• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kosten für Quali-Maßnahme ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

bert62

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Jan 2007
Beiträge
239
Gefällt mir
0
#1
Kosten für Qualifikations-Maßnahme ?

Hallo

Habe mir selbst eine Qualifizierungsmaßnahme gesucht mit :

Einstellungszusage in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis (allerdings von einem Personaldienstleister-DIS AG ) bei erfolgreichem Abschluß.

postivem Einstellungsattest vom TÜV-arbeitsmedizienischen Dienst.

postiv bestandenem Eignungstext des Maßnahmeträgers.

anerkanntem Maßnahmeträger nach den gesetzlichen Bestimmungen.

habe auch einen Facherbeiterabschluß, der zu gewissen Vorkenntnissen führt.

Was kann ich als ALG 2-Empfänger in der Arge beantragen, um die Maßnahme und meinen Lebensunterhalt bezahlt zu bekommen ?

Kann man irgendwo Vordrucke für Anträge downloaden ?

Danke
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Mit allem genannten in schriftlicher Form zur ARGE gehen und beantragen, allerdings ob es bewiligt wird das steht wieder mal in den Sternen der ARGE, leider
 

ladydi12

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
22 Jul 2006
Beiträge
2.911
Gefällt mir
583
#3
Hallo

Habe mir selbst eine Qualifizierungsmaßnahme gesucht mit :

Einstellungszusage in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis (allerdings von einem Personaldienstleister-DIS AG ) bei erfolgreichem Abschluß.

postivem Einstellungsattest vom TÜV-arbeitsmedizienischen Dienst.

postiv bestandenem Eignungstext des Maßnahmeträgers.

anerkanntem Maßnahmeträger nach den gesetzlichen Bestimmungen.

habe auch einen Facherbeiterabschluß, der zu gewissen Vorkenntnissen führt.

Was kann ich als ALG 2-Empfänger in der Arge beantragen, um die Maßnahme und meinen Lebensunterhalt bezahlt zu bekommen ?

Kann man irgendwo Vordrucke für Anträge downloaden ?

Danke
Hallo bert62,

ich hab ja sowas ähnliches auch laufen (siehe hierzu die Posts zum thema Luftfahrttechnik). Ich hab das so gedreht:

Laufend mit dem Maßnahmeträger Verhandlungen gehabt, auch wegen Argumenten für die ARGE und erst einmal den Eignungstest bei dem Maßnahmeträger gemacht, bestanden und dann erst zu meinem damaligen SB (hab inzwischen einen neuen seit Anfang diesen Jahres, wie ich zufällig erfuhr), der mir dann alles, nachdem ich ihn sozusagen vor vollendete Tatsachen gesetzt habe, durchgewunken hat (bin mit ihm so verblieben, daß ich mich um Stellen selber kümmer und er mir dann den Rest genehmigt und ich hatte zwei Einstellungsteste, einen in Münster, weil sich die Vertretung von meinen damaligen SB querlegte bei den Fahrtkosten und einen in Berlin). Hab nebenbei bei der ZAF in Münster nach Arbeit gefragt und brauchte dann die Fahrtkosten nicht tragen, weil ja dann Bewerbungskosten.

Die fliegerärztliche Untersuchung erfolgte bei mir aufgrund der Umstände erst zwei Wochen nach Maßnahmebeginn und ging auch zu meinen Gunsten aus. Mußte zwar die kosten dafür zunächst selbst bezahlen, bekam sie aber im Februar diesen Jahres wiedererstattet.

Erst als ich dann die Ergebnisse des ersten Einstellungstestes hatte, habe ich meinem damaligen SB sehr reinen Wein auch über den Träger der Maßnahme eingeschenkt. Nachdem der Träger mir immer wieder auf meinen Wunsch Zwischenbescheide und ganz kurz vor Maßnahmebeginn die endgültige Zusage schickte, mit dem ich meinen SB auf dem laufenden hielt, bekam ich sogar sehr kurzfristig bei meinem SB alles durch, was für diese Maßnahme erfoderlich war, nebst Unterkunft in Berlin, dem Ort der Maßnahme und finanziellem Vorschuß.

Was bei dir also zu beantragen ist (allerdings nur, wenn du den Eignungstest bestanden hast), ist ein Bildungsgutschein. Die Kosten für die Maßnahme richten sich nach deren Dauer und können z.B. bei 6 Monaten durchaus bei etwa 5000 Euro (reine Maßnahmekosten ohne Unterkunft oder Fahrgeld) liegen.

Hoffe, dir damit etwas weitergeholfen zu haben.

Liebe grüße
ladydi12
 

bert62

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Jan 2007
Beiträge
239
Gefällt mir
0
#4
Danke für die ausführliche Antwort.

Bei mir würde die Ausbildung am Wohnort sein ca. 8 km weg von meiner Wohnung.

Was ist, wenn ein Bildungsgutschein gewährt wird (Maßnahme geht 10 Monate)
mit meinen Unterhaltskosten für Miete und RL=345€.

gibt es einen Paragraphen, der regelt das das ALG 2 bei einer genehmigten Maßnahme auf Bildungsgutschein, weitergezahlt wird ?

danke
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#5
Das ist doch im SGB II geregelt.
Das bedeutet: Du kriegst natürlich Dein Alg II samt KdU weiter (wenn während des Kurses ein Weiterbewilligungsantrag fällig wird, mußte natürlich den ausfüllen und zum Jobcenter geben). Und Du kriegst (der Fahrtkostenantrag liegt dem Bildungsgutschein bei) auf den ausgefüllten und am besten sofort eingereichten Fahrtkostenantrag dann die Fahrtkosten pauschaliert nach einfacher Entfernung in abgerundeten Kilometern nach dem die kürzeste Distanz angebenden Routenplaner zwischen Deinem Wohnort und der Schule, 22 Tage pro Monat gibt es für idie ersten zehn Distanzkilometer je 0,36 EUR, ab dem elten Kilometer dann 0,40 EUR, das bedeutet in meinem Falle, daß meine Leistungsdame scheint eine Distanz von mir bis Schule von 11,8km gefunden zu haben,- daraus werden 11 kim, ergibt 3,60 EUR plus 0,40 EUR, also 4,00EUR,- mal 22, und so kriege ich jeden Monat 88 EUR Fahrgeldpauschale.

Mein Rat: Wenn Du zwischen Dir und der Schule Busse und Bahnen nehmen kannst, frag mal nach deren Schülertarifen. Manche Verkehrsverbünde geben auch Umschülern und Schülern der Erwachsenenbildung gegen vom Schulträger gestempelten Antrag den Schülertarif. Hier iim Bereich VVS geht es jedenfalls,- auf meinem Verbundpass steht nun AZUBI und ich zahle statt monatlich knapp 50 so knapp 36 Euro.
Nur die Bundesbahn scheint Schülertarife nur als Jahreskarte zu kennen...
 

bert62

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Jan 2007
Beiträge
239
Gefällt mir
0
#6
Danke Du bist der Beste !!!

Entschuldigt, wenn ich hier solche grundsätzlichen Fragen stelle, aber ich bin erst bei der Einstiegsphase der Hartz4-Entjungferung.

Habe meinen Bescheid vorgestern bekommen und weiß manchmal gar nicht wo ich nach welchem Paragraphen suchen soll.

Wenn man das hier alles liest, gibt man sich ja die Kugel.

Habt erstmal vielen Dank,
und einen schönen Sonntag noch.
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#7
Hallo Bert,

mir gefällt ein bestimmter Ratgeber sehr, den ich oft zur Hand nehme und sehr empfehlen kann (den Nomos habe ich noch nicht...). Viele hier im Forum kennen ihn: Leitfaden "Alg II/Sozialhilfe von A-Z" der AG TuWas:

http://www.agtuwas.de/

Gruß von Arwen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten