Krank während ALG I

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Bernd1971

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2012
Beiträge
74
Bewertungen
5
Hallo!

Ich hab mal eine Frage zum Arbeitslosengeld I.
Seit 01.12.2012 bin ich arbeitslos. Ich habe mich fristgerecht drei Monate vor Ende meines Arbeitsvertrags arbeitssuchend gemeldet.
Am ersten Tag der Arbeitslosigkeit habe ich mich persönlich arbeitslos gemeldet.
Mein Arbeitsgeber schickt mir die letzte Abrechnung zum 15. des Monats,
so dass ich den Antrag derzeit noch nicht abgeben konnte.
Aufgrund einer Erkrankung bin ab heute für vorerst fünfeinhalb Wochen krank geschrieben.
Nun hoffe ich nicht, dass mir die Krankheit Schwierigkeiten bei Antragsabgabe machen wird. Muss man gesund sein bei der Antragsabgabe?
Bei Arbeitssuchend-, sowie Arbeitslosenmeldung war ich gesund.
Ich habe in der Vergangenheit schon einige schlechte Erfahrungen mit der Willkür vom Amt gemacht, deshalb meine Frage.

Vielen Dank!
 

Seebarsch

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 April 2006
Beiträge
887
Bewertungen
178
Wenn die Arbeitsunfähigkeit nach Eintritt der Arbeitslosigkeit beginnt, hast du Anspruch auf Leistungsfortzahlung für maximal sechs Wochen,
sowit ein Anspruch auf Alg besteht.

Hier solltest du aber peinlich genau auch die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen schön rechtzeitg bei der Agentur einreichen!
:biggrin:
 

Bernd1971

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2012
Beiträge
74
Bewertungen
5
Ich bin den letzten Jahren nicht arbeitslos gewesen.
Der Anspruch auf ALG I besteht also einwandfrei.
Die Krankmeldung ist umgehend von mir eingereicht worden.
 

Bernd1971

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Dezember 2012
Beiträge
74
Bewertungen
5
Ich habe gerade in meinem Lebenslauf auf meiner persönlichen Seite vom Arbeitsamt geschaut und dort gesehen, dass die Arbeitsunfähigkeit immer noch nicht eingetragen ist...
Ich habe die Krankschreibung am selben Tag per Post geschickt und zwei Tage später bei deim Sachbearbeiter per E-Mail nachgefragt, aber keine Antwort bekommen...
Ich habe eine Kopie von dem Schreiben mit der AU gemacht.
Habe ich etwas übersehen? Sollte ich nochmal anrufen deswegen?
 
S

silka

Gast
@Bernd
bei der AfA gehts doch ganz gut über die Hotline, oder?

vielleicht ist dein Vermittler krank und hat deshalb nicht die e-mail beantwortet?

Daß die Profile der Kunden nicht aktualisiert werden, ist eine andere Schlamperei.
Manche merken das selbst erst nach gaaanz langer Zeit.
 

Seebarsch

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 April 2006
Beiträge
887
Bewertungen
178
Hallo Bernd1971,
dass deine AU noch nicht verarbeitet wurde, kann an der Umstellung der BA auf die elektronische Leistungsakte liegen.
So wird die gesamte eingehende Post an einen Scandienstleister gegeben. Der scheint aber zurzeit etwas überfordert zu sein, so dass die digitalisierten Poststücke erst mit Verzögerung in den Agenturen eingehen und dort erst verspätet verarbeitet werden können.
:cool:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten