• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kostenvoranschlag für PC-Reparatur

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

trama417

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jun 2009
Beiträge
116
Gefällt mir
5
#1
Hallo.. und wieder ein neues Problem:

Bin selbstständig; habe ein Gewerbe, unterliege der Kleinunternehmer-Regelung - bekomme ergänzend H4.

In meiner Vorab-EKS habe ich den Posten

PC-Reparatur mit einem fiktiven Betrag von 80 Euro angesetzt.

Nun möchte mein SB drei Kostenvoranschläge dafür sehen.

Wie soll denn soetwas gehen???

Dafür muss die Werkstatt den PC erstmal sehen und prüfen. Dafür muss ich den PC zunächst zur Werkstatt schleppen.. kein Auto vorhanden.. Das geht schon mal gar nicht, weil so ein PC ja nicht gerade in den Einkaufsbeutel passt und recht schwer ist.

Das aber dann auch zu 3 Werkstätten. Habe zwar eine um die Ecke, da wäre es noch mit viel Kraftaufwand möglich.. aber andere Werkstätten liegen bisschen weiter weg.

Dann prüft die Werkstatt.. dauert auch nen Tag, an dem kann ich den PC nicht nutzen.. okay, ein Tag geht das auch mal..
Dann erstellt die Werkstatt den Kostenvoranschlag, ich nehme den PC renne zur nächsten Werkstatt etc... Mindestens 3 Tage keinen PC, am vierten Tag renne ich zur Arge, sage "Bitte, Bitte.." Für den Fall, dass mein SB mal da ist und zu sprechen ist... und warte auf nen Bescheid.
Mit viel Glück bekomme ich den gleich, renne zur Werkstatt, -falls das nicht die preiswerteste Werkstatt ist, nehme ich den PC wieder unter´n Arm, sage "Mach mal.." Mit viel Glück macht er das am fünften Tag.
Wenn Pech, dann auch erst später..

So kann ich mindestens 5 Tage nicht über den PC verfügen, brauche ich aber..
Zum anderen das Problem mit der Schlepperei.

Alternativ wäre ja, einen Notdienst zu bestellen, der ins Haus kommt. Von deren Qualifikation mal abgesehen.. meist sagen die ja, "muss den PC mitnehmen"..
Aber die wollen die Anfahrtskosten dann auch gleich cash haben.. das wird nicht billig, bei 3 mal.
Zudem wird es etwas sonderbar.. Ich bestelle den Notdienst ins Haus, lasse den PC prüfen, verlange nen Kostenvoranschlag und schicke ihn dann wieder weg.
Den günstigeren rufe ich paar Tage später wieder an, bestelle den..
Dann sind 4 mal Anfahrtskosten drin.. (Womöglich muss ich die noch von meinen Betriebseinnahmen bezahlen.. Oder die ARGE??)

Ich bin mir nicht im Klaren wie sich der SB sowas vorstellt.. Natürlich werde ich ihn mal fragen..

Aber hier erstmal die Frage, ob ihr auch schon sowas hattet, wie der Fall gelöst wurde.. oder ob ihr Ideen habt.
Ich habe gar keine Ahnung.

Vielen Dank im Voraus
 
E

ExitUser

Gast
#4
Ja, mach das doch einfach so.

Sachverhalt wie hier erläutern und Kostenübernahme samt Vorschußzahlung beantragen für:
1. Erstellung der Kostenvoranschläge
2. Transportkosten (Taxi) des PCs zu den Werkstätten sowie Rückholung
3. Leih-PC für die Zeit, in der der alte PC in der Werkstatt zwecks Diagnose ist.

Das ist mal wieder typisch: "wir müssen sparen, koste es, was es wolle".
 

trama417

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jun 2009
Beiträge
116
Gefällt mir
5
#5
Danke Euch, genauso werde ich es machen.. excel beherrsche ich soweit.. lach
mal sehen, was mein SB dann noch so verlangt, halte euch auf dem Laufenden, wie es ausgegangen ist.
 

Koelschejong

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.188
Gefällt mir
1.637
#6
Kurze Fristsetzung nicht vergessen und den Zusatz - "wenn bis xx.xx.xxxx keine Antwort vorliegt, betrachte ich diese Kosten als genehmigt."
 
E

ExitUser

Gast
#7
Was ist denn überhaupt defekt ?
Ist dein Rechner jetzt im Betrieb ?

Ansonsten, wie schon geschrieben wurde,
Antrag auf Kostenübernahme ( 3 Tage )

F G MM
 

Doug

Elo-User/in

Mitglied seit
13 Jun 2007
Beiträge
261
Gefällt mir
8
#8
Viersen ist mir leider zu weit weg um den PC unter die Lupe zu nehmen, sonst hättest einen Kostenvoranschlag von mir auch haben können.:biggrin:

Ich komme aus PLZ-Bereich 9.

Was ist denn genau defekt?:confused:
 

trama417

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jun 2009
Beiträge
116
Gefällt mir
5
#9
Danke doug für dein Angebot..
nun ja, der pc stürzt immer mal ab.. krieg dann ne meldung mit
"blue screen".. etc..
dann Rechner ausmachen.. try and error.. solange bis er wieder läuft..
meistens gehts..
Außerdem geht das disc-lw nicht, mal öffnet sich´s, mal nicht.. halt auf gut zureden.. lach
mach immer mal ne datensicherung..

Nun, hab mal so grob gerechnet, für einen Kostenvoranschlag mindestens 60 Euro, max. 140 Euro. Das ganze mal drei....

Bin da sehr diplomatisch, denke ich.. hab ich mal leise angefragt, ob ich die Kosten von meinem Gewinn des Unternehmens tragen muss, oder ob das die Arge übernimmt.. in jedem Fall halte ich es für nicht wirtschaftlich, mit der Aussicht auf Antrag von Kostennübernahme.. sowie Vorschuss-Zahlung, da man ja keine Rücklagen bilden kann/darf...
na mal sehen, wie die sich äußern, darum hab ich gebeten.. immer sehr höflich, wie ich eben bin..
 
E

ExitUser

Gast
#10
Nur nebenbei: Mein Rechner begann vor ca zwei Jahren ähnliche Probleme zu machen. Das Gehäuse wurde ganz schnell ziemlich warm und die Lüftergeräusche immer lauter. Wir haben den dann aufgeschraubt und waren überrascht, wieviel Staub sich u.a. auf den Propellern abgesetzt hatte. Die konnten sich kaum noch drehen.
Seitdem wird zweimal im Jahr gesaugt:icon_mrgreen: Toi toi toi, bis jetzt gabs keine weiteren Probleme.
 

trama417

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Jun 2009
Beiträge
116
Gefällt mir
5
#11
danke dir dakota76,

bin ziemlich reinlich.. schraube auch schon mal rum.. und wenn da was an staub ist, bin ich die beste putzfee schlechthin... :icon_redface:
ich kann sogar die Kontakte zuordnen, Platinen ein- und ausbauen.. naja, so für den Hausgebrauch.. aber da die Festplatte noch nicht so alt ist, dachte ich mir, es ist nichts größeres, 80 GB, die Hälfte belegt... Aber so richtig Ahnung habe ich natürlich nicht, noch läuft er ja...

Vielleicht spiogenieren ja die Adjudanten des Herrn Schäuble bei mir rum???

Ach, was ich da wieder denke....
 

wolfgang2

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jan 2010
Beiträge
261
Gefällt mir
28
#12
PC-Reparatur mit einem fiktiven Betrag von 80 Euro angesetzt.

Nun möchte mein SB drei Kostenvoranschläge dafür sehen.
Dazu einmal aus der Sicht eine Selbständigen.

1. Voraussetzung für ein Geschäft ist die Tatsache, dass die Einnahmen die Ausgaben übersteigen. Ich nehme also an, dass in dem Geschäft mehr Einnahmen sind als Ausgaben.

2. Der Selbständige zeichnet sich dadurch aus, dass er nicht weisungsgebunden ist. Das schließt auch solche Anweisungen von Behörden ein, die nicht an direkte Fördergelder usw. gebunden sind. Mit anderen Worten: Der Sachbearbeiter hat hier nicht reinzureden. Ansonsten muss er auch die Verantwortung übernehmen für den Erfolg resp. den Mißerfolg des Betriebes.

3. Ein "einfaches Ansetzen von 80 Euro" ist unfug. Für den Preis gibt es kaum eine wirklich sinnvolle Reparatur eines PCs. Dessen ungeachtet: Wenn die Einnahmen vorhanden sind, dann kann man den Rechner reparieren lassen, ohne den SB zu fragen.

My Sixpence ...
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#13
Bei uns gäbe es dafür genug Studenten und ausgelernte Fachinformatiker.
Diese annoncieren dazu in den Kleinzeitungen.

Ich würde einfach drei anrufen, den Defekt so schildern wie hier.
Vielelicht schicken dir drei einen Kostenvoranschlag per E-Mail.

Manche haben wg. Hitzeentwicklung den PC ohne Gehäuse da stehen.
(natürlich nicht vor Kunden im Geschäft)
 

wolfgang2

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jan 2010
Beiträge
261
Gefällt mir
28
#14
Bei uns gäbe es dafür genug Studenten und ausgelernte Fachinformatiker.
Diese annoncieren dazu in den Kleinzeitungen.
Wenn die Annoncieren, dann sind es ganz normale Betriebe wie jeder andere Betrieb auch.

Ich würde einfach drei anrufen, den Defekt so schildern wie hier.Vielelicht schicken dir drei einen Kostenvoranschlag per E-Mail.
Da der KVA eine gewisse Rechtverbindlichkeit hat, geht das so nicht. Man kann bei sowas im Grunde nur die Reparartur *fast* durchführen. Mit anderen Worten: Wenn man bei einer fertigen Reparatur den Materialpreis von der Rechnung abzieht, dann hat man die realen Kosten für den KVA.

Und dann ist bei solchen Reparaturen der KVA eigentlich ein entgegenkommen dem Kunden gegenüber, damit der überhaupt erst einmal eine Vorstellung von den Kosten entwickeln kann. Manche - auch nicht Hartz-IV-Empfänger müssen ein paar Monate sparen für einen solchen Betrag.

Wenn diese Geschichte mit den drei geforderten KVAs bei diesen Betrieben rum ist, dann packt keiner mehr einen Auftrag eines Hartz-IV-Empfängers an. So ist das Geschäft nicht gedacht.

Ich habe das bei einer anderen Diskussion mitbekommen wenn es um Übersetzungen geht von Zeugnissen oder Bewerbungsunterlagen. Da sagt die ARGE auch: "3 Angebote und das billigste nehmen". Das führt dazu, dass die Übersetzter sowas schon gar nicht mehr wollen. Sie machen einen mündlichen KVA und erst mit Zusage - also der schriftlichen Bestätigung, dass man beim Preis x annimmt, wird dann der KVA kurz vorher schriftlich ausgestellt.

Also das *wichtigste* an der Stelle ist: Diese Geiz-ist-Geil Regel muss weg. Ich würde sogar soweit gehen und sagen: Diese Regel diskrimiert langfristig den Hartz-IV-Empfänger.

Oder auf gut Deutsch: Wenn ich eine Stelle antrete und irgendwo im Hotel oder einer Pension übernachten muss, dann telefoniere ich rum bis ich was günstiges gefunden habe. Es wird mir aber kaum gelingen, von denen, bei denen ich dann nicht übernachtet habe, einen Beleg zu bekommen, dass ich da nachgefragt habe und was es gekostet hätte.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten