Kosten Vorstellungsgespräch und Bewerbungskosten (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

SF44angel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 August 2005
Beiträge
171
Bewertungen
2
ein freundliches hallo an alle! habe heute 2 fragen und hoffe man kann mir weiterhelfen.
zum einen ist es immer noch so, das im jahr der höchstsatz für bewerbungskosten 240 € beträgt und falls ja kann man dies wo nachlesen??
die 2. frage wäre: mein sohn ist von thüringen nach berlin und einmal nach düsseldorf zum vorstellungsgespräch gefahren. ist es richtig, das nur die einfache fahrt erstattet wird? und wo kann man nachlesen, wieviel da gezahlt wird??
für berlin sind es eine fahrt 265 km gewesen und es gab 30 euro, für die fahrt nach düsseldorf gab es 50 euro. kann denn das richtig sein. quittungen haben wir alle ordnungsgfemäß mit abgegeben. herzliches danke schon mal an alle.
 

Dingenskirschen

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Mai 2012
Beiträge
458
Bewertungen
49
Mit dem Auto sind es 0,20 Cent pro Kilometer. Mit dem ÖV wird die günstigste Verbindung in der 2.Klasse erstattet. Hin- und Rückfahrt. So jedenfalls war es bei mir.
 

SF44angel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 August 2005
Beiträge
171
Bewertungen
2
bei ihm steht nur in der eingliederungsvereinbarung, das es nach einer pauschale geht und ich kann leider zu den pauschalen nichts finden. bei mir war es vor 2 jahren so ab 251 km 70 euro, das war das höchste an fahrtkosten , alles darüber nur 70 euro. und auch nur die einfache fahrt. ich suche die ganze zeit im netz nach den pauschalen, kann dazu nichts finden.
 
E

ExitUser

Gast
@sf44angel

Das kann man nicht pauschal sagen. Erstattung von Bewerbungskosten und Reisekosten zu Vorstellungsgesprächen leistet die Arbeitsagentur aus ihrem Vermittlungsbudget. Es gibt hier keinerlei gesetzliche Höchstgrenzen oder Ausschlüsse; vielmehr kann grundsätzlich alles gefördert werden, was der Arbeitsaufnahme (für eine SV-pflichtige Beschäftigung in Deutschland oder dem EU-Ausland oder der Schweiz) dienlich ist.

Oftmals wird nach den Regeln des Bundesreisekostengesetzes erstattet, daraus stammen auch die zitieren Werte. Die Anwendung des BRKG ist aber im Bereich der Arbeitsagentur nicht verbindlich vorgeschrieben. Es gilt strenggenommen nur für Dienstreisen von Bundesbeamten.

Es kommt also darauf an, was im Einzelfall vereinbart oder zugesagt wurde.

Dein Sohn sollte sich das vorher von der Arbeitsagentur schriftlich und auch der Höhe nach verbindlich zusagen lassen.
 
Oben Unten