• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kostenübernahme Beerdigung des Vaters

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sumpfgurke1

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Okt 2006
Beiträge
14
Bewertungen
0
Guten Abend !

Ich habe heute Post von der Stadt Bonn erhalten das mein Vater den ich vor 25 Jahren das letzte mal gesehen habe und zu dem ich auch sonst kein Kontakt hatte am 25.10.06 verstorben ist und ich soll mich nun umgehend bei der Stadt melden zwecks Beerdigung etc. Werde darauf Hingewiesen das ich die Kosten zu tragen habe die anfallen da ich leiblicher Sohn bin.Werde naturlich das Erbe ausschlagen. Da ich nur 649 Euro Harz4 habe wovon ich auch noch die Miete zahlen muss und auch noch mit 2000 Euro in den Miesen stehe bei der Sparkasse und auch sonst keinerlei Rücklagen habe frage ich mich wie ich das Bezahlen soll ?Wenn ich Rücklagen hätte wurde ich dieses naturlich schon aus Moralischer Verplichtung irgendwie versuchen zu bezahlen aber es geht nun mal beim besten willen nicht.Wo kann man einen Antrag auf Übernahmen stellen bei der Arge oder Sozialamt ?Muss ich den Antrag sofort stellen oder erst bei Bekanntwerden der Kosten ? Soviel ich weiss gibt es noch 2 andere Kinder von ihm die er mit einer anderen Frau nach der Scheidung hatte.Es lauft daraus hinaus das das Ordnungsamt die Beerdigung von Amtswegen anordnet und die Kosten dann von den Verplichteten einfordern will[ Da ich keine Fristen versaumen will muss ich wissen wo und wann ich die Anträge stellen muss. Da ich ja nicht weiss ob einer das Erbe annimmt[ dieser hat ja 6 Wochen Zeit anzunehmen bzw auszuschlagen .Wenn einer das Erbe annimmt bin ich raus aus der Verplichtung das weiss ich aber frühestend nach 6 Wochen ansonsten bin ich als Sohn Verplichtet zu zahlen..auch wenn ich das Erbe ausschlage.Stelle ich aber erst nach 6 Wochen einen Antag auf Übernahme heisst es mit Sicherheit das hätten Sie sofort nach Kenntniss des Todes machen sollen. Weiss einer Rat wie man am besten vorgehen kann ohne was falsch zu machen ? Danke
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
sumpfgurke1 schrieb:
Guten Abend !

Ich habe heute Post von der Stadt Bonn erhalten das mein Vater den ich vor 25 Jahren das letzte mal gesehen habe und zu dem ich auch sonst kein Kontakt hatte am 25.10.06 verstorben ist und ich soll mich nun umgehend bei der Stadt melden zwecks Beerdigung etc. Werde darauf Hingewiesen das ich die Kosten zu tragen habe die anfallen da ich leiblicher Sohn bin.Werde naturlich das Erbe ausschlagen. Da ich nur 649 Euro Harz4 habe wovon ich auch noch die Miete zahlen muss und auch noch mit 2000 Euro in den Miesen stehe bei der Sparkasse und auch sonst keinerlei Rücklagen habe frage ich mich wie ich das Bezahlen soll ?Wenn ich Rücklagen hätte wurde ich dieses naturlich schon aus Moralischer Verplichtung irgendwie versuchen zu bezahlen aber es geht nun mal beim besten willen nicht.Wo kann man einen Antrag auf Übernahmen stellen bei der Arge oder Sozialamt ?Muss ich den Antrag sofort stellen oder erst bei Bekanntwerden der Kosten ? Soviel ich weiss gibt es noch 2 andere Kinder von ihm die er mit einer anderen Frau nach der Scheidung hatte.Es lauft daraus hinaus das das Ordnungsamt die Beerdigung von Amtswegen anordnet und die Kosten dann von den Verplichteten einfordern will[ Da ich keine Fristen versaumen will muss ich wissen wo und wann ich die Anträge stellen muss. Da ich ja nicht weiss ob einer das Erbe annimmt[ dieser hat ja 6 Wochen Zeit anzunehmen bzw auszuschlagen .Wenn einer das Erbe annimmt bin ich raus aus der Verplichtung das weiss ich aber frühestend nach 6 Wochen ansonsten bin ich als Sohn Verplichtet zu zahlen..auch wenn ich das Erbe ausschlage.Stelle ich aber erst nach 6 Wochen einen Antag auf Übernahme heisst es mit Sicherheit das hätten Sie sofort nach Kenntniss des Todes machen sollen. Weiss einer Rat wie man am besten vorgehen kann ohne was falsch zu machen ? Danke
Ich würde Dir raten den Absender des Schreibens zu kontaktieren oder gleich mit dem zuständigen Sozialamt, die wären für die Kostenübernahme zuständig wenn kein Verwandter für die Kosten aufkommen kann
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten