• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kostenübernahme für Umzug nach Amerika

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

weis jemand ob ARGE die kosten für die flugtickets, für einem Umzug nach Amerika übernimmt. Ich habe ALG II. Zu meinem fall. Weil ich seit 2 Jahren arbeitslos bin, und keine stelle in D gefunden habe, habe mich in die USA beworben und eine Stelle gefunden, ein Arbeitsvertrag habe ich schon und meine Ehefrau hat auch ein Arbeitsvertrag. Die unterlagen sind fertig, wir können auswandern, aber es fehlt uns das Geld für die flugtickets. Hat jemand Erfahrung damit? Ich habe in fernsehen ein Beitrag gesehen wo Hartz IV empfänger die flugtickets und umzug, von ARGE bezahlt wurde!!

lelica32
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#2
Einen Rechtsanspruch daurf gibt es nicht. Allerdings können die Arbeitsagenturen bei viel "Googwill" dir eine freie Förderung nach § 10 SGB III gewähren. In diesem Rahmen wäre auch ein Flug in die USA möglich.

Allerdings solltest Du keine großen Hoffnungen setzten. Warum bezahlt eigentlich Din zukünftiger Arbeitgeber so etwas nicht. eigentlich ist so etwas üblich.

Ansonsten wende dich bitte unbedingt auch an öftliche Stellen, wie Parteien, Stiftungen etc.
 

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#3
Ich kann von mein Arbeitgeber das nicht verlangen, er hat schon $9000 für Anwalt und die ganze Anträge bezahlt.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#4
Dann halt alles, was irgendwie öffentlich ist angehen. Du hast keine andere Chance.
 

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#5
Sicher ich könnte von mein Arbeitgeber das verlangen, aber wir sind zu dritt. Ich , Frau , Kind, also, glaube ich nicht das er noch ca. $2300 spendiert. Aber erstmal werde ich ein Antrag bei ARGE stellen, nur für die Flugtickets, bin gespannt was raus kommt.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#6
Wo hast Du denn die Stelle gefunden? Auf der Arbeitsamtsseite?
 

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#7
Nein, ich habe einfach in internet inseriert, z.B www.craigslist.org, und noch paar kostenlose Zeitungen. Nach 5 Tage habe ich schon der erste anruf, das war in November 2006, und in December war ich dort un mich vorzustellen, usw. Hat alles prima geklapt. Sogar meine Ehefrau hat ein Vertrag bekommen.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#9
Was hast Du denn für einen Beruf? - Und bist Du vielleicht Engländer? Du hast so einen Akzent. ;-)

Bzgl. der Flüge, wo hast Du denn da geschaut? - Je nachdem wo Du hinmusst oder in welcher Stadt Du hier wohnst, gibt es bestimmt noch günstigere Flüge. Linienflüge sind sehr teuer - Mit Charterflug, also "roundtrip" kannst Du Glück haben, dass Du nur 450-650 pro Nase zahlen musst. Von Frankfurt fliegt Air India immer nach Chicago z.B., ist sehr günstig.
 

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#10
Was hast Du denn für einen Beruf? - Und bist Du vielleicht Engländer? Du hast so einen Akzent. ;-)

Bzgl. der Flüge, wo hast Du denn da geschaut? - Je nachdem wo Du hinmusst oder in welcher Stadt Du hier wohnst, gibt es bestimmt noch günstigere Flüge. Linienflüge sind sehr teuer - Mit Charterflug, also "roundtrip" kannst Du Glück haben, dass Du nur 450-650 pro Nase zahlen musst. Von Frankfurt fliegt Air India immer nach Chicago z.B., ist sehr günstig.
Nein Debra, ich bin nicht engländer, ich stamme aus Rumänien, aber seit 15 Jahren in D. Ich werde fligen von Nürnberg nach San Francisco für 500 Euro pro person. Ich bin staatlich anerkanter Altenpfleger, und in USA werde ich als Social Services Assistant arbeiten. In USA wurde mein Ausbildung anerkannt wie folgt: Associates degree in Social Services with a specialization in geriatrics.
 

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#11
wie ist es mit der Green card gegangen?
Kann ich Dir noch nicht sagen, ich habe die noch nicht. Aber das ganze war sehr kompliziert und hat über $9000 gekostet. Sicher mein zukünftige Arbeitgeber hat alles bezahlt, aber es ist sehr viel, besonderes der Anwalt hat viel gekostet. Ich warte noch auf eine gehnemigung die Form I-140 und dann kann ich das Visum bei die Botschaft beantragen
 

ofra

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#12
mich wundert nur, dass du als altenpfleger keine stelle hier gefunden hast. die werden doch händeringend gesucht!
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
#13
mich wundert nur, dass du als altenpfleger keine stelle hier gefunden hast. die werden doch händeringend gesucht!
ofra,

gesucht klar, aber besch... bezahlt...

WEr hier oben einem Pflegeberuf nachgeht, trifft es wesentlich besser, wenn er/sie nach Dänemark geht - DORT ist das Gesundheitssystem noch in Ordnung...

Dopamin

 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#14
Ich habe mal eine Frage. Wenn man eine Arbeitsstelle annimmt und einen Arbeitsvertrag unterzeichnet der einem aus der Bedürftigkeit entlässt, dann muss die ARGE für evetuell nötige Umzugskosten aufkommen. Ist das richtig?

Wenn das richtig ist, nach welchem Gesetzestext beschränkt sich diese Pflicht auf Übernahme der Kosten dann nur auf das Bundesgebiet?

x
x Alex.
x
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
#15
Ich habe mal eine Frage. Wenn man eine Arbeitsstelle annimmt und einen Arbeitsvertrag unterzeichnet der einem aus der Bedürftigkeit entlässt, dann muss die ARGE für evetuell nötige Umzugskosten aufkommen. Ist das richtig?

Wenn das richtig ist, nach welchem Gesetzestext beschränkt sich diese Pflicht auf Übernahme der Kosten dann nur auf das Bundesgebiet?

x
x Alex.
x
Alles KANN-Bestimmungen - Ermessensentscheidungen...

Dopamin

 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#16
Achso, ich dachte das wäre eine SOLL Bestimmung. Danke für die Klarstellung ;)
 

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#17
mich wundert nur, dass du als altenpfleger keine stelle hier gefunden hast. die werden doch händeringend gesucht!
Klar das man leicht eine Stelle findet, aber ich suche eine Stelle ab 08:00 weil ich ein kleinkind habe. Leider alle Heime brauchen Personal ab 06:00, das kann ich nicht. Meine Frau Arbeitet als Altenpflegerin ab 06:00. Mein Kind kann erst ab 07:30 in Kindergarten. Ich habe leider keine Werwandte die helfen können. Weil niemand wolte mich einstellen ab 08:00, haben wir uns entschloßen auszuwandern.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#18
Nein Debra, ich bin nicht engländer, ich stamme aus Rumänien, aber seit 15 Jahren in D. Ich werde fligen von Nürnberg nach San Francisco für 500 Euro pro person. Ich bin staatlich anerkanter Altenpfleger, und in USA werde ich als Social Services Assistant arbeiten. In USA wurde mein Ausbildung anerkannt wie folgt: Associates degree in Social Services with a specialization in geriatrics.
Woaaah, dass ist ja billig! Ich drück die Daumen, dass jemand die Flugkosten übernimmt und dass Du noch mal reinschaust hier und uns Bescheid gibst! :)

PS.: Sorgfältig auf das Gespräch vorbereiten und keine Taschen mit in die Botschaft nehmen, gelle? ;-)
 

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#19
Jetz habe ich ein Antwort von ARGE bekommen. Die übernehmen die Umzugskosten bis 2000 Euro. Ich brauche 1500 Euro für die Flugtickets, also super.
 

Hetman

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Nov 2006
Beiträge
338
Gefällt mir
4
#20
glückwunsch - viel erfolg in der neuen heimat !!!
und schreib hier mal, wie es dir ergangen ist...
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#21
Hallo Lelica,

hast Du noch mehr links, wo man kostenlos ein Stellengesuch aufgeben kann in den USA? - Ich hab nur eine Seite gefunden, wo sie 60$ haben wollten.
 

dikus

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Jul 2007
Beiträge
75
Gefällt mir
0
#22
Hallo zusammen ,mich hält hier auch nichts mehr ,in meinem Beruf werden Löhne von 3-4€ gezahlt für Acort ,und Deutsch wird da auch nicht mehr gesprochen ,schlimmer kann es nicht mehr kommen ,Hauptsache die gewinne von den Unternehmer stimmen ,und der Staat fördert das noch.

Gruß dikus
 

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#23
Hallo Lelica,

hast Du noch mehr links, wo man kostenlos ein Stellengesuch aufgeben kann in den USA? - Ich hab nur eine Seite gefunden, wo sie 60$ haben wollten.

www.craigslist.org Du kannst für jeden Stadt inserieren. Ich habe für Sacramento, San Francisco, Los Angeles inseriert, und geklappt hat in Sacramento.
 

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#24
glückwunsch - viel erfolg in der neuen heimat !!!
und schreib hier mal, wie es dir ergangen ist...

Es ist leider noch nicht so weit, weil es gibt keine Visum mehr für meine kategorie. Ich hoffe das ab Oktober wieder Visum gibt. Es gibt insgesamt 140.000 visum für die ganze Welt für Jahr 2007, und die sind leider verbraucht.
 

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#26
Wie werden die Visa den verteilt? Nach Listenplatz oder per Losung?

Die sache ist sehr kompliziert. Aber ich werde versuchen zu erklären. Von 140.000 visa pro Jahr, jedes Land bekommt 7%. Aber die meisten visa werden direct in USA verbraucht besonderes von Inder, Mexicaner, usw. Diese leute haben ein H1b visa, das ist eine arbeitsvisa für 3 jahre, und mann kann noch 3 Jahre verlängern, und danach diese leute stellen Anträge auf immigration, I-485, und die bekommen auch diese PERMANENT RESIDDENT. Darum für der rest der Welt gibt es weniger Visa zu verfügung.
Die visa werden nicht nach listenplatz und auch nicht verlöst. Es gibt eine sogenannte PRIORITY DATE, meine ist zum Beispiel 30.04.2007. Dann wurde mein Antrag auf unbefristete Arbeitserlaubnis eingereicht.
In den Visa Bulletin mann kann jedes Monat lesen ob diese PRIORITY DATE
aktuell ist oder nicht. Nur als Beispiel: in Visa Bulletin von April 2007, PRIORITY DATE war bei 01.08.2002, in Mai 2007 war bei 01.08.2003, in war bei 01.06.2005, und in Juli 2007 war CURRENT, aktuell. Aber schon am 02.07.2007 wurde Mitgeteilt das für dieses Jahr keine Visa mehr gibt, wurden alle verbraucht. Jetzt viele USA Anwälte haben der Statt verklagt, bin gespannt was raus kommt.
 

eAlex79

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Dez 2006
Beiträge
927
Gefällt mir
1
#27
Oh wie kompliziert :icon_frown:

Dann hoff' ich dass Dein neuer Arbeitgeber mitspielt und wünsch Dir ganz viel Glück. Wenn ich keinen Anhang hätte wär' es für mich auch Zeit für "ein Abenteuer" :icon_wink:

x
x Alex
x
 

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#28
Oh wie kompliziert :icon_frown:

Dann hoff' ich dass Dein neuer Arbeitgeber mitspielt und wünsch Dir ganz viel Glück. Wenn ich keinen Anhang hätte wär' es für mich auch Zeit für "ein Abenteuer" :icon_wink:

x
x Alex
x

Das ist die positive daran, das mein Arbeitgeber wartet auf uns egal wie lange es dauert. Nicht zu vergessen das der AG hat bis jetzt $9000 investiert in Anwalt + Green Card process, für uns.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#29
Erst neulich gab es eine Auswanderer-Sendung. Ein Deutscher hat in Georgia eine Autoreparatur-Werkstatt und er sucht KfZ-Mechaniker (er repariert deutsche Autos). Er kriegt aber kein Visa für einen deutschen Mitarbeiter und versteht die Welt nicht mehr. Denn allein in Georgia fehlen über 9,000 Automechaniker. Er könnte nur einen über ein "Trainee-Visa" bekommen. Auch bei den meisten Jobs in den USA, die auf der Arbeitsamtseite angeboten werden, handelt es sich um "Trainee"... meistens für 18 Monate.

Hast Du mal geschaut, auf welchem Job-Level Dein Beruf ist, Lelica? Soweit ich weiß, sind zumindest Krankenschwestern/pfleger Mangelware in USA und ihr Job-Level ist 6-7. Ich glaub bei 6-7 bekommst Du vorrangig ein Visa.
 

lelica32

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
25 Jun 2007
Beiträge
16
Gefällt mir
0
#30
Erst neulich gab es eine Auswanderer-Sendung. Ein Deutscher hat in Georgia eine Autoreparatur-Werkstatt und er sucht KfZ-Mechaniker (er repariert deutsche Autos). Er kriegt aber kein Visa für einen deutschen Mitarbeiter und versteht die Welt nicht mehr. Denn allein in Georgia fehlen über 9,000 Automechaniker. Er könnte nur einen über ein "Trainee-Visa" bekommen. Auch bei den meisten Jobs in den USA, die auf der Arbeitsamtseite angeboten werden, handelt es sich um "Trainee"... meistens für 18 Monate.

Hast Du mal geschaut, auf welchem Job-Level Dein Beruf ist, Lelica? Soweit ich weiß, sind zumindest Krankenschwestern/pfleger Mangelware in USA und ihr Job-Level ist 6-7. Ich glaub bei 6-7 bekommst Du vorrangig ein Visa.
Ein Altenpfleger hat kein wert in USA. Auch eine Krankenschwester hat z. Z. nicht leicht in die USA zu kommen. Der Sendung habe ich auch gesehen. Es ist leider so, der Amerikaner interesiert nicht das 9000 KFZ-Mechaniker fellt in die USA. Es gibt 140.000 Arbeitsvisum pro Jahr und schluss. Wenn die Quote erreicht ist, dann gibt es keine chance eine einwanderungsisum zu bekommen. Es gibt noch eine Möglichkeit mit eine H1B visum einzureisen für 3 Jahre. Aber für diese visum braucht man ein Bachelor degree, und diese visum kann mann im April beantragen für October.
Das stimmt das Krankenschwester mangel ware sind in USA, und trotzdem die bekommen z. Z. auch keine Visa.
Es fehlt in USA an fachkräfte, aber erst muss sich das gesetz ändern. Falls Du englisch kannst dan schau mal hier, www.immigrationvoice.org und für deutsch : http://www.auswanderer-forum.com/forums/f69/ und http://www.talkaboutusa.com/viewforum.php?f=6

da findest Du hunderte von informationen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten