Krankengeld ausgesteuert, nun ALG1 ggf. Aufstockung ALG2? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Noisi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 November 2015
Beiträge
2
Bewertungen
0
Moin,

bin momentan echt verzweifelt und wollte mir hier mal ein paar Hilfestellungen holen.

Zu mir: Ich bin 24 Jahre, lebe noch bei meinen Eltern und beziehe zum zweiten Mal Krankengeld nun seit 17 Monaten.

Krankengeld habe ich wegen ähnlicher Erkrankungen schon vor ein paar Jahren 18 Monate lang bekommen. Wirklich arbeitsfähig war ich zwischendurch nicht habe aber mit extreme Anstrengung habe ich eine Ausbildung machen können und danach auch 2 Monate als Geselle gearbeitet. Nun werde ich im Dezember von der Krankenkasse ausgesteuert und weiss eigentlich überhaupt nicht mehr wie es weiter gehen soll. Bin immernoch nicht arbeitsfähig und es ist auch nicht genau absehbar wann ich es wieder sein werde. Bin bei 4 Fachärzten in Behandlung wobei mir von den Ärzten dringend geraten wird von zuhause aus zu ziehen da es gesundheitlich sonst wohl nie besser werden wird. Ich habe nun mal geschaut was ich an ALG1 bekommen würde und das würde vorne und hinten nicht reichen, zumindest nicht für den so wichtigen Auszug. Hätte ich wegen der abgeschlossenen Ausbildung Anspruch auf aufstockendes ALG2? Das ich zum Arbeitsamt erstmal muss ist mir bewusst doch diese Ungewissheit macht mich momentan einfach fertig und beinahe handlungsunfähig:frown:
 

Ines2003

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 April 2013
Beiträge
1.399
Bewertungen
419
Durch den Bezug von Mindestens 12 Monaten Krankengeld, ist ein neuer Anspruch auf 6 Monate Alg 1 entstanden.
Somit wäre deinen Erster Weg zur Agentur für Arbeit um dich Arbeitslos nach Aussteuerung zu melden.
Du beantragst dann Alg 1, für dich sollte die Natlostigkeitsregelung in Betracht kommen, dies entscheidend der Ärztliche Dienst, nach Vorlage der Befunde.

Danach kann die Agentur für Arbeit, wenn Sie es für notwendig hält dich unter einer Frist von 1 Monat auffordern EM- Rente zu beantragen.

Hast du denn die Möglichkeit Rente zu beantragen schon einmal für dich in Erwägung gezogen?
 

Noisi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 November 2015
Beiträge
2
Bewertungen
0
Anspruch auf ALG1 habe ich ja sowieso da ich vor dem Krankengeldbezug meine Berufsausbildung gemacht habe sowie noch 2 Monate als Geselle in dem
Beruf gearbeitet habe. Gekündigt wurde mir anfang des Jahres während dem Krankengeldbezug Nur mit diesem Geld ist der so dringend benötigte Auszug nicht
zu bewerkstelligen deshalb meine Frage nach aufstockendem ALG2 und ob ich überhaupt Anspruch darauf habe da ich ja noch zuhause wohne. Nein darüber
habe ich noch nicht nachgedacht. Habe ja immer die Hoffnung das es gesundheitlich bald wieder aufwärts geht aber dies ist momentan nicht abzusehen.
 
Oben Unten