Kostenlos 14 Tage Praktikum bei ZAF

TimoNRW

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
2.435
Bewertungen
450
der neueste clou einer zeitarbeitsfirma in ahlen !
suchen einen mitarbeiter der in einem unternehmen arbeiten soll und dort an einer qualifikation für einen bestimmten arbeitsbereich auf kosten der zeitarbeitsfirma teilnehmen soll.
voraussetzung : 14 tage kostenloses praktikum damit das ausleih-unternehmen feststellen kann , ob der arbeiter für den job und deren anforderung geeignet ist !!!
das heißt , 14 tage leistung für umsonst , da keine übernahme garantie gegeben ist !!!
ob das zeitarbeitsunternehmen in den 14 tagen geld vom ausleihbetrieb bekommt ist leider unklar.
kosten werden in den 14 tagen natürlich nicht übernommen , hier müsste dann das jc für die fahrtkosten aufkommen !!

laut aussage , kann der praktikant auch jederzeit sagen , das er dazu keine lust mehr hätte und es würde keine probleme mit dem aufhören geben

das jc wird das sicherlich anders sehen
 

Der aufmüpfige

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
619
Bewertungen
229
Die werden immer dreister diese Gauner und Sklavenhändler.

Demnächst musst Du auch noch zahlen damit du da arbeiten darfst.

Schließlich fallen ja auch Benzinkosten und die Kosten für Arbeitskleidung usw. wäre doch nicht ein zu sehen wenn das alles der arme und mittellose Ausbeuter berappen müsste. Ne, ne, da muss der faule Hartzer schon mal selbst guten Willen zeigen und in Vorleistung gehen...:icon_lol:
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.398
Bewertungen
7.570

Der aufmüpfige

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
619
Bewertungen
229
Hallo Texter, ach, hatte ich noch gar nicht gesehen, Danke!

Ach komm, diese ganze Gesetze zum Schutz der faulen Arbeitnehmer und dieser ganze Mist mit Mindestlohn und dieser ganze unnötige Scheiß, scheiß drauf!

Hiwer ein bisschen tricksen, da ein kleiner Gefallen, dort ne fette Unterstützung für den Wahlkrampf.... und außerdem haben wir dann ja noch unsere Politiker die auf Spur sind, andere werden dann mit einem schönen ruhigen "Beraterposten" auf Spur gebracht, das wird schon....


Bei dem was in der Rüstungsindustrie gelaufen ist und die ganze Unsummen und überbezahlte Schrott, da würde es den enen oder anderen nicht wundern wenn Herr de Misere über kurz oder lang, ach welch Zufall, einen schönen Altersruhesitz in der Rüstungsindustrie bekommt. Herr Schröder ist bei Gazprom... und und und..... Beispiele auch ehemaliger Hamburger Bürgermeister die private Projekte durgegepeitscht und sich dann verpiselt haben...


Da kann man doch aus Gefallen mal die Gesetze und Gesetzeslage mal etwas "Unternehmerfreundlicher" gestalten, dienst ja schließlich auch dem BIP (Brutto Inland Produkt) und der Wirtschaft.

Dann fehlt noch jemand aus den Bereich "Arbeitslosenpool" und schon dürfte die nächste wirtschaftliche Erneuerung und die nächste unternehmerfreundliche Gesetzesänderung durch sein.

Da freut sich wer es sich leisten kann und eine adäquate Lobby hat, der Rest hat wieder Pech und schaut von außen zu, wie üblich.

Wo zu brauchen wir eine soziale Gesetzgebung wenn es doch auch so viel geschmeidiger und finanziell attraktiver geht?
 

dagobert1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
5.676
Bewertungen
4.641
voraussetzung : 14 tage kostenloses praktikum damit das ausleih-unternehmen feststellen kann , ob der arbeiter für den job und deren anforderung geeignet ist !!!
Das "Praktikum" inhaltlich mal genauer durchleuchten wäre eine Idee.
https://www.elo-forum.org/alg/122997-einladung-vermittlungsvorschlag.html#post1594270
das heißt , 14 tage leistung für umsonst , da keine übernahme garantie gegeben ist !!!
Wer das mit sich machen lässt ...
§ 3a AÜG Lohnuntergrenze Arbeitnehmerüberlassungsgesetz
https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/lohnuga_v_2/gesamt.pdf

Für das JC wird es auch nicht ganz einfach sowas als "Maßnahme" zu deklarieren.
45.10
(1) Zweck der Maßnahme darf es nicht sein, ausschließlich oder überwiegend Tätigkeiten auszuüben, für die i.d.R. Entgelt gezahlt wird.
Betriebliche Maßnahmen dürfen nicht dazu genutzt werden, urlaubs- oder krankheitsbedingte Ausfälle oder betriebliche Spitzenbelastungen aufzufangen. Finanzielle Zuwendungen des Arbeitgebers für die im Rahmen der Maßnahme erbrachten Leistungen sind ausgeschlossen.
(2) Maßnahmen können nur dann von einem Zeitarbeitsunternehmen durchgeführt werden, wenn die Maßnahme im Zeitarbeitsunternehmen selbst erfolgt oder die Betreuung und Anleitung der Teilnehmerin/des Teilnehmers durch eine Fachkraft des Zeitarbeitsunternehmens gewähr-leistet ist und die einschlägigen Bestimmungen der Zeitarbeitsbranche eingehalten werden.
https://www.arbeitsagentur.de/web/wcm/idc/groups/public/documents/webdatei/mdaw/mdk5/~edisp/l6019022dstbai393059.pdf?_ba.sid=L6019022DSTBAI393062
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.428
Bewertungen
1.017
das mit der Freiwilligkeit wegen der Möglichkeit jederzeit aufhören zu können sich schriftlich geben lassen


anonsten mal prüfen ob 14 Tage für eine ZAf angemessen als Praktikum sind - und dann auch noch Praktikum - ein bis zwei Tage Probearbeiten, aber mehr auch nicht, selbst das finde ich schon zuviel
einfach mal Infos im Fall des Falles über Schwarzarbeit heranholen

ich glaube, das mit dem Praktikum in einer sowieso schon in einer der unteren-Schubladen-Firmen (ZAF) ist kaum noch zu toppen - ist aber zu toppen mit: ein Praktikum in einer Erwerbslosen - Zwangsspaßmaßnahme :icon_hihi:

Wie wäre es denn noch mit Prakikum in einem Praktikum

gratis und in einer Scheinfirma die niemand kennt
 

TimoNRW

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
2.435
Bewertungen
450
Verfügbarer Ansprechpartner, reicht ja handynummer. .. somit erreichbar und ansprechbar ?
 

AnonNemo

Vorlagenmoderation
Mitglied seit
28 April 2013
Beiträge
3.511
Bewertungen
6.037
Hallo TimoNRW,

wo siehst du da ein Problem?

Der eLB wird von der ZAF eingestellt und soll dann - vor/während/nach der Qualifizierung - für 14 Tage unentgeltlich an den Einsatzbetrieb verliehen werden.
Na, wenn die ZAF das so für deren "guten" Kunden machen will ... ist nicht mein Problem!

Sonst gilt ...
Ohne gültigen Arbeitsvertrag - egal ob bei der ZAF, dem qualifizierenden Betrieb oder der Einsatzfirma - gäbe es von mir: NICHTS!

Oh, die Antwort vom JC habe ich erst jetzt gesehen.
Gibt es nicht ein Gesetz, dass ein Praktikum bzw. eine Probearbeit bei ZAFs verbietet??

AnonNemo
 

Der aufmüpfige

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Juli 2013
Beiträge
619
Bewertungen
229
Na sicher, jeder faule und übel riechend Hatz4 Empfänger ist doch froh wenn er endlich wieder malochen darf.
Klar darf man da als Mitglid der untersten Gesellschaftsschicht nicht "all zu hohe" Ansprüche haben, da muss man schon mal "zurückstecken" und mit dem zufrieden geben was einem da so vor die Füße geworfen wid.

Also Mindestlohn und solchen Unsinn vergessen wir erst mal ne? Schließlich geht es doch darum dies faulen Schmarotzer erst mal wieder "fit" zu machen und in den "ersten Arbeitsmarkt" zu kriegen.

Und weil diese Absahne eh zu viel Kohle vom Statt betrügen und abgreifen sollen die auch ruhig selbst für ihre Arbeit zahlen, da refinanziert sich das ganze dann ganz geschmeidig von selbst.:biggrin:

Und Hey, seien wir mal ehrlich, die Hartz 4 Sätze sind doch eh viel zu hoch, da kann man doch locker Fahrtkosten, Benzin, Arbeitskleidung, Mampf (Essen) und so was locker selbst stemmen, da ist doch auch noch bestimmt ne Spende für die notleidenden Kapitalisten drin oder?
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.398
Bewertungen
7.570
Also, ich hab mal gesucht und was als Diskussionsgrundlage gefunden, auf das ich mich bereits in dem von mir verlinkten Beitrach berufen hatte :icon_twisted: .
Is allerdings vom JC in Kiel, vergleichbare Unterlagen sollten sich finden lassen?

Son Praktikum wäre dann ne MAG und dafür gibt es Spielregeln.
Oder seh ich das falsch?
Da sollte man vielleicht nen Stolperstein im Ablauf der Angelegenheit finden können?

Maßnahmen beim Arbeitgeber
- entweder per Zuweisung oder AVGS
- Der Arbeitgeber muss sicher stellen, dass
-- maßgebliche arbeitsrechliche Bestimmungen eingehalten werden
-- Betreuung, Beaufsichtigung und Anleitung der Teilnehmenden durch eine Fachkraft erfolgt

Dann geht sweiter zu den Kosten, die das JC dem ELO erstatten darf

Seite 12, unten lese ich:
1. Eine Förderung bei einem Zeitarbeitsunternehmen ist weiterhin nur möglich, sofern die Tätigkeit im Zeitarbeitsunternehmen selbst erfolgt
Ich hab das Dokument grad eingepöppt und das Original der MAG-Ferkelei.
 

Anhänge

obi68

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
1.517
Bewertungen
1.936
Mei, müsste ich mich bei so einem Praktikum ungeschickt anstellen.

Huch, jetzt ist die Maschine kaputt. Is teuer, ne? Na, wenigstens müssen sie mir nichts zahlen. Wo soll ich weiterarbeiten? :icon_mrgreen:
 

TimoNRW

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
2.435
Bewertungen
450
Naja zum Betroffenen:

Gesundheitlich ist diese art von tätigkeit zur zeit sowieso bei ihm nicht möglich , das weiß das zeitarbeitsunternehmen, er ist espannt ob die trotzdem zum caravan - hersteller vermitteln
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.945
das ist betrug und dem drecksladen würde ich persönlich eine richtig reinwürgen !

ich vergaß:

in dumm-michelland gibt es geistig umnachtete, die sich freudestrahlend als zaf-praktikanten dauerhaft verarschen lassen !
 

TimoNRW

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
2.435
Bewertungen
450
das ist betrug und dem drecksladen würde ich persönlich eine richtig reinwürgen !

ich vergaß:

in dumm-michelland gibt es geistig umnachtete, die sich freudestrahlend als zaf-praktikanten dauerhaft verarschen lassen !
Ich steh in engen Kontakt mit ihm aber was will man machen?

Es geht wohl nach sassenberg. Da landen viele zeitarbeiter und bleiben meist nicht lange. Die Arbeit ist eintönig. Fast wie Fließband, Bezahlung je nach leihfirma mal Mindestlohn mal minimal drüber. Auf jedenfall nichts langfristiges und nichts mit Perspektive. Denn der Hersteller selbst stellt nicht ein.
Somit bleibt die einzige Beschäftigung bei der leihfirma.
Ist man dort über wieder und die Firma hat nichts anderes auf die schnelle kommt die Kündigung und der Papierkrieg mit Agentur für Arbeit (Alg 1) und JC (Alg 2) von vorne los.
Meist wenn der Papierkrieg erledigt ist und alles wieder läuft , kommt ein erneutes Angebot von der leihfirma, lehnt man das ab , gibt es Theater mit dem JC. Das wird dann immer wiederkehrend wiederholt.
So entfallen dann Ansprüche auf Urlaubs und weihnachtsgeld sowie Ansprüche auf Urlaub. Denn der ist in der Regel erst nach mind 3 monatiger Beschäftigung zu gewähren. Leider sind da fast alle leihbuden gleich.
Jeder der mir bisher gesagt hat er habe nie Probleme und ist top zufrieden mit der leihbude, kam doch irgendwann und gab mir recht. So lange man in nur einer Firma eingesetzt ist und alles geregelt läuft, mag es auch gut sein, sobald man da nicht mehr gebraucht wird geht die hexenjagd los. Täglich, wöchentlich wechselnder Arbeitsplatz und Arbeitszeiten. Nix zu tun... dann weg. Egal was man vorher geleistet hat.

Das aller schlimmste ist leider, man meldet sich arbeitssuchend weil man zb nur ein Zeitvertrag hat.
Die Agentur lotet eine Umschulung aus... nichts da gibt es direkt eine Liste mit leihfirmen zum bewerben.
Ergebnis wird also definitiv sein, eine dieser über 30 Firmen nimmt den schon und wir brauchen nicht zahlen.
Schrecklich, statt zu vermitteln und zu helfen wird man einfach dahin abgeschoben.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.945
so eine perspektive bis 67 ? da gibt man mit 61 freiwillig den löffel ab.......................

so sieht es aus das "jobwunderland" :icon_rolleyes:

kann mir die nächsten 30 jahre gestohlen bleiben.........
 

dagobert1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
5.676
Bewertungen
4.641
So entfallen dann Ansprüche auf Urlaubs und weihnachtsgeld sowie Ansprüche auf Urlaub. Denn der ist in der Regel erst nach mind 3 monatiger Beschäftigung zu gewähren.
Urlaubsanspruch entfällt? Wo hast du denn dieses Märchen her?
 

Zeitkind

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
3.540
Bewertungen
7.860
Urlaubsanspruch entfällt? Wo hast du denn dieses Märchen her?
Naja, ich denke er meint das Mindesturlaubsgesetz für Arbeitnehmer (Bundesurlaubsgesetz)
und daß man als Leihsklave diesbezüglich benachteiligt wird (siehe hierzu § 4 Wartezeit und § 5 Teilurlaub).
Allerdings können in Tarifverträgen abweichende Regeln vereinbart sein.

Letztlich bestimmt jeder Mensch selbst, ob und wem er seine kostbare Lebenszeit/-kraft für wieviel verkauft.
Alles nur eine Frage der Einstellung, des Selbstwertes oder einer Unterwürfigkeit. :icon_hihi:
 

TimoNRW

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
8 November 2011
Beiträge
2.435
Bewertungen
450
Das arbeitsverhältniss soll, bei eignung mit der ZAF gebildet werden, so ist mein wissensstand.
die ZAF übernimmt auch die kosten für die geplante arbeitsplatz qualifikation bei dem entleiher , nach dem praktikum.
das heißt , man bleibt auch mit qualifikation mitarbeiter der ZAF

ist ja eigentlich auch klar, denn die ZAF wird ja keine qualifizierung bezahlen und den mitarbeiter dann ziehen lassen
 
Oben Unten