Kostenbefreiung KK Physiotherapie? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Bachstelze

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 März 2013
Beiträge
68
Bewertungen
5
Hallo,

ich habe im Augenblick einige Kosten, um meine gesundheitliche Lage zu verbessern. Z.B. war ich 1x bei der Osteopathie, die KK übernimmt 80% aber es bleibt immer noch ein Restanteil für mich.

Da das nicht so richtig wirkt, möchte ich Physiotherapie machen. Ich glaube, da zahlt die KK auch nur einen Teil.
Kann ich Kostenbefreiung für so etwas beantragen? Wo finde ich Infos darüber, was noch kostenbefreit werden kann an Behandlungen, auch bei Ärzten, z.B. Kieferorthopäden?
Geht das mit der Befreiung auch noch für die Osteopathie, wenn ich den 1. Termin schon hatte?

Erfahren das Ärzte, Therapeuten, Krankenhäuser, wenn man kostenbefreit ist?
Danke!
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
14.494
Bewertungen
9.788
Du kannst eine Zuzahlungsbefreiung bei der Krankenkasse beantragen. Du musst ja grundsätzlich nur 2% deines Einkommens für Zuzahlungen ( Medikamente, Krankenhausaufenthalte, Reha-Anteile etc.) selbst bezahlen, danach greift dann die Zuzahlungsbefreiung. Für chronisch Kranke sind dies nur 1 % .

Das du Chronisch Krank bist, bestätigt dir dein dich regelmässig behandelnder Arzt.

1%= ca 46 Euro jährlich
2%= ca. 93 Euro jährlich

Dies gilt nur für Verordnungen, die von der Krankenkasse übernommen werden. Sonstige Heilverfahren die von der KK nicht anerkannt sind, musst du aus deiner Tasche zahlen.

Du bekommst ein kleines Kärtchen, dass du bei Einsatz deiner Versicherungskarte mit vorlegst, dann werden die Rezepte normalerweise gleich zuzahungsbefreit ausgestellt und eine Zuzahlung entfällt.

Das du befreit bist, ja das sieht man am Rezept oder wenn du die Befreiung vorlegst.

Man sieht aber nicht, warum du befreit wurdest. Das bedeutet ja lediglich, das du die Zuzahlungsgrenze , die hat ja jeder, erreicht hast.

Bei weiteren Kosten, die nicht durch die Zuzahlung gedeckt sind, kannst du bei der Krankenkasse eine Härtefallregelung beantragen.
 
Oben Unten