kosten für fahrt zur weiterbildung / bundesreisekostengesetz

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

susi20041981

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Oktober 2007
Beiträge
6
Bewertungen
0
hallo,

ich habe letztes jahr, noch vor der kreisgebietsreform, einen bildungsgutschein inkl. übernahme der kosten für die fahrt zur weiterbildung bewilligt bekommen (bewilligung erfolgte durch die kba roßlau)

ich wohne in coswig, die weiterbildung ist in halle. ich bekomme die einfache wegstrecke (62 km) für jeden tag den ich anwesend bin mit 36 ct für die ersten 10 km und jeden weiteren km mit 40 ct bezahlt.

so wurde es bewilligt und ich habe es schwarz auf weiß.

seit januar ist nun wittenberg für mich zuständig und muss auch die fahrkosten tragen. erst waren die unterlagen nicht da, jetzt doch nach mehrmaligem nachfragen und es wurde auch schon geld angewiesen. allerdings nur irgendwas von 400 euro.

und das ist nach meiner rechnung zu wenig. im januar bin ich 22 tage insgesamt bei der weiterbildung, da komm ich auf 500 € und irgendwas.

jetzt meine frage: muss sich die neue zuständige arge an den bewilligungsbescheid der alten arge halten oder können die das einfach so ändern? bewilligt ist doch bewilligt.

ich habe echt nur tratsch und trouble mit wittenberg und langsam gestrichen die schnauze voll. ich habe einfach nichtmal die zeit denen hinterher zu laufen. ich hab ja auch prüfungen etc. kann ich die sache gleich nem anwalt übergeben wenn die sich quer stellen. meine ehemalige sachbearbeiterin meinte ich kann klagen wenn die sich nicht an die bewilligung halten.

mfg, susi
 

avalon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
hallo,

ich habe letztes jahr, noch vor der kreisgebietsreform, einen bildungsgutschein inkl. übernahme der kosten für die fahrt zur weiterbildung bewilligt bekommen (bewilligung erfolgte durch die kba roßlau)

ich wohne in coswig, die weiterbildung ist in halle. ich bekomme die einfache wegstrecke (62 km) für jeden tag den ich anwesend bin mit 36 ct für die ersten 10 km und jeden weiteren km mit 40 ct bezahlt.

so wurde es bewilligt und ich habe es schwarz auf weiß.

seit januar ist nun wittenberg für mich zuständig und muss auch die fahrkosten tragen. erst waren die unterlagen nicht da, jetzt doch nach mehrmaligem nachfragen und es wurde auch schon geld angewiesen. allerdings nur irgendwas von 400 euro.

und das ist nach meiner rechnung zu wenig. im januar bin ich 22 tage insgesamt bei der weiterbildung, da komm ich auf 500 € und irgendwas.

jetzt meine frage: muss sich die neue zuständige arge an den bewilligungsbescheid der alten arge halten oder können die das einfach so ändern? bewilligt ist doch bewilligt.

ich habe echt nur tratsch und trouble mit wittenberg und langsam gestrichen die schnauze voll. ich habe einfach nichtmal die zeit denen hinterher zu laufen. ich hab ja auch prüfungen etc. kann ich die sache gleich nem anwalt übergeben wenn die sich quer stellen. meine ehemalige sachbearbeiterin meinte ich kann klagen wenn die sich nicht an die bewilligung halten.

mfg, susi

Schau mal genau in den Bewilligungsbescheid! Ich hatte auch einmal sowas ähnliches absolviert, und da wurde wie folgt vorgegangen: die Fahrtkosten für die gesamte Massnahme wurden errrechnet und in monatlich gleiche Beträge aufgeteilt, unabhängig von Urlaub und Feiertagen und auch unabhängig davon, ob die Massnahme mitten im Monat begann oder endete. Vielleicht machen die das genauso?

avalon
 

susi20041981

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Oktober 2007
Beiträge
6
Bewertungen
0
hallo...

also bei mir steht:

ich erhalte die reisekosten für jeden tag den ich die bildungsstätte aufsuche.

mfg
 

avalon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Bewertungen
1
Aber wann?

hallo...

also bei mir steht:

ich erhalte die reisekosten für jeden tag den ich die bildungsstätte aufsuche.

mfg

Das wäre eher ungewöhnlich, dass der Auszahlbetrag monatlich variiert während so einer Massnahme. Der von Dir zitierte Satz sagt darüber nichts aus. Das heist nur, dass das Fahrgeld für Fehltage einbehalten wird.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten