• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Kraftfahrzeughilfe - Antrag - für Jobaufnahme,gibt es die Möglichkeit eine Kraftfahrzeughilfe oder ähnliches zu beantragen? -

Corneregel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Okt 2018
Beiträge
55
Bewertungen
4
Hallo,

aufgrund einer Erkrankung bin ich in ALG2 gerutscht. Damals habe ich für meinen Job das KFZ meiner Mutter geliehen - leihen können. Aufgrund der finanziellen Notlage und anfallenden Reparaturkosten musste das Fahrzeug ihrerseits veräußert werden. Somit habe ich kein KFZ.

Nun wurde mir ein Teilzeitjob in Aussicht gestellt, welchen ich nur mit einem Fahrzeug erreichen kann. (Über Bus und Bahn dauert die Anreise alleine 2,5 Stunden). Ich selber habe einen GDB von 100 ohne Merkzeichen.

Gibt es die Möglichkeit eine Kraftfahrzeughilfe oder ähnliches zu beantragen? - Denn nach meiner Recherche gibt es diese nur wenn man beim Sozialamt Leistungen bezieht (?) Was muss alles bei dem Antrag beachtet werden?

Freue mich über jeden Hinweis oder Erfahrungsberichte, denn ich möchte so schnell wie möglich aus dem ALG2 Bezug raus.

Danke & LG
corneregel
 

Seepferdchen

Teammitglied
Super-Moderation
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
23.186
Bewertungen
14.350
Hallo corneregel

Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet.

ich möchte dir noch mal in Erinnerung bringen die Forenregel 11, bitte immer eine aussagekräftige Überschrift

Ein ganzer Satz oder eine vollständige Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte sein - ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11

Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!!oder " Kraftfahrzeughilfe - Antrag - für Jobaufnahme"

sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:

Überschriften (Thementitel) wenn ihr neue Themen erstellt

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt im Forum.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
14.002
Bewertungen
7.649
Es gibt Kraftfahrzeughilfe, aber die greift mir, wenn man behinderungsbedingt den Arbeitsplatz nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen kann.

Fue dich kaeme eventuell ein Zuschuss vom JC zur Anschaffung eines Kfz in Frage.
 

Corneregel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Okt 2018
Beiträge
55
Bewertungen
4
Hi Seepferdchen,
ich persönlich finde es übersichtlicher wenn man nur Stichpunkte in den Betreff, wie in einem Briefbetreff schreibt, anstatt komplette Sätze.
Ein Personaler interessiert sich ja auch nicht für komplette Sätze, sondern will schnell sehen worum es geht.
Aber ich werde demnächst darauf achten! :)

Wie würde solch ein Antrag aussehen?
- Hiermit beantrage ich einen Zuschuss für ein KFZ um meine Arbeit aufzunehmen. Im Anhang eine Bestätigung des Arbeitgebers, dass der mir zugesichert wurde. Sollte das reichen?

LG
corneregel
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
3.333
Bewertungen
2.121
Wie würde solch ein Antrag aussehen?
- Hiermit beantrage ich einen Zuschuss für ein KFZ um meine Arbeit aufzunehmen. Im Anhang eine Bestätigung des Arbeitgebers, dass der mir zugesichert wurde. Sollte das reichen?
Gibt es eine EGV oder einen VA, in dem dieser Punkt geregelt ist? Im Normalfall möchte das JC dafür eine feste verbindliche Einstellungszusage oder am Besten direkt einen Arbeitsvertrag mit einem AG sehen. Da die Bearbeitung eines solchen Antrages Zeit kostet, solltest du dir bewusst sein, dass du auch in dieser Zeit irgendwie den AG erreichen können musst, sofern dein AG nicht darauf wartet, dass das JC deinen Antrag für dich positiv bescheidet. Dir sollte weiterhin klar sein, dass es sich dabei um einen Zuschuss handelt, der sich meist im Bereich um die 1000,00 - 1500,00 EUR bewegt. Sofern du keine weiteren finanziellen Mittel für den Kfz-Kauf einsetzen willst, wirst du nur im Bereich der Gebrauchtfahrzeuge etwas für diesen Betrag finden. Dies sind dann meistens Kleinwagen, die dann aber auch den entsprechenden Zustand haben. Du solltest daher mit entsprechenden Reparaturen rechnen. Bedenke dabei bitte auch, dass diese Fahrzeuge in dieser Preisklasse meist nicht die aktuellsten Schadstoffklassen besitzen, d.h. du könntest damit ggfs. von Fahrverboten auf Grund der Abgaswerte betroffen sein.
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.679
Bewertungen
2.085
HI :)

ELW 04/2017 - JC Regensburg

JC Fahrzeug.jpg
JC Fahrzeug.jpg

D.H. JC Regensburg zahlt nur die hälfte - bis max. 1000 €
 

Corneregel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Okt 2018
Beiträge
55
Bewertungen
4
Danke für eure Antworten! Werde das demnächst in Angriff nehmen. :)
 

Regensburg

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
2.679
Bewertungen
2.085
Moin :)

nur eine Info noch.
Hier handelt sich um ELW (Ermessenlenkende Weisungen) und die backt sich jede JC selbst.
Es ist deshalb sehr Wahrscheinlich das Dein JC es anders handhabt.

Ich hänge hier die o.g. ELW an damit Du sehen kannst wie und was so ungefähr geregelt wird.
Vielleicht entdeckt Du auch eine andere formen Unterstützung bei Arbeitsaufnahme.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Corneregel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Okt 2018
Beiträge
55
Bewertungen
4
Hallo,
ich möchte noch einmal nachhaken. Wie sähe es denn sollte ein Merkzeichen G vorhanden sein? Denn dieses habe ich nun beantragt, da es schwere Gehbehinderungen meinerseits gibt. Ist es einfacher einen "normalen" Zuschuss zu erhalten oder einen Zuschuss über die Kraftfahrzeughilfe? Der Kraftfahrzeughilfeantrag wird ebenfalls beim JC gestellt, wenn die DRV nicht zuständig ist, oder? Weil damit die DRV zuständig ist, muss bereits 15 Jahre in die Rentenversicherung eingezahlt worden sein. Dies ist bei mir nicht der Fall.

Danke und lieben Gruß!
 

Georg1975

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Dez 2018
Beiträge
136
Bewertungen
130
Die Anschaffung ist ja eine Sache, aber kannst Du mit deinem Verdienst die lfd. Kosten decken? Gerade in diesen Preiskategorien sind doch ständige Reparaturkosten vorprogrammiert. Ich würde mir das knallhart und ehrlich durchrechnen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
14.002
Bewertungen
7.649
Für den Antrag bei der DRV musst Du nur 5 Jahre eingezahlt haben. Wenn die DRV nicht zuständig ist, ist die AfA zuständig. Es ist aber ncht schlimm, wenn Du den antrag an der falschen Stelle stellst, der nichtzuständig Träger muss den dann weiterleiten.

Über die Kraftfahrzeughilfe wird wie gesagt nur ein Fahrzeug zum Erreihcen des Arbeitsplatzes finanziert. Es gibt eien einkommensabhängigen Zuschuss (Maximal 9.000 EUR, da gibt es eine Tabelle, bei wieviel Einkommen Du wieviel Zuschuss bekommst, das hängt mit der Beitragsbemessungsgrenze zusammen.). Zusätzlich wird behinderungsbedingte Zusatzausstattung, also sowas wie Automatik, Verladehilfen, Spezialsitze usw. voll bezahlt.

Das Fahrzeug muss aber noch mindestens 50 % des newertes haben und sollte minsestens 5 Jahre halten, denn erst danach gibt es Zuschüsse für eine Neuanschaffung.

Wenn Du kenene Arbeitsplatz hast, wied es schwieriger, eventuell über Eingliederungshilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Corneregel

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 Okt 2018
Beiträge
55
Bewertungen
4
Hallo und danke für die Antworten!
Es war damals schon einmal ein KFZ vorhanden. Durch vielerei Gründe, unter anderem mit dem Bezug von ALG2 verbunden, konnte das KFZ nicht mehr getragen werden. Nun steht ein Job in Aussicht, und es ist dann natürlich schön wenn man diesen wahrnehmen kann und auch raus aus dem ALG2 kommt.

Können eigentlich beide Anträge parallel gestellt werden? Wenn der eine nicht genehmigt wird, dann ist wenigstens der andere noch gleichzeitig gestellt worden und kann direkt bearbeitet werden.
 

Interesierter

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Jun 2014
Beiträge
124
Bewertungen
47
@ Kerstin

Es gelten die 15 Jahre für die Zuständigkeit der DRV siehe § 11 SGB VI vorher ist immer die AfA zuständig. Woher hast du das mit den 5 Jahren?

@ Corneregel

Entweder ne Föderung über das VB des Jobcenters oder über die KfZ-Hilfe des Reha-Trägers. Die KfZ-Hilfe gibts aber nur wenn es keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt alles andere hat Kerstin ja schon geschrieben.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
14.002
Bewertungen
7.649
Die KfZ-Hilfe gibts aber nur wenn es keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt
Falsch! DIe Kfz-Hilfe gibt es, wenn öffentliche Verkehrsmittel behinderungsbedingt nicht benutzt werden können. Das heisst, auf der Strecke verkehren keine, oder die Haltestelle ist u weit weg, oder sie sind nicht barrierefrei, oder.....
Es gelten die 15 Jahre für die Zuständigkeit der DRV siehe § 11 SGB VI vorher ist immer die AfA zuständig. Woher hast du das mit den 5 Jahren?
Aus eigener Erfahrung:

1985 Abi
1987 nach der Erstausbildung 1. Kfz bei der AfA beantragt
1992 2. Kfz bei der AfA beantragt, Af A leitet Antrag weiter an DRV, DRV bewilligt KfZ.

Da hatte ich ganz sicher noch keine 15 Beitragsjahre.
 

Interesierter

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Jun 2014
Beiträge
124
Bewertungen
47
Das waren noch andere Zeiten, die Zeiten der RVO.

Heute gilt das SGB VI und mindestens 180 Beitragsmonate.
 

Interesierter

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Jun 2014
Beiträge
124
Bewertungen
47
Uih, dann muss die AfA aber viele Autos bezahlen....
Die finden schon Wege, dass ganz sicher nicht tun zu müssen. Dann muss man halt wegen einem Antrag auf KfZ-Hilfe erstmal zur med. Reha und schon ist die DRV ja auch zu ständig. Kenne Fälle da war die AfA für LTA zuständig, kam auf die Idee, da muss vor der LTA noch eine med. Reha gemacht werden. Ach ja da muss ich als AfA natürlich ihren LTA-Fall abschließen sonst geht das nicht mit der med. Reha. Nach der der Reha melden sich Fälle sich wieder bei der AfA und werden an die DRV verwiesen. Weill nach einer Reha ja die DRV zuständig ist für LTA- Anträge, dir innerhalb von 6 Monaten gestellt worden. Leider läuft es in vielen Fällen bei der AfA so zu Lasten der DRV.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
14.002
Bewertungen
7.649
Bei KfZ Hilfe geht mit medizinischer Reha gar nichts. DA gibt es ganz oft Auflagen im Führerschein, dass bestimmte Zusatzausstattung im KfZ erforderlich ist, Automatik, Sevolnkung, Gas und Bremse von Hand bedienbar, spezielle Lenksysteme für Menschen ohne Arme, Joysticklenkung...... Da wird keine Reha irgend etwas dran ändern. Und das sind die Sachen, die die Autos so teuer machen. Ich habe eine noch sehr einfache Umrüstung und ich habe Zusatzausstattung für rund 10.000 EUR im Auto, da ist der Umbau noch nicht mit drin.
 

Interesierter

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Jun 2014
Beiträge
124
Bewertungen
47
Es geht ja der AfA nicht darum, dass mit der med. Reha eine Verbesserung der gesundheitlichen Einschränkung erfolgen soll sondern um eine Verschiebung der Kostenträgerschaft von der AfA zur DRV.

Genau wie du es schreibst, solche Umbauten sind halt individuell notwendig und machen es dann auch ziemlich teuer aber soweit behinderungsbedingt notwendig werden sie ja auch voll vom Kostenträger übernommen.
 
Oben Unten