Krach schlagen statt... Treffen der NRW-Erwerbslosenzusammenhänge

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
21.602
Bewertungen
4.423
Hier ein kurzer Zwischenstand vom heutigen Treffen der Erwerbslosenzusammenhänge NRW (noch nicht vollständig)

Martin Behrsing


Wir haben uns heute in Duisburg mit den Erwerbslosenzusammenhängen NRW getroffen und dabei und für NRW folgendes vereinbart:

Nach der Demo in Oldenburg waren wir uns einige, dass Krach schlagen statt Kohldampf schieben von nun an immer und überall sein muss. Besonders da wo Bundestagsabgeordnete, Politiker von Unio und FDP sind. Der Druck auf die Eckregelsätze muss weiter stattfinden. Dabei ist die Fokussierung auf Mangelernährung, ungesundes Billigessen (Lidel, Aldi etc) und den Bedingungen, zu welchen Erzeugerpreis so etwas produziert wird, der richtige Ansatz. Höhere Hartz IV Sätze sind für alle gut.

Neben vielen dezentralen Aktionen bei Bundestagsabgeordneten in ihrer Heimat wird es am 6. November eine etwas größere Aktion geben

Am 6. November wird der CDU-Parteitag NRW in Bonn Bad Godesberg stattfinden. Dabei geht es darum ob Armin Laschet oder Norbert Röttgen in Zukunft die CDU-NRW anführt. Dieser Parteitag wird für di komplette CDU ein wichtiger Parteitag sein, weshalb auch bestimmt viel Prominenz anreisen wird.

Für uns ist das eine gute Gelegenheit um dort Krach zu schlagen und die Spitzenkandidaten und wenn Angela Merkel da ist , sie aufzufordern uns zu erklären, warum sie Mangelernährung missachten. Dabei werden wir mächtig Krach schlagen bis sie kommen. Notfalls werden wir den Parteitag entsprechend stören. Ob eine Demo zustande kommt werden wir in den nächsten Tagen sehen. Wir gehen allerdings von einer guten Mobilisierung aus und werden mit unserer Aktion medial beachtet werden, da dieser Parteitag nicht nur in Deutschland interessant ist. (Flyer und weiteres geht morgen über die Verteiler, ebenso kann man sich dann unter den Aufruf stellen, der auch noch layoutet wird. Wir bitten dies bis Donnerstag zu machen. Wir geben dann eine Auflage von 20.000 in Druck und die können bei uns kostenlos bestellt werden. material@erwerbslosenforum.de (Bitte Post- oder Lieferadresse angeben, Abnahme mind. 500 Stück)

Wir möchten gleichzeitig bei der Aktion die zunehmende Fremdenfeindlichkeit innerhalb der CDU mit in den Fokus nehmen und dazu DIDF als Verbündenden gewinnen.

Wir wissen auch, dass es Blockaden, Schottern im Wendland gegen den Castor-Transport gibt. Beides ist gleich wichtig und schließt sich deshalb nicht aus. Wir betrachten es als eine Einheit. (Die Aktion wird von Bonn aus vorbereitet, wobei wir nicht gegen weitere techn. Unterstützung haben). Also fangt jetzt schon mal mit der Mobilisierung an. Die Aktion muss ab 10.00 losgehen und geht bis zum späten Nachmittag. Bitte an Kochtöpfe etc. erinnern.

Zudem wollen wir schauen, ob wir am 26. Nov nach Berlin fahren und mit den Bundestag belagern, wenn dort die 2. und 3. Lesung des Kürzungspaket beschlossen werden soll. Dazu müssen wir aber vom Berliner Bündnis wissen, ob sie die Strukturen hinbekommen und wie die Mobilisierung in Berlin läuft oder eingeschätzt wird.

Nach der Aktion in Bonn wird ein weiteres Treffen folgen.
 

Anhänge

  • aufruf_6-nov ergä gg.doc
    24,5 KB · Aufrufe: 166

Klammer

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
4 Jul 2010
Beiträge
280
Bewertungen
15
Hallo,

ich habe den Aufruf gelesen und werde auch versuchen zu kommen und noch einige dazu zu gewinnen mit zu kommen. Es wird wieder um die Kosten(Fahrkarten!) gehen aber Bonn ist ja nicht so weit, da gibt es bestimmt Möglichkeiten!

Zum Text: Zitat; "
  • Wir sind wütend über die Streichung des Elterngelds für Hartz-IV-Beziehende. Deren Kinder sind nicht erwünscht."
Sollte es dort nicht besser heißen "Deren Kinder sind anscheinend nicht erwünscht"?


Mfg
Klammer
 

Drueckebergerin

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Bewertungen
68
wieso anscheinend?
das ist doch offensichtlich....

Bringt Eure Sparpakete am 26. mit :icon_party:
 
E

ExitUser

Gast
Martin darf ich deinen Eingangsbeítrag kopieren und an unseren Elo-rat und Arbeitskreis Elo weitergeben?
 

Klammer

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
4 Jul 2010
Beiträge
280
Bewertungen
15
Hallo Drueckebergerin,

man könnte auch "offensichtlich" statt "anscheinend" schreiben.
So wird nochmal der Bezug zum "Streichung des Elterngeld" hergestellt. Gerade wo alle (verantwortlichen Politiker) immer wieder betonen wie wichtig ihnen "die Kinder" wären. Dann bekommst du von denen gesagt wir haben doch Bildungsgutschein und bla bla bla gemacht. So ist die Aussage "Deren Kinder sind nicht erwünscht" mit der "Streichung des Elterngeld" verknüpft.

Mfg
Klammer
 
E

ExitUser

Gast
Weitere Anregung:
Wir rufen deshalb auf zu

wir wollen nicht mehr jammern und auch nicht betteln

Wir fordern statt wollen

mit Lebensmittel für Alle

statt wütend ->zornig

:biggrin: ja ich weiß, ich mag das Wort Wut schon sehr gerne, aber ich glaube zornig ist hier mit Sicherheit wirksamer

an sonsten finde ich den Aufruf (und auch das Treffen) einfach nur TOP! :icon_daumen:
 

Klammer

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
4 Jul 2010
Beiträge
280
Bewertungen
15
Hallo Cementwut,

statt wütend ->zornig
sehe ich jetz keinen so großen Unterschied. :icon_kinn:
Wir fordern statt wollen
Für mich hört sich fordern nach "Verhandelbar an "wollen" erst mal nicht und das finde ich angebrachter!
mit Lebensmittel für Alle
darbei geht es doch nicht in erster Linie um die Verteilung sondern darum das lokale Produzenten verantwortungsvoll produzieren sollen/können und wir das auch kaufen können sollen.
Weg von dem Billig, billiger und immer billiger das man einem H4 Bezieher ja quasie diktieren kann. Sarazins Essplan usw.
Wir rufen deshalb auf zu
Das ist wohl auch abhängig von der Gestaltung im Flyer
wir wollen nicht mehr jammern und auch nicht betteln
ginge auch: "wir wollen nicht jammern und auch nicht betteln"

p.s.: das ist auch keine Kritik von mir sondern nur Dinge die mir bei ersten lesen Aufgefallen sind. Ich find der ist angenehm kurz und trozdem inhaltlich sehr Aussagekräftig und gut und übersichtlich strukturiert. Leichte Korrekturen würden daran nicht ändern ob sie nun durchgeführt werden oder nicht! :icon_daumen::icon_daumen::icon_daumen:

Mfg
Klammer
 

Susisonnenschein

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
2 Feb 2006
Beiträge
94
Bewertungen
2
Hallo,

ich habe mir auch den Aufruf durchgelesen, war in Oldenburg übrigens auch dabei.

Im Vorfeld hatte ich versucht, auch noch einige Leute aus meiner ach so tollen derzeit laufenden Maßnahme zu mobilisieren. Keiner von denen wußte etwas über die geplante Demo in Oldenburg. Viele sagten mir direkt ins Gesicht, kein Interesse. Viele fragten mich, woher ich das mit der Demo wisse und wie sie die Hinreise finanzieren sollen.

Ich finde, es sollten auf dem Aufruf auch direkte Ansprechpartner mit Telefon-Nr. zu finden sein, die den Leuten dann u.a. sagen können, wie man so billig wie möglich dorthin kommen kann. Auch die Internetadresse von diesem Forum hier z.B. sollte gut sichtbar erscheinen. Oder Telefonummern von Gewerkschaften oder Linken oder was auch immer, die Busse einsetzen.

Dann laßt uns mal weiter Krach machen :icon_klatsch:.

Schönen Abend noch

PetraW
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
21.602
Bewertungen
4.423
morgen abend hast du alles. Telefonnummern aber wahrscheinlich nicht. Dies muss vor Ort organisiert werden.


Hallo,

ich habe mir auch den Aufruf durchgelesen, war in Oldenburg übrigens auch dabei.

Im Vorfeld hatte ich versucht, auch noch einige Leute aus meiner ach so tollen derzeit laufenden Maßnahme zu mobilisieren. Keiner von denen wußte etwas über die geplante Demo in Oldenburg. Viele sagten mir direkt ins Gesicht, kein Interesse. Viele fragten mich, woher ich das mit der Demo wisse und wie sie die Hinreise finanzieren sollen.

Ich finde, es sollten auf dem Aufruf auch direkte Ansprechpartner mit Telefon-Nr. zu finden sein, die den Leuten dann u.a. sagen können, wie man so billig wie möglich dorthin kommen kann. Auch die Internetadresse von diesem Forum hier z.B. sollte gut sichtbar erscheinen. Oder Telefonummern von Gewerkschaften oder Linken oder was auch immer, die Busse einsetzen.

Dann laßt uns mal weiter Krach machen :icon_klatsch:.

Schönen Abend noch

PetraW
 

galigula

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
9 Jul 2008
Beiträge
1.059
Bewertungen
60
Hallo Martin,ich habe vor,am 06.11. nach Bonn/Bad Godesberg zu kommen,wie lautet die genaue Demoadresse?
 

galigula

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
9 Jul 2008
Beiträge
1.059
Bewertungen
60
Ich kann 3 Gratismitfahrgelegenheiten nach Bonn anbieten.
Ein Kumpel leiht mir sein Auto und sponsert den Sprit.
Treffpunkt Stuttgart,Abfahrt 8 Uhr.
Interessenten bitte per PN melden,da dann näheres.
 

galigula

1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
9 Jul 2008
Beiträge
1.059
Bewertungen
60
Ich erinnere noch mal an Beitrag 14,bisher hat sich noch niemand gemeldet!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten