• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Kosten für Gutachten (Erbschaft +-Null)

Claudini

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Feb 2013
Beiträge
87
Gefällt mir
4
#1
Hallo, ich habe wieder mal Probleme mit dem Amt, nach dem Tod meiner Mutter haben die mich sehr unter Druck gesetzt, das ich zig Unterlagen vorlegen musste, auch ein Gutachten über das unbewohnbare, verschuldete Haus das mit zum Erbe gehört. Ich habe mit dann Geld von meinem Vater leihen müssen (800 Euro) um zu beweisen das es im jetzigen Zustand keinen Wert hat.

Ich ging davon aus das ich das Geld wiederbekomme, ist das Rechtens das ich das bezahlen muss und jetzt noch mehr Schulden habe?

Ich kann es verstehen wenn die davon ausgehen das ich eine Villa erbe und dann mal eben 800 Euro locker machen kann, aber ich bin derzeit wieder nur in Teilzeit und habe nicht viel Geld. Das Haus wurde auf 0 € geschätzt und ist mit 30K Schulden belastet. Außer für das Amt brauchte ich dieses teure Gutachten überhaupt nicht... Es musste ja offiziell sein von sachverständigen. Kann ich da nun gar nichts machen?
 
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
990
Gefällt mir
209
#2
Wenn das JC ein Gutachten möchte, dann muss es dieses anfordern und bezahlen, du hast den Fehler gemacht und es selbst bestellt und so darfst du die Musik auch bezahlen.

Solche Dinge muss man vorher klären, denke mal jetzt im Nachhinein ist da nichts zu machen

Warum hast du das Erbe nicht einfach ausgeschlagen?
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#3
Hast du die Anforderung für das Gutachten schriftlich vom Dreckscenter bekommen?
 

Claudini

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Feb 2013
Beiträge
87
Gefällt mir
4
#4
Ja habe ich schriftlich bekommen, ist das wichtig das ich es schriftlich habe?

Ich habe das Erbe nicht ausgeschlagen da meine Geschwister mit im Boot sitzen, sie wollen das Haus nach und nach fertig machen, und auch wegen Ihrer Sachen nicht das Haus Zwangsverstreigern lassen, das wird aber dauern mit dem Nach und Nach.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#6
Werden die 800 durch alle Erben geteilt?

Ich würde meinen Anteil unter Beifügung
der Gutachtenaufforderung , eines Schreibens in Kopie, mit dem ich das JC schriftlich auf die Kosten hingewiesen habe, schriftlich nachweislich geltend machen.



Du hättest das Erbe doch für dich ausschlagen können, dann wäre dein Anteil eben unter den anderen aufgeteilt worden. Erben muss man sich auch leisten können.
 

Claudini

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Feb 2013
Beiträge
87
Gefällt mir
4
#7
DAnke erstmal für Eure Tipps :icon_knutsch: Das Gutachten brauch(t)en meine Geschwister ja nicht, ich kann sie ja nicht zwingen das für das Arbeitsamt zu kaufen?

Grundbuchänderung ist noch nicht vorgenommen

Ob ich das Erbe ausgeschlagen habe oder nicht ist ja jetzt auch irgendwie Wurst, wir hatten das damals gemeinsam so entschieden - auch wegen der Sachen meiner Mutter.

Habe ja jetzt wieder einen Job wenn auch nur in Teilzeit und meine Geschwister haben auch Jobs wir bzw. sie wollen es nach und nach reparieren aber das kann Jahre dauern. Die Schulden die auf dem Haus sind zahlen wir auch in kleinen Raten ab.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#8
Ich würde meinen Anteil unter Beifügung
der Gutachtenaufforderung , eines Schreibens in Kopie, mit dem ich das JC schriftlich auf die Kosten hingewiesen habe, schriftlich nachweislich geltend machen.
Wäre ja Schade wenn der Kosten Hinweis beim JC nicht mehr auffindbar wäre, aber Gott sei dank hast du ja noch die Kopie......
 

Claudini

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Feb 2013
Beiträge
87
Gefällt mir
4
#10
@ Strolchemann, ne da kann man auch gar nicht wohnen, ist die absolute Bruchbude...
 
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
990
Gefällt mir
209
#11
Dann bekommst du in Zukunft ein Problem wenn das Haus mal an Wert gewinnen sollte, da entsteht dann ungeschütztes Vermögen weil du es nicht selbst bewohnst

Und ungeschütztes Vermögen muss verwertet werden, verzichte besser auf einen Eintrag im Grundbuch wenn du nicht beabsichtigst selbst dort einzuziehen
 
Oben Unten