Krankenasse zahlt Geldprämie aus

Ausgestossener

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
358
Bewertungen
86
Das steht in folgenden Quellen:

Im § 11b, Absatz 1 Nr 3 steht, dass angemessene private Versicherungen vom Einkommen abzusetzen sind.
Der Satz beginnt mit "vom Einkommen abzusetzen sind" (also von jedem Einkommen, nicht nur vom Erwerbseinkommen).
(unter Seitenüberschrift: "Gesetzestext Seite 3")

Und dann in § 6 in ALG II-Verordnung steht, dass diese privaten Versicherungen als Pauschale von 30 Euro zu gewähren ist
(unter Seitenüberschrift: "Gesetzestext Seite 10")
Danke Erolina!
Das von mir oben markiert rot Wiedergegebene (Gesetzestext Seite 2 / 10), wo finde ich das?
Ich frage deshalb noch einmal an; nicht, dass Du und ich unterschiedliche Fundstellen haben, die ggf. vom Zeitstandpunkt her variieren und die eine die andere Fundstelle zeitlich schon wieder überholt ist.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.404
Bewertungen
4.583
In den verlinkten Fachlichen Hinweinse der BA findest Du das:
Erolena meinte:
In den verlinkten Fachlichen Hinweisen findest du
Die in Posting #17 verlinkten Fachlichen Hinweise der BA sind vom 20.12.2012 (aktuellste Fassung) und wenn Erolena § 11b Abs. 1 Nr. 3 schreibt, dann ist natürlich das SGB II damit gemeint, welches Du nur anklicken musst: SGB II (immer aktuellste Fassung).

In den Fachlichen Hinweisen steht der § 11b aber auch und Du müsstest in der PDF-Datei als Suchwort nur die von Erolena genannte Zeile "Gesetzestext Seite 3" eingeben, wenn Du's nicht findest, ansonsten stehen die Seitenzahlen (Seite 3 z.B.) immer über den einzelnen Seiten.

Auf Seite 10 im selben (aktuellen) Dokument der BA (Fachliche Hinweise) findest Du dann auch die Alg II-Verordnung (§6). Oder hier als Link (auch immer aktuelle): Alg II-Verordnung.


Noch'n Link: *klick* Arbeitslosenverband Deutschland**-**Landesverband Berlin e.V.******

Dort "Aktuelles zum SGB II", dann "Geldgeschenke als Einkommen" anklicken und den Abschnitt "Absetzbeträge" suchen.
 

Ausgestossener

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
358
Bewertungen
86
@ biddy


Vielen Dank für die Aufklärung.
Ich habe nur immer Angst, dass ich dem JC gegenüber etwas verkehrt mache und will das denen nicht ggf. auch noch durch mein Halbwissen bestätigen wollen.
Den Trumpf will ich denen nicht gönnen. Dafür habe ich mit denen noch in viel zu vielen anderen Dingen Sachen auszustehen.

Aber nun habe ich mich durch Euch zu diesem Punkt vollständig aufklären lassen können.


Jetzt bestehen ganz aktuell noch zwei andere Probleme mit dem JC.

a) Benötige einsatzfähigen KdU-Rechtsbeistand für die vermutliche Fortführung meines diesbzgl. LSG-Verfahrens.

Und

b) VV mit RFB bei Leiharbeitsfirma,
hier: will nicht als eine verleihbare Ware beschäftigt werden,
und
warte auf Erstattung von Bewerbungskosten seit Anfang August d. J. und zwei Folgeübernahmeanträgen bzgl. Bewerbungskosten.
Vom Regelbedarf muß ich ohnehin schon monatlich rund 100 € zu den KdU abzwacken. Finanziell geht es echt nicht mehr. (Deswegen auch das o. e. KdU-Verfahren.)

Zu diesen beiden Problemen bestehen hier sepparate Threads.

Diesen hier (Geldgeschenke) sehe ich aktuell als aufgeklärt an.

Danke allen hier Helfenden!!!
 
Oben Unten