.16


Ebenfalls liegen alle ArbeitsunfÀhigkeitsbescheinigungen bei in denen wegen derselben Erkrankung ArbeitsunfÀhigkeit bestand.



14.09.17 - 29.09.17 M54.19

04.10.17 - 06.10.17 M54.19

10.10.17 - 24.10.17 M54.19

20.11.17 - 22.12.17 F43.0

12.01.18 - 26.01.18 M54.12

Mfg



Ich habe alles Fett gemacht was er auch Fett gemacht hat.

Ich hoffe nun dass Ihr hier noch durchblickt und eine Idee habt.

Mein Alltag raubt mir momentan meine Energie, ich weiß nicht was ich da noch antworten soll...

Ganz Liebe GrĂŒĂŸe
 
Oben Unten