Kosten Pendelfahrten

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

LinChan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Januar 2013
Beiträge
51
Bewertungen
1
Hallo ihr Lieben, ich habe ein Problem. Ich habe seit 15.04 eine Arbeit in Hannover und wohnte vorher in Dresden. Eigentlich war angedacht in die Nähe von Hannover zu ziehen, irgendwo in den ländlichen Bereich da ich Großstädte nicht mag und Hannover schon gar nicht. Nun das Problem: Schon in der ersten Woche stellte ich fest das die Arbeitsstelle wirklich nicht berauschend ist und habe auch nur noch geweint. 500km von meiner Familie entfernt, 120km von meinem Freund, 350km von meinem Bruder. Ich bin ein sehr Bodenständiger Mensch und brauche es eine Bezugsperson um mich zu haben. Nachdem ich 4 Jahre alleine in Dresden lebte und seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen bin, wollte ich endlich nicht mehr alleine leben und habe beschlossen nach Rotenburg zu ziehen, 110km entfernt. Aufgrund der Arbeitszeiten ist es aber nicht möglich öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen von der Fahrtzeit ganz zu schweigen. So fallen nun jeden Monat min. 400€ Benzinkosten an, so das am Ende des Monats vllt noch 100-150€ übrig bleben zum leben. Also hab ich nachgeforscht welche Möglichkeiten der Fahrtkostenförderung es gibt und gesehen beim Amt kann man welche beantragen...bevor man die Arbeit antritt. Nun wie gesagt das Problem, ich habe die Arbeit angetreten eigentlich mit dem Gedanken in den Umkreis Hannover zu ziehen, das ich das Aufgrund meiner Psyche und Arbeit die wirklich keinen Spaß macht nun nicht kann, war ja nicht geplant. Ich bin auch schon auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, aber was Neues zu finden ist gar nicht so einfach, wissen viele sicherlich selber. Beim Arbeitsamt hat mir auch nie jemand gesagt das man Fahrtkosten für Pendelfahrten beantragen kann, weswegen ich natürlich grade ziemlich Ratlos bin. Hat jemand Ahnung wo man Fahrtkosten beantragen kann? Bzw hat jemand Erfahrung bei Anträgen nach Arbeitsaufnahme für Übernahme von Pendelfahrtkosten? Würde mich sehr über Antwort freuen.
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
13.689
Bewertungen
20.301
Hallo ihr Lieben, ich habe ein Problem.
Ich habe seit 15.04 eine Arbeit in Hannover und wohnte vorher in Dresden.
Eigentlich war angedacht in die Nähe von Hannover zu ziehen, irgendwo in den ländlichen Bereich da ich Großstädte nicht mag und Hannover schon gar nicht.

Nun das Problem: Schon in der ersten Woche stellte ich fest das die Arbeitsstelle wirklich nicht berauschend ist und habe auch nur noch geweint.
500km von meiner Familie entfernt, 120km von meinem Freund, 350km von meinem Bruder.
Ich bin ein sehr Bodenständiger Mensch und brauche es eine Bezugsperson um mich zu haben.
Nachdem ich 4 Jahre alleine in Dresden lebte und seit einem Jahr mit meinem Freund zusammen bin, wollte ich endlich
nicht mehr alleine leben und habe beschlossen nach Rotenburg zu ziehen, 110km entfernt.

Aufgrund der Arbeitszeiten ist es aber nicht möglich öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen von der Fahrtzeit ganz zu schweigen.
So fallen nun jeden Monat min. 400€ Benzinkosten an, so das am Ende des Monats vllt noch 100-150€ übrig bleben zum leben.

Also hab ich nachgeforscht welche Möglichkeiten der Fahrtkostenförderung es gibt und gesehen beim Amt kann man welche beantragen...bevor man die Arbeit antritt.
Nun wie gesagt das Problem, ich habe die Arbeit angetreten eigentlich mit dem Gedanken in den Umkreis Hannover zu ziehen,
das ich das Aufgrund meiner Psyche und Arbeit die wirklich keinen Spaß macht nun nicht kann, war ja nicht geplant.
Ich bin auch schon auf der Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, aber was Neues zu finden ist gar nicht so einfach,
wissen viele sicherlich selber.
Beim Arbeitsamt hat mir auch nie jemand gesagt das man Fahrtkosten für Pendelfahrten beantragen kann,
weswegen ich natürlich grade ziemlich Ratlos bin.

Hat jemand Ahnung wo man Fahrtkosten beantragen kann?
Bzw hat jemand Erfahrung bei Anträgen nach Arbeitsaufnahme für Übernahme von Pendelfahrtkosten?
Würde mich sehr über Antwort freuen.

Ich hab mal ein paar Absätze gemacht mittels ENTER-Taste :icon_mrgreen: ...
dann klappt's auch mit dem LESEN für andere bissi besser.
Sicher kommen noch Anregungen!
Geduld!
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.010
Bewertungen
1.358
Eigentlich ist man verpflichtet, die Mobilitätsbeihilfe vorher schriftlich beim Amt zu beantragen. Läuft längstens 1/2 Jahr. Danach erwartet das Amt, daß man die Fahrtkosten durch zwischenzeitlich gestiegenes Einkommen selbst vollständig tragen kann.

Da in Deinem Fall das Amt seine Beratungs- und Auskunftspflichten nach §§ 14 und 15 SGB I unterlassen hat und sich das von Dir auch nicht gegen Unterschrift bestätigen ließ, ist es zur Wiedereinsetzung in den vorherigen Stand verpflichtet. Das heißt, es muß Dich nachträglich so stellen als ob Du rechtzeitig die Mobilitätsbeihilfe vor Entstehen der Pendelkosten beantragt hättest.

Im Gegenzug erwarten Sie die Führung eines Fahrtkostenbuches, was nachträglich nicht machbar ist.

Die werden sich aber erfahrungsgemäß sträuben, das anzuerkennen. Gehe vor Ort am besten zu einer Arbeitsloseninitiative und laß Dich persönlich beraten und betreuen. Die stellen auch für die Amtsgänge eine erfahrene Begleitperson.

Die Pendelkosten zählen steuerrechtlich zu den Werbungskosten. Nutzt Du öffentliche Verkehrsträger, dann beantrage in der Personalabteilung Deines Arbeitgebers ein Jobticket. So bezahlt der Arbeitgeber die berufsbedingten Pendelkosten bei Benutzen öffentlicher Verkehrsmittel

oder

Du beantragst beim Finanzamt einen Erstattungsbetrag auf Deine Werbungskosten (Steuerkarte zum Amt mitbringen oder wenn schon vollelektronisch beim Finanzamt erfaßt diese ID-Schlüsselnummer angeben). Damit erhöhst Du den Zahlbetrag auf Deinen Lohn- oder Gehaltsschein sofort für jeden Monat, aber hast am Jahresende weniger Lohnsteuerrückerstattung in der Einkommenssteuererklärung beim Lohnsteuerhilfeverein anzumelden. Diesen Erstattungsbescheid auf die Pendelkosten legst Du dem Lohnbüro bei Deinem Arbeitgeber vor und die berücksichtigen die Erstattung in der Lohn- oder Gehaltsberechnung.

Wie Du an die Adresse der nächstgelegenen Arbeitsloseninitiative kommst?

Die Arbeitsloseninitiative Tacheles e.V. Wuppertal hat ein bundesweites Adressenregister veröffentlicht und auf der Internetseite von erwerbslos.de gibt es ebensolche Adreßhinweise.

Adressen ? Tacheles Adressdatenbank

Adressen-Suche

Ansonsten nutze Vermittlungsstellen von Fahrgemeinschaften, die im Internet zu finden sind, um die Unterhalts- und Betriebskosten auf mehrere Mitfahrer verteilen zu können.

Fahrgemeinschaft

Mitfahrzentrale

Den Kfz-Versicherungsschutz bei Fahrgemeinschaften:

FAZ: Wer zahlt, wenn es kracht?

Hinsichtlich der versicherungsrechtlichen Ausgestaltung berät Dich auch eine Niederlassung der Verbraucherschutzzentrale.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten