Krank geworden kurz vor dem Maßnahmebeginn

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Claas

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 März 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo, habe ein Problem. Ich bin in der letzten Woche krank geworden und es wird immer schlimmer (Grippe). Morgen ist aber eigentlich der erste Tag der Eignungsanalyse die ich antreten soll (soll 14 Tage gehen) die ich persönlich für mich so oder so überflüssig finde denn ich habe eine Ausbildung, eine Umschulung kann und will ich nicht machen und eigentlich weiß ich sehr gut was ich Beruflich machen will und was für Fähigkeiten ich habe. Na ja, nun fühle ich mich aber sehr bescheiden und will morgen auf jeden Fall zum Arzt. Auch wenn der Arzt mich jetzt Krankschreibt kann das konsequenzen für mich haben sprich Sanktionen etc? und muss ich die AU an das Jobcenter schicken oder dahin wo die Eignungsanalyse stattfindet?

Und sollte es mir in der kommenden Woche besser gehen muss ich dann trotzdem noch zur Eignungsanalyse oder muss ich dann an einer neuen Teilnehmen bzw bin ich dazu überhaupt verpflichtet eine zu machen?

Kann mir da einer weiterhelfen?
 
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
Besteht dazu eine EGV oder Zuweisung?

Wenn du AU bist bist du AU, da können die auch keine Sanktion geben.
Die AU gibst du im Original dem Maßnahmeträger und Kopie JC und du eine Kopie für dich.
Sollte auch irgendwo in der Zuweisung oder sonstigen Schriftstücken zu der Maßnahme stehen, genauso ob du danach wieder hinsollst,in der Regel aber schon.
 

Claas

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 März 2012
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo, schonmal danke für die Antwort. Ich habe das ganze mal eingescannt.
 

Anhänge

  • Dokument 1 001.jpg
    Dokument 1 001.jpg
    118,7 KB · Aufrufe: 164
  • Dokument 2 001.jpg
    Dokument 2 001.jpg
    211,2 KB · Aufrufe: 154
  • Dokument 3 001.jpg
    Dokument 3 001.jpg
    126,2 KB · Aufrufe: 136

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
[...]Auch wenn der Arzt mich jetzt Krankschreibt kann das konsequenzen für mich haben sprich Sanktionen etc?
Nein, weil AU = wichtiger Grund = keine Sanktion möglich
und muss ich die AU an das Jobcenter schicken oder dahin wo die Eignungsanalyse stattfindet?
An das JC. Ob der MT informiert werden muss, wird meistens in einem Maßnahmenvertrag oder eine EGV (VA) geregelt. Deinen Ausführungen nach kann nicht entnommen werden, ob das Eine oder Andere vorliegt.

Und sollte es mir in der kommenden Woche besser gehen muss ich dann trotzdem noch zur Eignungsanalyse oder muss ich dann an einer neuen Teilnehmen bzw bin ich dazu überhaupt verpflichtet eine zu machen?

Kann mir da einer weiterhelfen?
Wie gesagt. Liegt eine EGV oder eine EGV als VA vor? Wenn ja, dann bitte einscannen.
 
R

Rounddancer

Gast
Mit Grippe, und es gibt derzeit eine große Grippewelle, die auch schon etliche Menschenleben kostete, ist nicht zu spaßen.
Das bedeutet: Ab ins Bett und die Medikamente nehmen, die der Arzt verschreibt,- auch noch, wenn man glaubt, man hätte die Krankheitsanzeichen schon los.

Also Krankmeldung und Krankschreibung bis zur echten Genesung. Zudem ist sowas ja ansteckend,- und es ist ein scheußliches Gefühl, wenn man Grippe hatte, selbst überlebte, aber man hat jemanden angesteckt, der dann dran starb oder eine Herztransplantation brauchte!

Es ist halt so: Das Amt muß jeden, dem sie nicht sofort Arbeit vermitteln können, in irgendeine Maßnahme stecken.

Da aber sinnvolle Maßnahmen kaum noch gewährt werden und ewig brauchen, bis, wenn eine angelaufen ist, die nächste wieder starte kann, - und sinnlose Maßnahmen zum Glück immer öfter dem Sparzwang unterliegen, besteht die Chance, nach der Krankheit
nicht wieder in eine ähnliche Maßnahme abkommandiert zu werden. Aber: Wichtig ist: Nie sagen: "Ich will nicht!", sondern glaubhaft darlegen, daß man nicht kann.

Ich sollte ja auch in eine Maßnahme gehen,- freiwillig, und ich wäre sogar gegangen, freiwillig. Aber bis die Maßnahme dann startreif war,- da mußte ich stationär ins Krankenhaus. In das hab ich mich dann auch brav beim Amt abgemeldet.
Als ich wieder rauskam, erfuhr ich, die Maßnahme sei mittlerweile gestartet, zwar nicht mir dem geplanten 70plus-Referenten, da der unabkömmlich gewesen sei. Aber sie sei gelaufen.
Keiner vom Amt hat mich danach auf eine weitere Maßnahme angespochen.

Wenn Du weißt, was Du willst, und diese, Deine Ziele dokumentiert hast,- und möglichst schon dahingehend aktiv warst (Suche nach Deinem Traumjob),- dann mußt Du das dem Amt oft nur freundlich und selbstsicher vorbringen,- die sollten dann sehen, daß Du schon selbst rollest, daß Du schon selbst glühst,- und so weder angeschoben, noch entzündet werden mußt.

Aber jetzt werde bitte erstmal gesund!

(Ich habe einen guten Bekannten verloren durch eine nicht auskurierte Grippe, die aufs Herz ging)
 

Makale

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2013
Beiträge
3.349
Bewertungen
3.468
Und sollte es mir in der kommenden Woche besser gehen muss ich dann trotzdem noch zur Eignungsanalyse oder muss ich dann an einer neuen Teilnehmen bzw bin ich dazu überhaupt verpflichtet eine zu machen?

Kann mir da einer weiterhelfen?

Eignungsanalyse wofür ? Ich nehme an es handelt sich hierbei um eine sog. "Potenzialanalyse".
Hierzu folgendes:

Der Leistungsberechtigte muss bei der Potenzialanalyse mitwirken (§ 2 Abs. 1 SGB II). Auch wenn diese von "Dritten" durchgeführt wird, muss der Leistungsberechtigte deren Beurteilung dulden (§ 61 Abs. 2 SGB II). Geiger, Leitfaden ALG II - 9. Auflage, Seite 538
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten